Start

Fussball

Volleyball

Fanartikel

Unsere Partner

Verbände

Platzbelegung

Sportlerheim

Gästebuch

Mitgliedschaft

Archiv

Kontakt/Vorstand    Impressum    Datenschutz
 
Mitglied im:


Der VfB Schöneck 1912 hat die Vogtlandmeisterschaft bei den unter 20-Jährigen Mädchen gewonnen und verteidigte damit den Titel vom Vorjahr.

 

Dabei kam es am letzten Spieltag in Adorf zum Showdown zwischen dem Tabellenführer vom VfB und den Verfolgerinnen aus Reichenbach. Die bessere Ausgangslage hatten die VfB-Mädchen, denn nach dem 3:1-Hinspielerfolg würde ein Punkt oder anders ausgedrückt, zwei Sätze, reichen. Allerdings war gerade das die mentale Herausforderung, zudem musste der VfB auf eine Leistungsträgerin auf der schwierigen Mittelblockerposition verzichten. Die Mädchen vom Balkon des Vogtlandes erwischten einen guten Start und waren sofort hellwach, ganz anders als in den letzten Spielen. Druckvolle Aufgaben und eine präzise Annahme legten den Grundstein. Die Zuspieler verteilten gekonnt die Bälle und die Angreifer nutzten dies meist mit dem direkten Punktgewinn. Überhaupt machte der VfB wenig Eigenfehler und war in der Abwehr einfach überragend.

Dass der VfB trotzdem stets auf der Hut sein musste, lag daran, dass auch der FSV Reichenbach ein richtig gutes Spiel zeigte. Meist konnten sich die Schönecker Mädels ein paar Punkte absetzen, die der FSV prompt wieder aufholte. Doch es war der Tag des VfB Schöneck 1912, nach einer 2:0-Satz-führung war die Entscheidung gefallen. Danach sank verständlicherweise auch etwas die Konzentration und Leidenschaft, so dass sich die Neuberinstädter den dritten Durchgang in der Schlussphase holten (23:25). Satz 4 ging dann wieder an den VfB, der die Zügel nochmals anzog und damit war der 3:1-Sieg für die Schönecker Volleyballerinnen perfekt. Trainerin Silvia Dick zeigte sich beeindruckt von ihren Schützlingen: „Mit so einer tollen Leistung habe ich nicht unbedingt gerechnet, denn aufgrund verletzungs- und schulbedingter Ausfälle war die Trainingsgestaltung in den letzten Wochen schwierig. Umso erstaunter bin ich, wie gut das heute geklappt hat. Aber heute haben alle ihr Optimum abrufen können.“

Stolz konnten die Mädchen anschließend ihre Goldmedaillen in Empfang nehmen. Zugleich bedeutet der Titel einen schönen Abschluss für die Spielerinnen, die nächste Saison altersbedingt nicht mehr im Nachwuchsbereich spielberechtigt sind.






U20-Vogtlandmeister 2015/2016

Hintere Reihe von links:

Melanie Müller, Julia Georgi, Charlotte Gläsel, Sophie Willer, Luise Paseman

Vorn von links:

Amy Glaß, Jessica Kujat, Sarah Bräutigam, Emily Porrmann

Es fehlen:

Jenny Eisner, Sophie Leonhardt, Lara-Sophie Neidhardt



Volley-Minis sind Vogtlandmeister !

Mit dem letzten Spieltag am 19.04.2015 beendeten die "Volley-Minis" des VfB Schöneck 1912 die Wettkämpfe um die Vogtlandmeisterschaften.

Mit drei Mannschaften in zwei Altersklassen (U12, U13) gingen die jüngsten Volleyballer des VfB in ihre allererste Saison. Die Vogtlandmeisterschaft wurde jeweils an vier sog. Superspieltagen ausgespielt. Hier galt es sowohl gegen die anderen Mädchenmannschaften als auch gegen den männlichen Nachwuchs aus dem Vogtland anzutreten. Eine Endwertung wurde dann aber trotz-dem getrennt voneinander vorgenommen.

In der U12 starten die Schöneckerinnen mit zwei Mannschaften, dabei gelang der 1. Mannschaft eine kleine Überraschung. Lediglich gegen die starken Jungs des VSV Eintracht Reichenbach mussten sich die Schöneckerinnen geschlagen geben. Vor allem mit Teamgeist und einer steti-gen Leistungssteigerung von Spieltag zu Spieltag holten sie den Vogtlandmeistertitel weiblich nach Schöneck.
Die 2. Mannschaft trat mit einem sehr jungen Team an, um zunächst einmal spielerische Erfah-rungen zu sammeln und sich in das Wettkampfgeschehen einzufinden. Die jungen VfB-Mädels reihten sich am Ende schließlich auf den 4. Rang (7. Platz Gesamtwertung) ein.

Beim Wettkampf in der U13 starteten neben sieben vogtländischen Mannschaften auch zwei Gastmannschaften aus Lichtenstein und Gersdorf. Diese dürfen zwar an dem Spielbetrieb teil-nehmen, werden aber in der Wertung nicht berücksichtigt.
Auch hier trat der VfB Schöneck 1912 mit einem Team aus sehr jungen Spielerinnen an, um Spielpraxis zu sammeln. Zwar waren die Schöneckerinnen den anderen Mannschaften noch un-terlegen, aber auch hier konnten mit viel Ehrgeiz und Engagement im Training die spielerischen Fähigkeiten verbessert werden. Es reichte schließlich sogar noch für die Bronzemedaille
(8. Platz Gesamtwertung).

Ende Juni heißt es dann noch einmal „Knieschützer hoch“ beim Wettkampf um den Vogtlandpo-kal. Hier will der VfB Schöneck 1912 noch einmal zeigen was er kann.

Aber schon jetzt blickt Trainerin Madeline Dick sehr zufrieden auf eine erfolgreiche Saison: „Ich freue mich, dass sich so viele Kinder in Schöneck für Volleyball begeistern und mit Eifer dabei sind. Außerdem ein großer Dank an die Eltern für die Hilfe und Unterstützung.“




U20-Mädchen des VfB Schöneck 1912 holen Vogtlandmeistertitel!


Die U20-Volleyballerinnen des VfB Schöneck 1912 ließen am letzten Spieltag am 10.05.2015 nichts mehr anbrennen und sicherten sich den Vogtlandmeistertitel.
Platz 2 ging an den ESV Lok Adorf, Bronze holte der FSV Reichenbach.

Gleich im ersten Spiel gegen die Gastgeberinnen vom VSV Göltzschtal machten die VfB-Mädels mit einem glatten 3:0-Erfolg alles klar. Das zweite Spiel hatte zwar allenfalls noch statistischen Wert, aber die Mädels wollten zeigen, dass sie verdienter Titelträger sind. In einem spannenden Duell, in dem Trainerin Silvia Dick allen Spielerinnen nochmal Einsatzzeit schenkte, rangen die Schönecker Mädels schließlich auch den FSV Reichenbach mit 3:2-Sätzen nieder.
Anschließend wurde natürlich kräftig gejubelt und freudestrahlend die Goldmedaille in Empfang genommen.

Mit 7 Siegen aus 8 Spielen, bei nur einer knappen 2:3-Niederlage, liest sich die Bilanz ebenso erfreulich, wie auch etwas überraschend. Denn diese Leistung ist umso bemerkenswerter, da der VfB mit der jüngsten Mannschaft aller Teilnehmer, über die Hälfte des Kaders könnte sogar noch in der Altersklasse U16 spielen, angetreten war.

 
U20-Vogtlandmeister 2014/15
hinten von links: Sophie Leonhardt, Julia Georgi, Jessica Kujat, Amy Glaß, Lara-Sophie Neidhardt, Luise Pasemann, Trainerin Silvia Dick
vorn v. l.: Jenny Eisner, Sophie Willer, Charlotte Gläsel

Mit zwei Titeln (U12, U20) und einem dritten Platz (U13) neigt sich für den Schönecker Volley-ballnachwuchs die erfolgreichste Spielzeit der letzten Jahre zu Ende. Und die Pokalwettbewerbe folgen noch...

Ein riesiges Dankeschön der Trainerinnen Madeline und Silvia Dick gilt den Eltern für die tolle Unterstützung sowie nicht zuletzt allen Sponsoren.


Volleyball-Mixturnier 2014 in Schilbach

 Volleyball-Mixturnier 2014

Erstmals in der über 20-jährigen Turniergeschichte gewannen die Schönecker Volleyballer am letzten Juni-Wochenende ihr eigenes Freiluft-Mixturnier.
11 Mannschaften, bis auf die Stammgäste aus Leipzig, allesamt aus dem Vogtland, fanden sich am Gelände des Dorfgemeinschaftshauses im Schönecker Ortsteil Schilbach ein. Neben den drei Erstplatzierten vom letzten Jahr hatte man aber auch die „MilaStars“ vom SV 04 Plauen-Oberlosa, die erstmals in Schöneck an den Start gingen, als Geheimfavorit auf dem Zettel.
Aufgrund der unsicheren Wetterprognose entschieden die Organisatoren gemeinsam mit den Teams, das Turnier am Samstag komplett durchzuspielen. So wurde zunächst die Vorrunde in zwei Gruppen mit verkürzten Sätzen ausgetragen, um trotzdem alle Plätze ausspielen zu können. Hierbei qualifizierten sich Bad Elster und Leipzig souverän fürs Halbfinale, in der anderen Gruppe setzten sich die MilaStars und die erste Vertretung vom gastgebenden VfB Schöneck 1912 ebenfalls ohne Niederlagen durch.
Im Halbfinale hatten es die Schönecker dann mit den letztjährigen Finalisten aus Bad Elster zu tun. Nach klar verlorenem ersten Satz steigerten sich die Gastgeber, drehten das Spiel, wenn auch denkbar knapp mit 16:14 im Entscheidungssatz, und standen damit überraschend im Finale. Dort warteten die aus der Vorrunde bekannten MilaStars - das Spiel endete 1:1, so dass für Spannung gesorgt war. Traditionell durfte natürlich auch der Regen in Schilbach nicht fehlen, ein ordentlicher Schauer in der Schlussphase des Turniers sorgte für Abkühlung. Nicht immer hochklassig, aber durchaus sehenswert, duellierten sich beide Mannschaften lange Zeit auf Augenhöhe. Nachdem sich die VfB’ler aber den ersten Durchgang sicherten, schien bei den MilaStars die Luft etwas raus und die Schönecker bogen zielstrebig auf die Siegerstraße ab. 2:0-Sieg im Finale, noch etwas ungläubig ob dieses unerwarteten Ausgangs, lag man sich glücklich in den Armen. Drei Spieler sprangen sogar vor Freude ins nebengelegene Schwimmbad, der Wassertemperatur zum Trotz.
Bei der anschließenden Siegerehrung, inzwischen war es Abend geworden, bedankte sich Turnierleiterin Silvia Dick bei allen Teams für den reibungslosen Ablauf und ihr tolles Durchhalten. Und trotz des Sieges beim eigenen Turnier präsentierten sich die Schönecker Volleyballer keinesfalls als schlechte Gastgeber ;-) Das bestätigte die zufriedene Volleyball-Familie durch anerkennenden Beifall.
Den Abschluss des Turniers bildete die beliebte Sportlerparty mit dem glänzend aufgelegten und auflegenden DJ „Brauni“ und seiner Diskothek Saturn. Trotz eines langen Volleyballtages feierten Sportler und Gäste in geselliger Runde bis spät in die Nacht - am Sonntag war ja spielfrei...
Zuletzt noch ein großes Dankeschön für die Unterstützung an die Stadt Schöneck, die DLT und den Schilbacher Ortschaftsrat, ebenso den Sponsoren der Volleyballabteilung und allen Helfern, darunter lobenswert zu erwähnen die drei Nachwuchsspielerinnen Amy, Charlotte und Luise am Imbiss.

Ergebnis:
1. VfB Schöneck 1912             7. SG Neptun Markneukirchen
2. MilaStars (Oberlosa)           8. Bimos (Adorf)
3. Bad Elster                           9. VfB Schöneck 1912 II
4. SG Merkur Leipzig               10. Sportfreunde Schilbach
5. Aufsteiger                           11. Sternquell-Team Plauen
6. TV 1840 Falkenstein

Impressum       © 2007-2018 • powered by Ralf Knobloch.       Keywort Counter Besucher
Unsere Partner:




Kooperation:

Ev. Oberschule/
VfB Schöneck1912