Start

Fussball

Volleyball

Fanartikel

Unsere Partner

Verbände

Platzbelegung

Sportlerheim

Gästebuch

Mitgliedschaft

Archiv

Kontakt/Vorstand    Impressum    Datenschutz
 
Mitglied im:

Männer

In Vorbereitung auf die Rückrunde bestritten die Männer am Sonntag ein Miniturnier in Schöneck. Hier spielten ab 14.00 Uhr außerdem der SV Camburg und die SpVgg Heinsdorfergrund.

 SV Camburg 1:1  VfB Schöneck 1912
 SpVgg Heinsdorfergrund 0:2  SV Camburg
 VfB Schöneck 1912 2:2  SpVgg Heinsdorfergrund
 VfB Schöneck 1912  

5:2

 Reumtengrün        
 SG Unterlosa

0:4

 VfB Schöneck 1912  
 VfB Großfriesen 4:6
 VfB Schöneck 1912
 FSV Ellefeld 0:4  VfB Schöneck 1912
 FSV Treuen abg.
 VfB Schöneck 1912
weitere Testspiele

Vogtlandmeisterschaft:

 Datum  Uhrzeit  Heim  Gast  Tore
         
19.08.2012 15.00  VfB Schöneck 1912  SV Concordia Plauen 1:3
09.09.2012 15.00  SV Coschütz  VfB Schöneck 1912 3:2
15.09.2012 15.00  VfB Auerbach 2  VfB Schöneck 1912 4:0
23.09.2012 15.00  VfB Schöneck 1912  SV 1903 Kottengrün 0:3
29.09.2012 15.00  SC Syrau  VfB Schöneck 1912 4:0
07.10.2012 15.00  VfB Schöneck 1912  FC Grünbach 1:3
21.10.2012 15.00  VfB Lengenfeld  VfB Schöneck 1912 2:0
30.03.2013 15.00  SV Fronberg Schreiersgrün  VfB Schöneck 1912 1:1
04.11.2012 14.00  Reichenbacher FC  VfB Schöneck 1912 6:0
11.11.2012 14.00  VfB Schöneck 1912  FC Werda 2:0
18.11.2012 15.00  SG Stahlbau Plauen  VfB Schöneck 1912  0:2 
25.11.2012 14.00  VfB Schöneck 1912  FC Fortuna 91 Plauen 5:3
18.05.2013 15.00  BSV 53 Irfersgrün  VfB Schöneck 1912 1:4 
20.05.2013 15.00  SV Concordia Plauen  VfB Schöneck 1912 1:2
17.03.2013 17.00  VfB Schöneck 1912  SV Coschütz 1:1 
15.05.2013 19.00  VfB Schöneck 1912  VfB Auerbach 2 3:2 
08.05.2013 18:30
 SV 1903 Kottengrün  VfB Schöneck 1912 7:0 
14.04.2013 15.00  VfB Schöneck 1912  SC Syrau 3:0
20.04.2013 15.00  FC Grünbach  VfB Schöneck 1912 2:1
28.04.2013 15.00  VfB Schöneck 1912  VfB Lengenfeld 6:0
05.05.2013 15.00  VfB Schöneck 1912  SV Fronberg Schreiersgrün 2:1
12.05.2013 15.00  VfB Schöneck 1912  Reichenbacher FC 1:1
26.05.2013 15.00  FC Werda  VfB Schöneck 1912 2:2
02.06.2013 15.00  VfB Schöneck 1912  SG Stahlbau Plauen 3:0
09.06.2013 15.00  FC Fortuna 91 Plauen  VfB Schöneck 1912 4:1
15.06.2013 15.00  VfB Schöneck 1912  BSV 53 Irfersgrün 0:1

 Platz  Mannschaft  Sp.  Tore  Punkte
         
1.  Reichenbacher FC
26 90:29 64
2.  SV 1903 Kottengrün
26 96:31 63
3.  SV Fronberg Schreiersgrün
26 66:46 48
4.  FC Werda
26 51:39 47
5.  FC Fortuna 91 Plauen
26 68:57 43
6.  FC Grünbach
26 49:50 40
7.  SC Syrau
26 46:39 36
8.  VfB Schöneck 1912
26 43:56 34
9.  VfB Auerbach 2
26 44:52 33
10.  SG Stahlbau Plauen
26 43:62 29
11.  BSV 53 Irfersgrün
26 42:68 27
12.  SV Concordia Plauen
26 37:60 26
13.  VfB Lengenfeld 26 35:71 23
14.  SV Coschütz
26 32:83 12

Tabelle                                                                              Stand 15.06.2013

26. Spieltag: Zum Saisonende kassierte der VfB eine bittere, aber jederzeit verdiente Heimniederlage. Die Gäste aus Irfersgrün traten als kompakte, spielstarke Mannschaft auf, versiebten aber im ersten Abschnitt einige sehr gute Tormöglichkeiten zum Teil kläglich. Vom VfB war über weite Strecken nichts zu sehen. Nach dem Wechsel wurde die Heimelf etwas aktiver und die Partie wurde ausgeglichener. Als jeder schon mit einem 0:0 rechnete, gelang Mehnert mit einem Heber ins lange Eck doch noch der Siegtreffer. Für das Pokalendspiel nächste Woche in Ruppertsgrün gegen den RFC bedarf es beim VfB einer sehr deutlichen Leistungssteigerung.

25. Spieltag: Angereist, um mindestens einen Punkt aus Plauen zu entführen, stand man nach 90min mit leeren Händen da. In der ersten Halbzeit stellte Fortuna das Geschehen auf den Kopf. Nach gutem Beginn der Fortuna hatte in der Folgezeit der VfB mehr vom Spiel. Immer wieder war es Hopf, der frei vor dem Plauener Keeper auftauchte. Doch leider entschied er sich immer für den falschen  Abschluss oder scheiterte am Pfosten. Schüsse von Zenner und Kunz parierte der Schlussmann im Nachfassen. Einen Alleingang über die linke Seite mit genauer scharfer Eingabe schloss Klaus zum 1:0 ab. Ohne eine weitere Chance zu haben, erzielten die Plauener per abgefälschtem Fernschuss den 2:0 Pausenstand. Lag man doch in der Hinrunde auch 2:0 zurück, so hatte die VfB-Elf noch Hoffnung das Spiel zu drehen. Nach Pass von Spies auf Hopf erzielte der auch das 2:1, doch das war es dann auch mit der Schönecker Herrlichkeit. In der Folge hatten die Plauener mehr vom Spiel und spielten den VfB geradezu müde. Das 4:1 fiel sicher etwas zu hoch aus, zumal Strobel auch noch einen Strafstoß nicht verwandeln konnte. Nun gilt es am letzten Spieltag sich mit einem Heimsieg von den Fans zu verabschieden und wieder etwas Selbstvertrauen für das Pokalfinale zu tanken.

24. Spieltag:

Torfolge: 1:0 Zenner (48.); 2:0 Spies (66.); 3:0 Hopf (82.)

Die wenigen Zuschauer, 20 an der Zahl, sahen bei naßkaltem Sauwetter eine zerfahrene, kampfbetonte Partie. In der ersten Halbzeit stellten die Gäste von Stahlbau Plauen geschickt die Räume zu und der gastgebende VfB kam nicht ins gewohnte Spiel. Allzuoft fand die Partie zwischen den Strafräumen statt und es ergaben sich keine nennenswerte Möglichkeiten. Dies änderte sich erst nach dem Wechsel, als Zenner sich über rechts durchsetzte und zum 1:0 traf. Nun kam die beste Zeit des Gastgebers und Spies erhöhte per Flachschuß zum 2:0. Nach dieser nun sicheren Führung der Heimmannschaft verflachte die Partie wieder zusehens und es gab wieder kaum nennenswerte Chancen. Es dauerte bis 8 Min. vor ultimo, als Hopf frei vorm Tor auftauchte und diese Möglichkeit sicher zum 3:0 nutzte. Ein verdienter Sieg der Hausherren nach 90 Minuten Spielzeit.

23. Spieltag:
Nach der Niederlage von Concordia am Vortag war der VfB nun auch rechnerisch gerettet. Nun hieß es bei dem spielstarken Tabellendritten zu beweisen, dass der Sieg im Hinspiel keine Eintagsfliege war. Von Beginn an zeigte sich, dass es ein offenes Spiel werden sollte in dem jeder gewinnen möchte. Nach 10min war es dann Zapyshnyi, der eine Eingabe per Volley abnahme und unhaltbar ins lange Eck drosch. Keineswegs geschockt drängte der VfB auf den Ausgleich und hatte durch Hopf, Zenner, Gambke und Bonesky gute Einschussmöglichkeiten. Jedoch verzogen die VfB-Kicker oder warteten zu lange mit dem Abschluss. Mit großem Pech hätte man jedoch sogar 2:0 in Rückstand liegen können, doch Popp hielt stark im 1 gegen 1 gegen Kominek. So ging es mit der für Werda nicht unverdienten aber schmeichelhaften 1:0 Führung in die Pause. Man nahm sich für die zweite Hälfte viel vor und kam bereits in der 47min nach Balleroberung von Spies an der Mittellinie und Steilpass von Zenner zum 1:1 durch Hopf. Der umspielte aus 20m den viel zu weit außen stehenden Schlussmann der Werdaer. Die Freude währte ganze 6min als Kominek einen herrlichen Angriff der Werdaer zum 2:1 abschloss. In der Folge machte sich das immer tiefer werdende Geläuf bemerkbar, aber der VfB kämpfte und wollte den Ausgleich. Richter und Zenner vergaben gute Einschussmöglichkeiten, aber auch Werda lieg Chancen für die Vorentscheidung liegen. Besondere Erwähnung verdient die Deckungsarbeit von Gambke, der erneut den starken Kalan komplette 90min abmeldete. Und wenn es läuft dann läuft es eben. Sieben Minuten vor Ultimo war es Zenner, der sich den Ball nahm, 3 Spieler umkurvte und mit sattem Schuss ins kurze Eck das 2:2 herstellte. Ein leistungsgerechtes Unentschieden und weiteres Ausrufezeichen der wiedererstarkten VfB-Elf.

22. Spieltag:
Am heutigen Tage hatte man die Mannen um Ex-Trainer Persigehl zu gadt und die Partie hatte besondere Spannung. Nach ausgeglichener Anfangsphase nutzte Hopf bereits nach 8 Minuten für die Heimelf eine Eingabe zum 1:0. Danach kam der RFC jedoch besser ins Spiel, nutzte jedoch seine Möglichkeiten nicht. Unter anderem setzte Popkalla eine Freistoß auf die Latte. Als sich alle bereits auf die Halbzeit vorbereiteten, nutzte Krötzsch eine schafte Eingabe zum 1:1. In einer kämpferischen zweiten Halbzeit, wo beide Teams auf hohem Niveau spielten und sich gute Möglichkeiten erspielten, konnte kein Sieger gefunden werden. Hopf vom VfB hatte in der 84. Min. die größte Chance, als er freistehend knapp drüber schoß. Die Heimelf erkämpfte sich einen verdienten Sieg, da sie dem Tabellenzweiten RFC gleichwertig gegenüber trat.

21. Spieltag: Der VfB sicherte sich drei enorm wichtige Punkte gegen den Abstieg! Nach einer viertelstündigen Abtastphase hatte die Heimelf die erste Möglichkeit und ging durch Tuschinski, der einen zurückspringenden Ball nach Freistoß von Kunz, frei einköpfte in Führung. In der 40. Minute erreichte Queck mit einen platzierten Schuß vom Strafraumeck den Ausgleich. Nach Wiederbeginn neutralisierten sich beide Teams weitesgehend. Der Gast hatte optische Vorteile, blieb jedoch im Abschluß zu harmlos. Es dauerte bis zur 62. Min. ehe sich der VfB eine weitere Möglichkeit erarbeitete und diese war gleich die Spielentscheidung. Kunz setzte sich über rechts durch und dessen mustergültige Eingabe köpfte der gerade eingewechselte Spies mit seinem ersten Ballkontakt ein. Schreiersgrün drängte nun auf den Ausgleich, blieb seiner Abschlußschwäche aber treu. Somit war es ein verdienter Sieg der Heimelf nach einer kämpferischen Leistung.

20. Spieltag:

Torfolge: 1:0 Mothes (44./ET); 2:0 Tuschinski (45.); 3:0 Zenner (64.); 4:0 Tuschinski (65.); 5:0 Engelbrecht (76.); 6:0 Hopf (86.)

Die Niederlage der Vorwoche in Grünbach hat der VfB Schöneck gut verdaut und schickte
Mitabstiegskontrahend Lengenfeld vor ca. 70 Zuschauern mit einm 6:0 Kantersieg nach Hause.
Lange sah es aber nicht danach aus, denn bis zum 1:0 passierte kaum konstruktives auf dem Schönecker Kunstrasen. Kurz vor der Halbzeit erzielte Mothes beim Versuch zu klären unglücklich das 1:0 für die Heimelf und bereits der nächste Angriff über Kunz nutzte Tuschinski zu 2:0 Halbzeitführung. Diese war jedoch zu diesem Zeitpunkt noch etwas glücklich. Nach dem Wechsel kam Schöneck besser ins Spiel und entschied die Partie durch Zenner, mit platziertem Hinterhaltschuß und Tuschinski, der eine super Spielstafette zum 4:0 abschloß. Nun gaben sich die Gäste auf und die Heimelf kam noch zu zwei weiteren Treffern durch Engelbrecht und Hopf, die platziert aus der zweiten Reihe abzogen. Am Ende ein hochverdienter Sieg der Platzherren und drei weitere wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

19. Spieltag: Nach dem Spiel in Grünbach sah man nur traurige Gesichter. Sicherlich trug dazu auch das Ergebnis bei, jedoch viel tiefer saß der Schock über die zwei schweren Verletzungen unserer Spieler. Chris Lorenz verletzte sich schwer an der Schulter und Uwe Keil zog sich Innen- und Kreuzbandriss sowie Knorpelschäden im Knie zu. Beide mussten ins Schönecker Krankenhaus und fallen für Monate aus. Schlimmer als der fußballerische Ausfall, ist für beide der Ausfall in Beruf und Ausbildung. Wir wünschen eine rasche gute Genesung!!! Das Spiel ist kurz beschrieben: 20min guter Fußball reichen gegen diese kampfstarke Grünbacher Truppe nicht aus. Eine Reihe aus individuellem Fehler und kollektiven Stellungsfehlern führte zum 1:0 für die Heimelf. Der Treffer von Kapitän Bonesky per Volleyschuss Marke Tor des Monats, stellte den Halbzeitstand her. Nach Keils Verletzung und parallelem Führungstor für die Grünbacher per Freistoß war die gesamte Mannschaft noch weiter weg vom Gegner. Alles in allem ein rabenschwarzer Tag für den VfB.

18. Spieltag:
In einer sehr umkämpften, aber nicht unfairen Partie kam die Heimelf zu einem jederzeit verdienten Heimsieg und sicherte sich drei wertvolle Punkte gegen den Abstieg. Bereits in der 5. Min. kam Wlk nach Einwurf von Zapfe an den Ball und schoß unhaltbar ins Dreiangel zur 1:0-Führung. Danach blieb der VfB tonangebend, versäumte es jedoch, das Ergebnis höher zu gestalten. Syrau kam nur selten zum Zuge, und wenn, scheiterten sie am gut haltenden Heim-Keeper Popp. In der 30. Min gab es erneut einen Einwurf von Zapfe und Bonesky nutzte eine Unstimmigkeit in der Gästeabwehr zum 2:0. Nach den Seitenwechsel neutralisierten sich beide Mannschaften ohne nennenswerte Höhepunkte. Der VfB stand jetzt tiefer und lauerte auf Konter. Einen davon nutzte Kunz nach tollem Solo zur 3:0 Spielentscheidung. In der Schlußphase trängten die Gäste auf Resultatsverbesserung, scheiterten aber immer wieder an der vielbeinigen VfB-Abwehr.

17. Spieltag: So ein enges 0:7 hat man noch nie gesehen – klingt komisch, ist aber so. Nach einer Vielzahl vergebener Chancen, steht der VfB nicht nur mit 0 Punkten da. Nein, er hat sich sogar ziemlich blamiert. Hätte der VfB noch zur Halbzeit mit zwei Toren Vorsprung führen müssen, statt 0:4 zurückzuliegen, so ergab er sich im zweiten Durchgang fast wehrlos.  Tuschinsky, Zenner, Kunz und allen voran Hopf hätte insgesamt 5 Tore für den VfB erzielen müssen. Die Tore machten jedoch die Anderen. Kottengrün führte bei keiner Chance schnell 3:0. Dabei sah die gesamte Abwehr mehr als unglücklich aus. Selbst der Appell ans Torverhältnis schien nicht gehört zu werden und so verspielte man leichtfertig diesen „Zusatzpunkt“. Bei all der Kritik sei der Alleinunterhalter Hopf positiv herausgestellt, der die wackelige Kottengrüner Abwehr immer wieder bis 5m vor das Tor schwindelig lief. Leider eben nur bis 5m vor dem Tor. Am Wochenende wartet mit Reichenbach der nächste Brocken…und nochmal so viel Pech kann man nicht haben!!!

16. Spieltag:

Torfolge: 0:1 Förster (8./FE); 1.1 Hopf (20.); 2.1 Zenner (32.); 3:1 Baumann (68./FE); 3:2 Stabenow (70.)

Im Nachholspiel der Vogtlandliga setzte sich der gastgebende VfB jederzeit verdient gegen die Auerbacher Reserve durch und befreit sich langsam aus der Abstiegszone. Die Gäste gingen früh durch einen sicher verwandelten Elfmeter von Förster in Führung. Schöneck zeigte sich wenig geschockt und erspielte sich in der Folgezeit eine Menge gute Torchancen von denen aber nur Hopf per Kopfball und Zenner mit sattem Schuß aus der zweiten Reihe trafen. Nach dem Wechsel kamen die Gäste besser ins Spiel und es entwickelte sich eine flotte Partie, bei der die Heimelf die weiterhin besseren Möglichkeiten ausließ. In der 60. Min. schickte Richter Spies, der im Strafraum nur durch Foulspiel gebremst werden konnte. Baumann ließ sich die Chance vom Punkt nicht entgehen und erzielte die 3:1 Führung. Aber schon im Gegenzug brachte Stabenow mit einem verdeckten Schuß die Gäste noch einmal ins Spiel. So mußten die Heimelf, sowie ca. 40 Zuschauer bis zum Ende um den Sieg bangen.

15. Spieltag:
Das Kellerduell in der Vogtlandliga auf dem Oelsnitzer Kunstrasenplatz endete für den VfB enttäuschend. In der ersten Spielhälfte hatte der Gastgeber leichte Feldvorteile, der Gast aus Coschütz jedoch die besseren Einschussmöglichkeiten. Bei beiden Teams haperte es jedoch beträchtlich am Verwerten der Möglichkeiten. In der 50. Minute dann die zu diesem Zeitpunkt etwas überraschende Führung der Heimelf durch Wlk, der einen Eckball von Keil unhaltbar einköpfte. Im weiteren Spielverlauf drängte der VfB auf das 2:0, doch scheiterte immer wieder am überragenden Gästekeeper Spitzner. Dies bestraften die Gäste in der 65. Min., als Inge eine Unsicherheit des VfB-Torwarts nutzte, In der Schlussphase kam es dann zum offenen Schlagabtausch, weil beide Mannschaften den Sieg wollten und die Punkte gegen den Abstieg brauchten. Doch es blieb am Ende beim 1:1 unentschieden, was wohl keiner Mannschaft richtig hilft.

14. Spieltag: Schon beim Aufwärmen wurde allen klar… das wird eine reine Willenssache! Vier Spiele in acht Tagen – da würde jeder Bundesligist „Nein, Danke“ sagen. Das Ergebnis vorweg genommen: 10 Punkte aus diesen 4 Spielen haben die Weichen auf Klassenerhalt gestellt!!! Von Anfang an plätscherte das Spiel dahin. Geschickt schläferte man den Gegner ein, der nur in einigen Zweikampfaktionen erkennen ließ, dass er gewinnen wollte. Leider verpasste es der in einigen Phasen überforderte Schiedsrichter rechtzeitig für eine klare Linie zu sorgen. So verletzte sich unser Kapitän Bonesky bei einer an ihm von hinten angesetzten Grätsche an der Mittellinie und musste später vorsorglich ausgewechselt werden. Ebenso kann man froh sein, dass sich weder Richter noch Kunz bei den harten Tacklings der Concordiaspieler verletzten. Zum wenigen Fußball: der VfB hielt den Ball überwiegend in seinen Reihen, ohne jedoch selbst größere Gefahr auf das Tor der Concorden auszuüben. Folglich fiel auch das Tor ohne Schnörkel nach einer Ecke. Bonesky ging als Einziger mit Zug zum Ball und köpfte unhaltbar gegen den Lauf des Keepers Brieger ins lange Eck ein. Keine spielerische Antwort von Concordia. Zur Pause spürten die Spieler die letzten 315 Minuten Fußball. Ohne großen Aufwand wollte man das Spiel runterspielen. Es hätte auch funktioniert, wäre nicht dieser fragwürdige Freistoß gegeben worden… und noch viel schlimmer unhaltbar im Angel eingeschlagen. Was dann kam war eine starke Reaktion. Nicht Concordia, sondern die nimmermüden VfB-Kicker rafften sich auf und wollten gewinnen. Als dann aber Spies in der 87. Minute nach Drehschuss nur den Pfosten traf, verlor  wohl selbst der letzte Optimist unter den Zuschauern den Glauben an einen Sieg. Nicht die Mannschaft…in der 93. Minute kam der Ball über den seit Wochen starken Kunz, Gambke und Edeljoker Engelbrecht auf den Kopf von Hopf. Mit dem Rücken zum Tor köpfte dieser über den langen Brieger ins lange Eck. Brieger lenkte den Ball zwar noch an den Pfosten, von dort aber sprang er auf die Linie und rollte für alle sichtbar ins Tor. Der Schiedsrichter pfiff das Spiel nicht einmal mehr an. Der Jubel fand keine Grenzen und es kam zu einer kleinen Spontanfeier im Schönecker Sportlerheim

13. Spieltag: Nach nur zwei Tagen Pause stand das nächste 6-Punkte-Spiel am Pfingst-Samstag in Irfersgrün an. War man doch bisher die schlechteste Auswärtsmannschaft, so wollte man unbedingt bei den Randvogtländern punkten. Nach 20min Schlafwagenfußball nutzte Spies einen Abspielfehler an der Mittellinie und zog allein auf den Torwart, umkurvte ihn und schob ins Tor ein. In der Folge hatte man mehr vom Spiel ohne Hundertprozentiges zu erarbeiten. Die beste Chance hatte Richter, der beherzt von der Strafraumgrenze abzog. Der Irfersgrüner Torhüter hielt aber stark. Auch der kaum geprüfte Popp hielt aus dem Nichts einen sogenannten Unhaltbaren mit Übergreifen aus dem Angel. So ging es mit der knappen Führung in die Pause. Direkt nach Wiederanpfiff hatte Hopf nach Kopfballverlängerung von Spies die Chance frei vor dem Torwart stehend, vergab aber leichtfertig. Im Gegenzug beinahe das 1:1 – Popp war zur Stelle. Das war der Weckruf! In der Folge dominierte man das Spiel und hätte mehr Tore erzielen  müssen. Zenner mit Solo durch die Abwehrreihe und sattem Abschluss und Kunz per herrlich verwandelten Freistoß erzielten die Tore 2 und 3. Das Gegentor von Irfersgrün zeigte keine Wirkung. Nach herrlicher Kombination über Zenner und Bonesky erzielte Hopf per Direktabnahme das 1:4.
Eine überzeugende Auswärtsleistung lässt auf Punkte aus Plauen hoffen, auch wenn diesmal die Pause nur 1Tag ist!!!

12. Spieltag: Ein Torfestival sahen die wenigen Zuschauer am heutigen Spieltag. Fortuna hatte den besseren Start und führte bereits nach 15. Min. (6. & 15.) auf dem Schönecker Kunstrasen mit 0:2. Dies ließ zu diesem Zeitpunkt nichts gutes ahnen, jedoch kämpfte sich die Mannschaft Mitte der ersten Halbzeit ins Spiel zurück und erzielte Gleichwertigkeit. Diese Bemühungen wurden durch den Anschlußtreffer durch Tuschinsky (36.) belohnt. Nach Wiederbeginn verschlief der Gast von Fortuna den Start in die zweite Halbzeit tolal und der VfB konnte die Partie nach starken 20 Minuten durch Schubert und 2x Keil nach schnell vorgetragenen Angriffen zum 4:2 drehen. Die Gäste schienen sichtlich überrascht und brauchten einige Zeit, die drohende Niederlage zu akzeptieren. Trotzdem gelang Fortuna nochmals in der 78. Min. der Anschlußtreffer zum 4:3 und es wurde nochmal eng. Doch Dank der konzentrierten Abwehrarbeit der Mannen um Gerdi Baumann und einem souverän verwandelten Freistoß von Spies in der 84. Spielminute wurde der viel umjubelte 5:3-Endstand hergestellt. Am Ende ein hochvrdienter Sieg, mit dem man auch die rote Laterne dieser Spielklasse aus Schöneck verabschieden konnte.

10. Spieltag:  Jubel in Schöneck - der VfB kann doch noch gewinnen und fuhr gegen Werda die ersten Punkte ein. In einer emotional hoch geladenen Partie ging der Gastgeber bereits in der 7. Spielminute durch Spies in Führung. In der 18. Min. schnappte sich Kunz das Leder und konnte von Sikora nur noch durch Notbremse kurz vorm Strafraum gebremst werden und der Werdaraner sah dafür glatt Rot. In der folgezeit spielten beide Teams weiter gut mit, nur konnte keiner seine Mäglichkeiten nutzen. Nach dem Wechsel wieder große Aufregung - Zapfe rettete in höchster not und trifft dabei Ball und Gegner. Schiri Adler aus Bad Brambach zeigte sofort unmissverständlich Ecke an, was die Gäste wiederum auf die Palme bringt. Nun drückten die Gäste auf den Ausgleich, scheiterten jedoch immer wieder an der eng gestaffelten VfB-Abwehr. In der Schlußphase konnte sich die Heimelf wieder etwas befreien und erzielte in der 90. Min. nach einer Ecke die Schpielentscheidung durch Tuschinsky.

8. Spieltag (30.03.13): Nach dem unerwarteten Punkt aus dem Auswärtsspiel in Schreiersgrün wusste nach Abpfiff keiner, ob es ein gewonnener oder zwei verlorene Punkte waren. In einer intensiv geführten Partie versäumte es der Schiedsrichter frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen. Immer wieder war es Kinkal der mit übertrieben unfairen Mitteln versuchte der robusten Spielweise unserer Elf entgegenzuwirken. Nach einer Tätlichkeit hätte das Spiel nach 15 min für ihn gelaufen sein müssen! Zum Spiel: Die 1. Hälfte wurde überraschend vom VfB kontrolliert, ohne sich 100%-ige Chancen herauszuspielen. Nach konsequenter Klärung durch Gambke im eigenen Strafraum, war es der gegnerische Torwart der das 0:1 mit schwerem Patzer auflegte. Der Ex-Schreiersgrüner Hopf schob den Ball über die Linie. In Halbzeit zwei zeigte sich Schreiersgrün deutlich agiler. Die größte Einschusschance durch Eitz vereitelte jedoch Popp mit einer Glanzparade. Nachdem der sich quälende Kapitän Bonesky dann doch verletzungsbedingt vom Platz musste, war kurzfristig etwas Unordnung im Defensivspiel. Der eingewechselte Schreiersgrüner Handschug war scheinbar noch nicht zugeordnet und nutzte einen Stellungsfehler in der 75min zum 1:1. Nach einer Konzessionsentscheidung aufgrund des verpassten Platzverweises gegen Kinkal, musste für deutlich weniger Neumann vom Platz. Es entwickelte sich in der Folge noch ein ziemlicher Schlagabtausch. Die deutlicheren Einschusschancen besaßen jedoch wir. So erzielte Strobel das 1:2, jedoch wohl aus Abseitsstellung- das Tor zählte nicht. Zenner, Schubert und Keil hatten noch gute Abschlüsse, so dass die Chance auf einen unerwarteten Dreier auf alle Fälle gegeben war. Wenn auch zwei Punkte zu wenig, sollte man jedoch Selbstbewusstsein mitgenommen haben.

6. Spieltag: Der Gast aus Grünbach kam wesentlich besser ins Spiel und bei unserer Mannschaft war vor 105 Zuschauern die anhaltende Verunsicherung deutlich zu sehen. So war es nicht verwunderlich, das es bereits nach 18 Minuten 0:2 durch Tore von Dobos gegen uns stand. Hoffnung keimte noch einmal auf, als Schubert in der 25. den Anschlußtreffer erzielte. Anschliesend neutralisierten sich beide Teams und es bestanden in der ersten Hälfte weitere Möglichkeiten auf beiden Seiten. Der Gast aus Grünbach kam wacher aus der Kabine und nutzte in der 50. gleich die erste Möglichkeit und stellte den alten Zwei-Tore-Unterschied wieder her, indem Ebersbach einen Abpraller mühelos einschob. Weitere Möglichkeiten auf beiden Seiten konnten nicht verwertet werden und der Sieg für den Gast aus Grünbach ging Aufgrund des Spielverlaufes in Ordnung. Die Fans müssen weiter auf den ersten Sieg in der Vogtlandliga in dieser Saison warten.

5. Spieltag: Mit Hoffnung, Selbstvertrauen und einer ganzen Menge guter Vorsätze reiste man nach dem guten Auftritt gegen Kottengrün nach Syrau. All das war nach 9min wie weggeblasen. Zwar fing man sich nach dem frühen Rückstand und kam v.a. durch Standards zu kleineren Chancen, doch blieb man vor dem Tor zu ungefährlich und lief dem Gegner wieder überwiegend hinterher. Spies und Richter verlieren kurz vor der Pause den Ball an der gegnerischen Torauslinie… zwei geradlinige Pässe nach vorn… eine Eingabe… eine Abnahme… 2:0 in der 43.min. – der Schock! Nach der Pause verflachte das Spiel… Syrau wollte nicht, und Schöneck konnte nicht. Der VfB versuchte über deren beste Akteure Schubert und Richter nach vorn zu spielen, doch wurden die Ballverluste mit zwei weiteren klasse herausgespielten Kontertoren knallhart bestraft. Eine niederschmetternde Niederlage, die auch in dieser Höhe nicht unverdient ist. Über diesen herben Rückschlag tröstet auch der Punkt der wacker kämpfenden 10 Mann der Zweiten nicht hinweg! Wie sagte einst der Titan: „Jetzt brauchen wir Eier!!!“

4. Spieltag: Die ersehnte Überraschung im Punktspiel Tabellenletzter gegen Tabellenerster blieb aus Schönecker Sicht leider aus und die rote Latterne bleibt am Stadtpark. Die Heimelf agierte defensiv auf Konter lauernd und machte es so den spielerisch überlegenen Gästen aus Kottengrün schwer sich Tormöglichkeiten zu erspielen. So dauerte es bis zur 32. Minute, als Warmnbier musterhaft frei gespielt wurde und zur Führung vollendete. Nach Widerbeginn die Spielentscheidung wiederum durch Warmbier, der einen sehr schmeichelhaften Elfer verwandelte. Was Schiri Stephan Wladimir (Lok Plauen) da gesehen haben will, wird wohl immer sein Geheimnis bleiben. Der VfB kämpfte in der Folgezeit provorös weiter, mußte aber noch den dritten Treffer durch Gerbeth hinnehmen. Am ende ein jederzeit verdienter Sieg der Gäste in einer sehr fair geführten Partie.

3. Spieltag: In der Anfangsviertelstunde zeigten die Schönecker, dass sie sich viel vorgenommen hatten. Doch mit einem Knaller von Blankenburg aus dem Nichts, den Popp mit starkem Reflex abwehren konnte, wurde eine einseitige Partie eingeleitet. Erst vollendete Blankenburg eine starke Einzelleistung aus 20 Metern mit einem unhaltbaren Hammer in das Angel dann waren sich Bonesky und Tuschinsky uneinig und legten Blankenburg den zweiten Treffer auf. Im zweiten Abschnitt waren nur Torhüter Benjamin Popp und Marvin Richter in Normalform. Zwar deutlich früher angreifend und mit mehr Spielanteilen ließ sich der VfB zu einfach auskontern und verlor verdient in der Höhe. Roy Blankenburg dürfte die Tür zur 1. Mannschaft mit dieser Galavorstellung  weit aufgestoßen haben.

2. Spieltag: Nach 91min stand der VfB mit leeren Händen da, genau wie im ersten Saisonspiel gegen die Con. Doch diesmal ein ganz anderes Bild der Mannschaft. Coschütz hatte zwar von Beginn an mehr Ballbesitz, doch wie im Vorjahr besann sich der VfB auf seine Konterfähigkeiten. Das Tor zum 0:1 fiel jedoch glücklich durch einen klaren Torwartfehler. Die Coschützer spielten wütend nach vorn aber die Konter wurden gefährlicher. Als der Coschützer Schlussmann einen langen hohen Pass von Strobel falsch einschätzte und außerhalb des Strafraums den Ball vor dem einschussbereiten Spies vom Himmel pflückte, war der zwischenzeitliche Höhepunkt einer unsicheren Schiedsrichterleistung erreicht. Dieser gab dem Torwart zur Verwunderung aller die gelbe Karte. Nicht dass man sich einen Platzverweis wünschte, aber der Verlauf des Spiels zeigt mit welch unterschiedlicher Messlatte der Jungschiedsrichter aus Zwickau zu Werke ging. Nach der Pause erzielte der VfB nach einer Ecke per Flachschuss von Keil das 0:2. Nur 3min später setzte Wlk an der Strafraumgrenze energisch nach. Foul… Freistoß dachte jeder, nur nicht der Schiedsrichter. Der verlegte den Tatort in den 16er und zeigte auf den Punkt. Doch des Ganzen nicht genug, zeigte er dem Verteidiger glatt Rot. Das nach seinem selbstgelobten Fingerspitzengefühl an dem Torwart aus der ersten Halbzeit! Der VfB kämpfte bei den hohen Temperaturen tapfer, doch 40min in Unterzahl sollten sich eben doch negativ auswirken. Nach schöner Kombination schob Stier zum 2:2 ein. Angriffsbemühungen des VfB wurden selbst zur Verwunderung der Coschützer Verteidiger oftmals fragwürdig vom Schiedsrichter unterbunden. Vielleicht wirkte sich dort postwendend die lautstarke Kritik der Schönecker Spieler und Mitgereisten negativ auf die Auffassungsgabe des Unparteiischen aus. Auch daraus sollten alle Beteiligten lernen. Als sich alle auf ein Remis eingestellt hatten, gab es einen weiteren schmeichelhaften Freistoß an der Strafraumgrenze. Schmidt mit seiner individuellen Klasse verwandelte unhaltbar.

1. Spieltag: Der Saisonstart der Ersten ging absolut in die Hose. Gegen einen nicht über-
ragenden Gast aus Plauen verlor man verdient mit 1:3. Immer wieder zeigten wir besonders in der Abwehr gravierende Schwächen, bei den auch TW Popp am heutigen Tage kein Rückhalt war. Auch im Mittelfeld fand sich keiner, der mal Verantwortung übernehmen wollte, oder konnte. Dabei begann es noch für den VfB vielversprechend und man ging in der 23. Min. durch einen abgefälschten Direktschuß von Schubert in Führung. Danach wurden die Gäste stärker, ließen jedoch bis zur Halbzeit drei klare Möglichkeiten ungenutzt. Nach dem Wechsel zeigten sich dann unsere Abwehrschwächen ein ums andere mal und die Gäste glichen in der 51. durch Mühlhaus aus. Wer jetzt auf einen Ruck in unserer Mannschaft hoffte, sah sich an diesem Tage getäuscht. Concordia spielte weiter den deutlich besseren Fußball und ging durch Treffer von Hampel (60.) und Clauß (83.) in Führung, die bis zum Ende über die Runden gebracht wurde. Ein Dank an Schiri Poller (Ruppertsgrün), der den Mannschaften bei tropischen Temperaturen von 34 Grad eine zusätzliche Trinkpause gewährte. Bleibt nur zu hoffen, dass sich der VfB auf seine Stärken besinnt und die beiden nächsten Auswärtspartien erfolgreicher gestaltet kann.
Die Reserve konnte ihr Spiel erfolgreicher gestalten und siegte nach einen 0:2 Rückstand doch noch mit 4:3.

Wernesgrüner Vogtland Pokal

Endspiel
 22.06.2013  15.30  Reichenbacher FC  VfB Schöneck 1912            2:0

Halbfinale
 01.05.2013  15.00  SG Traktor Lauterbach  VfB Schöneck 1912          2:3 n.V.

Nach dem starken Auftritt gegen Lengenfeld in der Liga wartete der unterklassige Halbfinalgegner Lauterbach auf die Forner-Elf. Mit der Zielsetzung Finaleinzug ohne in Arroganz zu verfallen ging man konzentriert und zielstrebig in die Partie. Als jedoch nach der Anfangsphase kein Tor fiel, kam es wie es kommen musste. Die sich ins Spiel kämpfenden Lauterbacher erzielten per Kopf den Führungstreffer. Eine gute Aktion von Warthmann konnte nur per Foul im 16er gestoppt werden – Strafstoß. Der bis in die Haarspitzen motivierte Zenner nahm sich den Ball…und verzog über den Querbalken. Nach einer der zahlreichen Ecken machte es Wlk besser und hämmerte den Ball per Kopf über Unterkante Latte ins Netz. Nach der Pause hatte Schöneck das Spiel im Griff, spielte die letzte Aktion jedoch immer zu ungenau. Lauterbach lauerte auf Konter und erzielte zehn Minuten vor Ultimo nach Stellungsfehler in der Abwehr das 2:1. In der Folge machte Schöneck auf und die Heimelf vergab gleich zweimal die hundertprozentige Chance zum 3:1. In der Nachspielzeit war es der eingewechselte Routinier Spies, der nach genauem Zuspiel von Gambke per Distanzschuss den Ausgleich markierte. Moralisch und physisch angeschlagen bauten die Lauterbacher in der Verlängerung deutlich ab und Strobel stieß per Kopfballtor das Tor ins Finale wieder auf. Sicherlich kein überzeugender Auftritt der Mannschaft, aber gegen stark kämpfende Lauterbacher doch ein deutlicher Willensbeweis vor den anstehenden schweren Wochen in der Liga.

Viertelfinale
 01.04.2013  16.00  1. FC Rodewisch     VfB Schöneck 1912                 4:5 n.E. 
Der nicht von allen Spielern geliebte Pokalwettbewerb geht nun doch in die nächste Runde. Das Terminchaos wird dadurch natürlich nicht verbessert, aber in einer in der Liga verkorksten Spielrunde tun auch solche Erfolge gut. Mit einer auf vier Positionen geänderten Formation trat der VfB in der Neuauflage des Viertelfinals an. Auf dem Auerbacher Kunstrasenplatz waren diesmal reguläre Bedingungen, was jedoch zu keiner früheren Spielentscheidung führte. Einer ersten Halbzeit auf Kreisklasseniveau folgte eine nur um weniges bessere Zweite. Überwiegend hatte da der VfB mehr vom Spiel, jedoch ohne zu richtigen Torabschlüssen zu kommen. Nach 50min hatte Engelbrecht per Kopf die größte Chance zur VfB-Führung. Die größeren Aktionen hatte in Folge die Heimelf, die geschickt umschaltete und gefährliche Konter fuhr. In der Verlängerung verlor der VfB Zapfe und Richter (beide Gelb-Rot), so dass sich in dieser Phase die Spielanteile noch drehten. Trotz der Unterzahl kam man nun selbst per Konter immer wieder gefährlich in Tornähe, ließ aber beim letzten Pass immer die nötige Genauigkeit vermissen. So kam es wie es kommen musste – wieder Elfmeterschießen. Je ein Spieler verschoss unter den ersten Fünf, so dass auch hier die Verlängerung herhalten musste. Keeper Popp avancierte zum Matchwinner, er nahm sich gleich als sechster Schütze den Ball und verwandelte sicher. Den anschließenden Elfer verschoss der Rodewischer Kapitän. Beachtenswert war die faire Spielweise der Rodewischer, die einige gerüchteweise Ankündigungen wegen des Protests nicht wahrmachten, sondern sogar deutlich weniger bissig auftraten als bei der Erstauflage.

Achtelfinale
14.10.2012  15.00  SV 08 Wildenau  VfB Schöneck 1912  4: 6 n.V.
Mit der Anreise wurde deutlich, dass in Wildenau ein Spiel auf die Schönecker warten wird wie zu Kreisligazeiten Duelle mit Wernitzgrün auf dem „geliebten“ Lindlein. Sehr kleiner Platz, schlechtes Geläuf und ein eingeschworener Trupp als Gegner. Mit einigen Änderungen in der Aufstellung versuchte man aber von Beginn an den Ton bei den zwei Klassen niedriger spielenden Wildenauern anzugeben. Spielerische Vorteile des VfB waren zu erkennen, doch vergab man gute Einschussmöglichkeiten zu leichtfertig. Die Wildenauer spekulierten clever auf lange Bälle und schienen jede Unebenheit auf ihrem Platz zu kennen. Glücklich, wenn auch nicht unverdient, erzielte Schubert per Fernschuss unter Mithilfe des Torwarts das 0:1. Nach der Pause gab der VfB das Heft aus der Hand und Wildenau kam verdient durch ein schönes Freistoßtor zum Ausgleich, auch wenn dabei die Mauer nicht ganz glücklich gestellt schien. Als Keil die riesen Chance freistehend 3m vor dem Keeper vergab und im Gegenzug die Wildenauer die Führung erzielten, schien das Unvermögen und Unglück der letzten Wochen seinen Lauf zu nehmen. Doch als man alles nach vorn warf, war es Routinier Baumann der den Pfostenschuss von Schubert verdient über die Linie drückte. In der Verlängerung drängte man auf die Entscheidung und geriet durch individuelle Fehler und  geschickte Konter mit zwei Toren in Rückstand. Doch bewies die Mannschaft starke Moral. Gewiss brauchte man einen weiteren Torwartfehler um durch Kunz auf 4:3 zu verkürzen, aber Bonesky und Gambke erzwangen durch ihren starken Willen den Ausgleich. Dem starken Strobel blieb durch eine starke Parade der Führungstreffer noch verwehrt, aber unser Keiler belohnte sich für 120min Fußballarbeit mit dem 4:5. Die tapferen Wildenauer waren geknackt und begannen nun auf und neben dem Platz mit der Jagd auf die Schönecker. Lars Schubert  verletzte sich bei einem Frustfoul im 16er des ansonsten stark aufspielenden Wildenauer Kapitäns. Wir hoffen dass er nicht länger ausfällt. Ebenso wünschen wir dem Wildenauer Torwart, der sich bei einem Zusammenprall mit Keil verletzte, gute Besserung.Den fälligen Strafstoß verwandelte Spies mit dem Schlusspfiff sicher. Dieser Arbeitssieg sollte allen wieder etwas Selbstvertrauen für das schwere Spiel in Lengenfeld geben.

Runde 2
 26.08.2012  15.00  VfB Schöneck 1912  SG Stahlbau Plauen  4:2
Die Heimelf zeigte sich am heutigen Tage deutlich spielstärker als noch in der Vorwoche beim Saisonauftakt. Nach der frühen Führung durch Schuberts Freistoß (4.) kam die Sicherheit im VfB-Spiel zurück. Keil erhöhte in der 26. Min. per Kopf zum 2:0, dieses mal nach einem Freistoß von Zapfe. Wenig später erkannte der Schiri ein Tor der Gäste wegen Abseits nicht an. Nun wurden die Gäste besser, versiebten aber gut herausgespielte Möglichkeiten oder scheiterten am gut aufgelegten TW Popp im VfB-Gehäuse. Im zweiten Abschnitt blieb Stahlbau tonangebend, geriet jedoch durch zwei schöne Konter der Heimmannschaft auf die Verliererstrasse. Beide male zog Keil davon und Kunz (51.) und Strobel (59.) hatten wenig Mühe zu vollenden. Die ab der 64. Min. in Unterzahl spielenden Stahlbauer (Gelb/Rot gegen Jentzsch wg. Schiribeleidigung) gaben jedoch nie auf und erzielten ihrerseits noch zwei Treffer. Alles in allem nutzte der VfB seine Chancen besser und zog verdient ins Achtelfinale ein.

11.08.2012 15.00  SSV Tirpersdorf            VfB Schöneck 1912         0:2 
Runde 1

Der VfB absolvierte sein erstes Pflichtspiel unter dem neuen Trainergespann J. Golle/M. Kunz bei der 1. Runde im Vogtland-Pokal. Durch Tore von T. Kunz (7.) und T. Gambke (75.) war man in Tirpersdorf erfolgreich und zog erwartungsgemäß in die nächste Runde ein.

Hallenkreismeisterschaft

Vorrunde Gr. K  -  30. Dez. 2012; 14.00 Uhr (Helbig-Halle Plauen)

 SV Muldenhammer  0:2  Reichenbacher FC
 SG Rotschau 1:2
 VfB Schöneck 1912
 SV Blau-Weiß Rebesgrün 5:1
 FC Werda
 SG Rotschau 2:1
 SV Muldenhammer
 FC Werda 5:2
 Reichenbacher FC
 VfB Schöneck 1912 3:3
 SV Blau-Weiß Rebesgrün
 SV Muldenhammer 1:2
 FC Werda
 SV Blau-Weiß Rebesgrün 0:2
 SG Rotschau
 Reichenbacher FC 3:2
 VfB Schöneck 1912
 SV Blau-Weiß Rebesgrün 0:3
 SV Muldenhammer
 VfB Schöneck 1912 1:3
 FC Werda
 SG Rotschau 1:3
 Reichenbacher FC
 VfB Schöneck 1912 4:1
 SV Muldenhammer
 Reichenbacher FC 5:1
 SV Blau-Weiß Rebesgrün
 FC Werda 4:3
 SG Rotschau

Tabelle
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  Reichenbacher FC 15:9 12
2.  FC Werda 15:12 12
3.  VfB Schöneck 1912 12:11 7
4.  SG Rotschau 9:10 6
5.  SV Blau-Weiß Rebesgrün 9:14 4
6.  SV Muldenhammer 6:10 3

André Zenner zurück in Schöneck

Der VfB Schöneck 1912 e.V. vermeldet die Rückkehr von André Zenner. Nach einjähriger Spielzeit wechselt der 23-jährige Offensivspieler aus persönlichen Gründen vom Bayernligisten FC Trogen zurück auf den Balkon des Vogtlands. In der Rückrunde der Saison 2011/2012 kam Zenner auf 9 Einsätze in der Landesliga Nord. In der aktuellen Saison bestritt er 14 Spiele in der Bayernliga Nord, erzielte dabei 3 Tore und bekam gerade zuletzt immer längere Einsatzzeiten. Er selbst sieht das Jahr als eine positive Erfahrung, die ihm niemand nehmen kann. Gerade die Spielgeschwindigkeit im höherklassigen Fußball sei es, die eine Umstellung extrem schwer mache. Beim Vogtlandligisten wird Zenner für den Abstiegskampf auch bitter benötigt, erzielte man doch in der laufenden Spielserie in 11 Spielen nur magere 13 Buden. Gerade der Trend unter dem neuen Trainer Forner mit 9 Punkten in Folge, zeige ihm aber auch, dass seine alten und neuen Teamkameraden das Fußballspielen nicht ganz verlernt haben können. Wir erhoffen uns von der Rückkehr einen zusätzlichen Ruck für die ganze Mannschaft. Betrachtet man, dass in der vergangenen Saison in 12 Spielen ohne Zenner nur 15 von 43 Punkten gesammelt und nur 17 von 55 Toren erzielt worden, wirkte sich der Weggang von André Zenner saisonübergreifend sicherlich negativer aus als der Trainerwechsel vor Beginn der aktuellen Saison.

Hier vier Kicker unserer Ersten bei einem ihrer Besuche in Jacobs Weihnachtsbaum Erlebniswelt. Neben den einen oder anderen Glühwein vor Ort, deckten sich die Spieler mit lecker Wildspezialitäten ein. Vielen Dank für den schönen Weihnachtsmarkt und die Riesenauswahl an Weihnachtsbäumen.
Leider paßten nicht alle in den Schlitten ......

Saisonvorbereitung:

 28.07.2012  15.00  VfB Schöneck 1912  SG Neustadt               1:2
 03.08.2012 18.00
 VfB Schöneck 1912
 Döbelner SC
2:4
 05.08.2012 15.00
 VfB Schöneck 1912
 VFC Adorf
2:2

 

Reserve  Meisterschaft:

 Datum  Uhrzeit  Heim  Gast  Tore
         
19.08.2012 13.15  VfB Schöneck 1912 Res.  SV Concordia Plauen Res. 4:3
09.09.2012 13.15  SV Coschütz Res.  VfB Schöneck 1912 Res. 1:3
16.09.2012    spielfrei    
23.09.2012 13.15  VfB Schöneck 1912 Res.  SV 1903 Kottengrün Res. 3:10
29.09.2012 13.15  SC Syrau Res.  VfB Schöneck 1912 Res. 2:2
07.10.2012 13.15  VfB Schöneck 1912 Res.  FC Grünbach Res.  0:3
21.10.2012 13.15  VfB Lengenfeld Res.  VfB Schöneck 1912 Res. 2:1
30.04.2013 18.30  SV Schreiersgrün Res.  VfB Schöneck 1912 Res. 4:0 
04.11.2012 12.15  Reichenbacher FC Res.  VfB Schöneck 1912 Res. 7:1 
11.11.2012 12.15  VfB Schöneck 1912 Res.  FC Werda Res. 2:1
18.11.2012 12.15  SG Stahlbau Plauen Res.            VfB Schöneck 1912 Res. 1:1 
25.11.2012 12.15  VfB Schöneck 1912 Res.  FC Fortuna 91 Plauen 4:8
18.05.2013 13.15  BSV 53 Irfersgrün Res.             VfB Schöneck 1912 Res. 5:0
20.05.2013 13.15  SV Concordia Plauen Res.  VfB Schöneck 1912 Res. 5:2
29.05.2013 18.30  VfB Schöneck 1912 Res.  SV Coschütz Res.  5:5 
24.03.2013    spielfrei    
16.05.2013 18.30  SV 1903 Kottengrün Res.  VfB Schöneck 1912 Res. 5:1
14.04.2013 13.15  VfB Schöneck 1912 Res.  SC Syrau Res. 3:0
20.04.2013 13.15  FC Grünbach Res.  VfB Schöneck 1912 Res. 1:2
28.04.2013 13.15  VfB Schöneck 1912 Res.  VfB Lengenfeld Res.           2:6 
05.05.2013 13.15  VfB Schöneck 1912 Res.  SV Schreiersgrün Res. 0:2
12.05.2013 13.15  VfB Schöneck 1912 Res.  Reichenbacher FC 2:2
26.05.2013 13.15  FC Werda Res.  VfB Schöneck 1912 Res. 2:0
02.06.2013 13.15  VfB Schöneck 1912 Res.  SG Stahlbau Plauen Res. 2:3
09.06.2013 13.15  FC Fortuna 91 Plauen Res.  VfB Schöneck 1912 Res. 1:1
15.06.2013 13.15  VfB Schöneck 1912 Res.  BSV 53 Irfersgrün Res. 1:4

Tabelle:                                                     Stand 15.06.2013
 Platz  Mannschaft  Sp.  Tore  Punkte
         
1.  SV 1903 Kottengrün Res. 24 114:34 58
2.  SV Schreiersgrün Res. 24 60:36 48
3.  SC Syrau Res. 24 49:45 40
4.  BSV 53 Irfersgrün Res. 24 61:46 39
5.  SV Concordia Plauen Res. 24 58:52 36
6.  SG Stahlbau Plauen Res. 24 54:50 35
7.  FC Fortuna 91 Plauen Res. 24 57:65 35
8.  VfB Lengenfeld Res. 24 46:64 34
9.  FC Grünbach Res. 24 50:56 30
10.  Reichenbacher FC Res. 24 64:76 29
11.  SV Coschütz Res. 24 47:64 25
12.  VfB Schöneck 1912 Res. 24 42:83 20
13.  FC Werda Res. 24 40:71 19

C-Jugend

Vogtlandspiele 2013:

Am Samstag den 22. Juni bestritt die C-Jugend unserer Spielgemeinschaft mit der Vogtlandmeisterschaft 2013 das letzte Pflichtturnier dieser Saison. Ausrichter dieser Veranstaltung war der Elsterberger BC. Da nicht alle Mannschaften anreisten, wurde es ein 5er-Turnier im Modus "Jeder-gegen-Jeden". Ungeschlagen und ohne Gegentor konnte man verdient und übrigens zum ersten mal, den Titel ins Oberland holen. Ein krönender Abschluß für eine tolle und überragende Saison. In den Partien 1 & 2 konnte man Heinsdorfergrund und Lok Plauen jeweils mit 2:0 besiegen. Im dritten Spiel gab es ein 0:0 gegen Auerbach und im letzten Spiel siegte man 3:0 gegen die Sportfreunde von Syrau/Jößnitz. Für unsere SpG trafen 5x Franz Ludwig und jeweils ein mal Konstantin Danis und Tom Gruse. Neben einer Urkunde und einem Pokal gab es als Hauptpreis 1 Woche Trainingslager in der Fußballschule Vogtland - Grünheide, das die betreffenden Spieler sicher als Saisonvorbereitung nutzen werden.


Weitere Bilder in der Galerie.

Staffelspielplan:

 Datum  Uhrzeit  Heim  Gast  Tore
         
16.09.2012 10.30  Reichenbacher FC  SpG Schöneck/Erlbach 2:2
23.09.2012 10.30  SpG Schöneck/Erlbach  VfB Annaberg 09  1:2 
 30.09.2012 10.30  Oberlungwitzer SV  SpG Schöneck/Erlbach 1:8
 07.10.2012 10.30  SpG Schöneck/Erlbach  FC Sachsen Steinpleis-
 Werdau
 6:1
 14.10.2012 10.30  SpG Syrau/Jößnitz  SpG Schöneck/Erlbach 3:6
 04.11.2012 10.30  SpG Schöneck/Erlbach  SG Handwerk Rabenstein 0:5
 11.11.2012 10.30  FC Concordia Schneeberg
 SpG Schöneck/Erlbach 2:2
 18.11.2012 11.00  SpG Schöneck/Erlbach  SpG FSV Limbach-O./Pleißa 1:2
 25.11.2012 11.00
 FC Erzgebirge Aue 2
 SpG Schöneck/Erlbach 7:1
12.05.2013 14.00  FSV Zwickau 2  SpG Schöneck/Erlbach

0:4

 07.04.2013 10.30  Neustädtler SV  SpG Schöneck/Erlbach 1:8 
17.04.2013 18.00  SpG Schöneck/Erlbach  Reichenbacher FC 6:0
 01.05.2013 10.30  VfB Annaberg 09  SpG Schöneck/Erlbach 3:0
 09.03.2013* 14.00
 SpG Schöneck/Erlbach  Oberlungwitzer SV
4:4
24.04.2013 17.30   FC Sachsen Steinpleis-
 Werdau
 SpG Schöneck/Erlbach  0:1
 23.03.2013* 12.00
 SpG Schöneck/Erlbach  SpG Syrau/Jößnitz
1:0
 20.04.2013 10.30
 SG Handwerk Rabenstein
 SpG Schöneck/Erlbach 5:0
 28.04.2013 10.30
 SpG Schöneck/Erlbach  FC Concordia Schneeberg
1:5
 05.05.2013 10.30
 SpG FSV Limbach-O./Pleißa
 SpG Schöneck/Erlbach  7:2 
 26.05.2013 10.30
 SpG Schöneck/Erlbach  FC Erzgebirge Aue 2
2:3
 02.06.2013 10.30
 SpG Schöneck/Erlbach  FSV Zwickau 2
8:1
 09.06.2013 10.30  SpG Schöneck/Erlbach  Neustädtler SV  6:1 

* die Partie wurde nach Oelsnitz, KR verlegt


Platz
 Mannschaft
 Sp.
 Tore
 Punkte
         
1.  FC Erzgebirge Aue 2 22 126:9 61
 2.  SG Handwerk Rabenstein 22 93:25 56
 3.  VfB Annaberg 09 22 61:35 40
 4.  SpG FSV Limbach-O/Pleißa 22 59:45 36
 5.  SpG Schöneck/Erlbach
22 70:55 33
 6.  FC Concordia Schneeberg
22 50:50 30
 7.  FC Sachsen Steinpleis-Werdau
22 33:66 29
 8.  FSV Zwickau 2
22 43:67 25
 9.  Reichenbacher FC 22 33:65 23
 10.  Oberlungwitzer SV
22 41:79 16
 11.  SpG Syrau/Jößnitz 22 24:54 13
 12.  Neustädtler SV 22 14:97 06
Tabelle                                                        Stand: 09.06.2013
 
20 Spieltag: Am Sonntag bestritt die C-Jugend der SpG Schöneck/Erlbach das erste von noch insgesamt 3 Heimspielen in Schöneck. Gegner war um 10.30 Uhr kein geringerer als der Tabellenführer FC Erzgebirge Aue. Ziel sollte sein, ein gutes Spiel den Zuschauern zu bieten und es dem Gegner durch Einsatz und Kampf so schwer wie möglich machen. Zu Spielbeginn, ein unglaubliches Wetter. Null Grad und Schneefall ließen den Kunstrasen in völligen Weiß erscheinen und die Linien mußten freigeschoben werden. Also winterliche Verhältnisse Ende Mai in Schöneck. Dennoch begann das Spiel pünktlich. Sicherlich kam auch dieses Wetter unserer Spielweise zugute, denn die kombinationsicheren und spielstarken Gäste hatten auf dem schwierigen Geläuf auch so ihre Mühe. Ein normales Fußballspiel kam nicht zustande, denn vieles war auf Zufall bedacht. Es war für beide Mannschaften ein sehr kraftraubendes Spiel. Aue war zwar in der Spielanlage besser und gefährlicher, doch ernsthafte Großchancen gab es nicht. Erst ein direkter Freistoß aus halbrechter Position brachte das 1:0 für die Gäste. Ein langer, nicht unhaltbarer Ball, schlug über dem Torhüter ins lange Eck ein. Dieser Treffer war vermeidbar gewesen. Nicht so das 2:0 für Aue, als der Ball den Weg vom Innenpfosten ins Tor fand. In dieser Situation war man schlecht organisiert und postiert, da der Schütze völlig frei zum Schuß kam. Mit dem 2:0 für Aue ging es in die Halbzeit. Kurz nach Wiederanpfiff gelang sogar das 3:0 und das Spiel schien entschieden. Doch man kämpfte tapfer und bravourös weiter und hielt weiter gut dagegen. Lohn war das 3:1 durch Franz Ludwig. Nur wenig später entschied der Schiri nach einem Foulspiel auf Strafstoß und Jonas Pilz verwandelte sicher zum 3:2 Anschlußtreffer. Nun merkte man auch, das das Team kräftemäßig nichts mehr entgegenzusetzen hatte und so blieb es dann auch bis zum Schlußpfiff. Eine knappe Niederlage, bei der unsere Mannschaft an ihre Grenzen ging und ein ebenbürtiger Gegner war. Großes Lob auch an die Eltern, die beim freischieben der Linien halfen. Man hofft, nächste Woche gegen Zwickau wieder bei besseren Bedingungen zu spielen und vielleicht drei Punkte einzufahren, da das Spiel in Zwickau auch deutlich gewonnen werden konnte.


18. Spieltag:
Am Sonntag spielte die C-Jugend der SpG Schöneck/Erlbach um 10.30 Uhr zu Hause in Schöneck und empfing dabei Concordia Schneeberg. Im Hinspiel klar 2 Punkte verschenkt, wollte man es diesmal besser machen. Doch die Vorzeichen standen wiederum nicht gut, denn es fehlten mit Philip Geipel, Niklas Müller und Tom Gruse 3 Spieler aus dem Gesamtkader von 15 Spielern. Deshalb musste man wieder auf die Hilfe der D-Jugend bauen, um zumindest Wechselspieler zu haben. Um so unverständlicher war es außerdem, dass wieder drei Stammspieler bei der bereits abgestiegenen B-Jugend am Samstag aushelfen mussten und Jonas Pilz durch eine Verletzung bei diesem Spiel der C nur eine Halbzeit zur Verfügung stand. Ziel war jedoch ein Sieg, um den momentanen guten 5. Platz zu verteidigen. Zu schwach war die Abwehrleistung an diesem Tag und die im Spielaufbau besseren Schneeberger siegten verdient, wenn auch etwas zu hoch. Nach einem frühen Rückstand konnte Franz Ludwig den Ausgleich zum 1:1 erzielen und man schien wieder zurück im Spiel. Doch nach einer Ecke zu schlecht postiert, konnten die Gäste unbedrängt zum 1:2 einköpfen. So ging es in die Pause. Nach einigen Umstellungen erhoffte man sich mehr Druck in der Offensive, um vielleicht doch noch die Wende gegen einen nicht unschlagbaren Gegner zu schaffen. Leider brachte dies keinen Erfolg, denn die Gäste nutzten die Abwehrschwäche konsequent aus und erzielten noch weitere 3 Treffer zum 1:5 Endstand. Die wenigen guten Möglichkeiten, auch noch einige Treffer zu erzielen, wurden zu überhastet und unkonzentriert vergeben. Großes Lob an die beiden D-Jugendspieler Max Opel und Richard Danis, die ihre Sache für ihre Verhältnisse und unter diesen Umständen sehr gut machten. Nun hofft man am kommenden Mittwoch in Annaberg zur alten, gewohnten Leistungsstärke zurückzufinden und vielleicht dort wieder in die Erfolgsspur zu kommen.

17. Spieltag: Die C-Jugend der SpG Schöneck/Erlbach in der Bezirksliga mußte diesmal am Samstag, 10.30 Uhr, beim Tabellenführer in Rabenstein antreten. Durch krankheitsbedingte Ausfälle, auch längerfristig, war der Kader äußerst knapp. Um so unverständlicher war es, dass auch noch 2 Spieler an diesem Tag einen Vergnügungspark bevorzugten und ihre Mannschaft damit im Stich ließen. So stand man am Samstagfrüh mit nur 10 Spielern am Treffpunkt. Daher schon einmal ein großes Lob und Dankeschön an Richard Danis, der als Spieler der D-Jugend, sehr kurzfristig die Reise mit nach Rabenstein antrat, um dort zumindest mit 11 Spielern aufzulaufen. Der Spitzenreiter kam besser ins Spiel und stellte unsere Abwehr oft vor große Probleme. Folglich auch das 1:0, wobei man einfach zu schlecht stand. Doch man blieb nicht chancenlos, hatte einige sehr gute Möglichkeiten und beschäftigte auch die Abwehr mit guten Offensivaktionen. Leider blieb uns der Ausgleich verwährt, da klare Chancen zu unpräziese abgeschlossen wurden. Doch auch der Gegner war im Angriff sehr stark und bereite große Probleme. Diese jedoch verschuldete man selbst, da man meist zu weit vom Gegenspieler entfernt war, ein schlechtes Stellungspiel hatte und teilweise ängstlich im Zweikampf agierte. So machte man es dem Gegner recht einfach, weitere 3 Treffer zum 4:0 Pausenstand zu erzielen. In der 2.Halbzeit konnte man sich aber bessern, hielt gut dagegen und konnte sich selbst wieder einige gute Chancen erspielen. Trotzdem mußte man einen weiteren Gegentreffer hinnehmen, doch das 5:0 konnte bis zum Ende der Partie gehalten werden. Sicherlich ein verdienter Sieg der Rabensteiner, der aber aufgrund unserer Spielweise und der schlechten Chancenverwertung unsererseits etwas zu hoch ausfiel. Eine konzentriertere Abwehrleistung und etwas mehr Glück in der Offensive, hätte das Ergebnis doch etwas knapper gestalten können. Nun geht es am Mittwoch zum Nachholespiel nach Werdau, was sicherlich auch nicht einfach werden wird.
 
16. Spieltag: Auch die C-Jugend der SpG Schöneck/Erlbach konnte das Heimspiel gegen die SpG Syrau/Jößnitz durchführen, spielte jedoch nach der B-Jugend um 12.15 Uhr ebenfalls in Oelsnitz. Sehr ersatzgeschwächt ging man in die Partie. Es fehlten 3 sehr wichtige Stammspieler, die durch 2 Spieler der D-Jugend ersetzt werden mussten. Diesen 2 Spielern aus der jüngeren Altersklasse gilt ein besonderer Dank für ihre Einsatzbereitschaft. Der gesamte Spielverlauf war sehr ausgeglichen und es gab wenig gute Chancen auf beiden Seiten. Der 6:3 Hinspielsieg war durch diese ungewohnte Aufstellung völlig bedeutungslos und man war aber in allen Mannschaftsteilen sehr bemüht. Beide Teams trafen 1x die Querlatte, wobei Franz Ludwig bei unserem Lattenschuss energisch nachsetzte und überlegt das goldene Tor in diesem Spiel erzielte. Mit einer guten Abwehrleistung und einer allgemeinen tollen kämpferischen Einstellung konnte man die knappe Führung über die Zeit retten und siegte in diesem wichtigen Spiel 1:0. Man hofft, das am Gründonnerstag beim FSV Zwickau 2, um 18 Uhr, alle fehlenden Spieler wieder gesund und einsatzfähig sind, um an diese Leistung anzuknüpfen und vielleicht wieder 3 wichtige Punkte verbuchen können. Man hofft auch auf Lucas Meinel, der verletzt ausscheiden musste und wünscht an dieser Stelle gute Besserung. Diesen knappen Sieg hat sich die Mannschaft aufgrund ihrer Leistung und Einstellung redlich verdient, auch wenn er sehr knapp war. Kompliment auch an Rick Glaß der sein erstes Spiel über die gesamte Spielzeit fehlerfrei und ohne Gegentor bestritt.
 
15. Spieltag: Unsere Spielgemeinschaft mußte am Mittwoch, 17.30 Uhr, in der Bezirksliga beim FC Sachsen Steinpleis-Werdau antreten und konnte dort knapp mit 1:0 gewinnen. Es war ein äußerst schwaches Spiel von unserer Seite. Kaum gelungene Aktionen, gedankliche Schlafeinlagen, hektischer Spielaufbau mit vielen Fehlern. Allein Torhüter Leon Henke brachte seine Leistung und hielt den knappen Sieg mit seinen Paraden fest. Nur ein gelungener Angriff brachte nach einer guten Kombination das goldene Tor durch Franz Ludwig. Am Sonntag im Heimspiel gegen Schneeberg muß eine enorme Leistungssteigerung stattfinden, wenn man das Spiel gewinnen will. Mit diesem Sieg in Werdau konnte man sich jedoch auf den 5.Platz verbessern und möchte diesen auch gegen Schneeberg verteidigen.

14. Spieltag: Am Sonntag,10.30 Uhr, stand auch für die C-Jugend der SpG Schöneck/Erlbach in der Bezirksliga das erste Pflichtspiel an, nachdem bereits 4 !!! Spiele in Folge ausgefallen sind ( Zwickau 2;Neustädtel,Reichenbach;Annaberg). Man hatte in Schöneck Heimrecht gegen den Oberlungwitzer SV und man wollte nicht auch noch dieses Spiel absagen müssen. Deshalb war man sehr bemüht, auf den Kunstrasenplatz nach Oelsnitz auszuweichen und wollte dort den Vorletzten empfangen. Leider war es ein Kaltstart in die Rückrunde, ohne Vorbereitungsspiele, da diese den winterlichen Bedingungen zum Opfer fielen. Die Spielverlegung nach Oelsnitz konnte perfekt gemacht werden, doch man spielte bereits am Samstag, 14.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz. Mit guten äußeren Bedingungen begann das Spiel recht pünktlich. Den ersten Angriff nutzten die Gäste nach wenigen Minuten zum 0:1 und man etwas überrascht. Doch wenige Minuten später gelang Franz Ludwig der Ausgleich zum 1:1 und alles begann von vorn. Man kam so langsam besser ins Spiel und verschaffte sich optische Feldvorteile. Einen tollen Spielzug vollendete Dustin Todt per Kopf zur 2:1 Führung, die natürlich etwas Sicherheit verlieh. Als dann Marian Meinel zum 3:1  traf,schienen alle Beteiligten und auch die Mannschaft zu denken, das es so weitergeht und damit das Spiel bereits gewonnen sei. Dies war natürlich ein Trugschluß, denn die Gäste schlugen zurück. Nach einem Abwehrfehler, einer unnötigen Ecke und dem darauffolgenden Handspiel im Strafraum konnten die Gäste per 11m auf 3:2 verkürzen. Somit brachte man den Gegner unnötigerweise zurück ins Spiel. Man war verunsichert und stand nicht immer souverän in der Abwehr, was die Oberlungwitzer noch vor der Pause zum 3:3 nutzten. Nach dem Wechsel wurde es ein recht ausgeglichenes Spiel mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. Erneut schlechtes Abwehrverhalten brachte die Gäste zur 3:4 in Führung. Doch man kämpfte verbissen weiter und gab alles. Jonas Pilz konnte mit einem wunderschönen Freistoßtor den verdienten Ausgleich zum 4:4 erzielen. Nun war man wieder am Drücker und wollte mehr. Einige sehr gute Möglichkeiten zum Siegtreffer blieben leider ungenutzt und so mußte man sich am Ende mit der Punkteteilung zufrieden geben. Sicherlich hat man wieder zwei wichtige Punkte liegenlassen, doch das Remis ging im gesamten Spielverlauf in Ordnung. Die Defensive muß sich in den nächsten Spielen steigern, um nicht wieder unnötige Gegentreffer hinnehmen zu müssen. Doch das Spiel 1 nach der Winterpause war nicht das schlechteste, wobei man aber wieder im Training etwas tun muß, um den Fitnesszustand zu verbessern. Ein Sieg kommende Woche in Werdau wäre besonders wichtig, um nicht noch in die Gefahrenzone des Abstiegs zu kommen. In diesem Zusammenhang sei vielleicht noch erwähnt, das sich besonders der verantwortliche Trainer der B-Jugend vom BCE darüber im Klaren sein sollte, dass Spieler der C-Jugend nur in der nächsthöheren AK aushelfen können und werden, wenn kein eigenes Punktspiel an dem entsprechenden Spieltag ansteht. Schließlich ist auch in der C-Jugend der Klassenerhalt noch nicht in trockenen Tüchern.
 
12. Spieltag: Die C-Jugend der SpG Schöneck/Erlbach besiegte am Mittwochabend den Reichenbacher FC klar und deutlich mit 6:0, wobei der Sieg noch deutlicher hätte ausfallen müssen. In einem recht einseitigen Spiel vergab man noch viele klare Möglichkeiten, unter anderem einen 11m und bot zumindest in der 1.Halbzeit eine hervorragende Partie. Mit 5:0 ging es in die Pause und im 2.Durchgang passierte recht wenig, da man sich im Gefühl des sicheren Sieges nicht mehr ganz so in das Spiel einbrachte. Mit diesem Sieg steht man nun auf Platz 6 in der Tabelle der Bezirksliga und muss am Samstag zum schweren Auswärtsspiel in Rabenstein antreten. Es trafen 2 x Dustin Todt mit sehenswerten Treffern und je 1x Philipp Hildebrand, Niklas Müller, Marian Meinel und Franz Ludwig. Ein wichtiger Sieg Richtung Klassenerhalt, wobei mit dieser guten Truppe noch viel möglich wäre.
 
11. Spieltag: In einem weiteren Nachholspiel hatte unsere Mannschaft beim Neustädtler SV anzutreten und war da mit 1:8 erfolgreich. Von Anbeginn sorgte man für klare Verhältnisse und führte bereits nach 10 Min. mit 0:3. Diese Führung konnte man bis zur Halbzeit auf 0:5 ausbauen. Nach dem Seitenwechsel war man dann nicht mehr so zielstrebig und der Gastgeber kam besser ins Spiel und erzielte folgerichtig einen Treffer. Anschließend besann man sich wieder und erzielte noch drei weitere Tore. Alles in allem ein verdienter Pflichtsieg und drei weitere wertvolle Punkte gegen den Abstieg.

 Am 9. Spieltag mußte unsere Mannschaft zum schweren Auswärtsspiel nach Aue. Gegen den Favoriten rechnete man sich nur Außenseiterchancen aus. Dabei begann es für unser Team unerwartet gut und man ging nach etwa 10 Minuten durch Philipp Hildebrandt in Führung. Diese kam eventuell zu früh, denn der Gastgeber wurde immer stärker. Besonders in der zweiten Hälfte drehte Aue nochmals auf und unsere Mannschaft hatte auch kräftemäßig nichts mehr entgegen zu setzen. Insgesamt ein verdienter Sieg der Gastgeber, der auch in der Höhe verdient war.

8. Spieltag:
Am heutigen Spieltag hatte man den Tabellensechsten die SpG FSV Limbach-O./
Pleißa in Erlbach zu Gast. Nach dem Punktverlust von letzter Woche in Schneeberg wollte man es dieses mal besser machen und die drei Punkte zu Hause behalten. Leider konnte man heut nur mit TW Rick als Auswechselspieler antreten, da drei weitere Spieler krank bzw. abwesend waren. Zu Beginn der Partie begann man rechr gut und ging bereits in der 4. Min. durch Franz in Führung. Doch wer da dachte, dass mit diesem frühen Führungstreffer Sicherheit in unser Spiel kommt, sah sich wieder einmal getäuscht, denn allzuoft verloren wir in der Folgezeit die Bälle bereits im Mittelfeld und nahmen die Zweikämpfe in der Abwehr nicht konsequent an. So war es nicht verwunderlich, dass der Gast aus Limbach-Oberfrohna in der 31. Min. zum Ausgleich kam. Im Anschluss  neutralisierten sich beide Mannschaften bis zum Pausentee, so dass es keine nennenswerten Möglichkeiten mehr gab. In der zweiten Halbzeit waren wir spielerisch nie auf der Höhe des Geschehens, hatten aber zwei riesen Möglichkeiten durch Franz, der jedoch nur den Pfosten traf. Unser Spiel von hinten raus nur mit langen Bällen auf Franz war an diesem Tage zu durchsichtig und im Mittelfeld wurde keine ordentliche Kombination gespielt. In der 52. Min. gelang dem Gästeteam dann die letztendlich verdiente 1:2-Führung. In den Schlußminuten versuchte unsere Mannschaft dann noch mal alles, doch der Erfolg blieb leider aus. Nun muss man am nächsten Spieltag zum Tabellenführer, was sicher keine leichtere Aufgabe werden wird.

7. Spieltag:
Wie gewohnt am Sonntag,10.30 Uhr, bestritt die C-Jugend der SpG Schöneck/Erlbach das nächste Punktspiel und mußte beim FC Concordia Schneeberg antreten. Nach der ersten deutlichen Niederlage der Saison (0:5 gegen Rabenstein) war man gespannt, wie die Mannschaft dies verkraftet und sich beim sehr schweren Auswärtsspiel gegen den Tabellensechsten schlägt. Mit dem entsprechenden Einsatz und Kampf wollte man das Spiel offen gestalten und hoffte auf einen besseren Tag wie letzte Woche. Zumindest in der 1.Halbzeit war dies der Fall, denn man spielte richtig guten und erfrischenden Fußball. Man war dem Gegner in einigen Belangen überlegen und bestimmte das Spiel. Leider wurden dabei wiedereinmal einige der besten Möglichkeiten recht kläglich vergeben. Schließlich ging man hochverdient mit 1:0 durch Tom Gruse in Führung. Auch in Folge verpaßte man den Vorsprung entsprechend auszubauen und hatte bei der größten Chance der Gastgeber enorm viel Glück, das dies nicht der Ausgleich war. Torhüter Leon Henke rettete fantastisch. Binnen 1 Minute rettete 2x der Querbalken für Schneeberg, wobei Niklas Müller an die Latte köpfte und Franz Ludwig mit einem tollen Schuß es ihm nachmachte. Zu diesem Zeitpunkt hätte man durchaus schon 3-4 Treffer erzielen müssen. Schließlich gelang dann doch noch vor der Pause die 2:0 Führung durch Franz Ludwig. Nach dem Seitenwechsel unverständlicher weise ein völlig anderes Bild. Die Gastgeber bestimmten plötzlich das Spielgeschehen und wurden stärker. Nach vorn ging bei unserer Mannschaft kaum noch etwas, zu viele Fehlabspiele und kaum noch nennenswerte Torchancen. Nach einem Torwartfehler, des ansonsten überragenden Leon Henke, verkürzte Schneeberg auf 2:1. Durch den Anschlußtreffer wurde man noch mehr verunsichert und die Ordnung im gesamten Spiel war weg. Erneut nach einer Standardsituation gelang das 2:2 für Schneeberg, wobei man in der gesamten Abwehr keine gute Figur machte. Da noch etwas zu spielen war, befürchtete man das Spiel noch zu verlieren. Doch mit Einsatz, Kampf, tollen Paraden und etwas Glück konnte man am Ende das 2:2 über die Zeit retten. Am Ende aber ein verdientes Remis, wobei natürlich nach der 2:0 Führung die Enttäuschung bei der Mannschaft sichtbar war, die das Spiel durchaus hätte gewinnen können. Wiedereinmal scheiterte man an der eigenen mangelhaften Chancenverwertung und brachte sich somit um den verdienten Erfolg.

6. Spieltag: Nach 2 wöchiger Pause, durch die Ferien, war es am Sonntag,10.30 Uhr für die C-Jugend der SpG Schöneck/Erlbach soweit, um wieder in den Punktspielalltag der Bezirksliga zurückzukehren. Dabei empfing man zu Hause in Erlbach die SG Handwerk Rabenstein, was zugleich das Spitzenspiel am 6.Spieltag dieser Klasse war. Als Tabellenzweiter war man Gastgeber für den punktgleichen Tabellendritten, der aber ein Spiel weniger hatte. Diese Begegnung sollte der erste ernsthafte Prüfstein der laufenden Saison für unser Team sein und man wird sehen, was die bisherigen Erfolge gegen schwächere Teams Wert waren. Nur mit einer geschlossenen und kämpferischen Mannschaftsleistung ist ein weiterer Erfolg möglich, wobei natürlich die sehr mangelhafte Chancenverwertung zuletzt, erheblich verbessert werden muß. Wenn dies alles gelingt, ist vielleicht der 4.Sieg in Folge möglich, wobei sich aber jeder Spieler der Wichtigkeit des Spiels bewußt sein sollte. Leider mußte man auf Mittelfeldspieler Konstantin Danis verzichten, der krankheitsbedingt fehlte und man somit nicht in der gewünschten Bestbesetzung antreten konnte. Dadurch entstandene personelle Umstellungen auf einigen Positionen machten es dem Team nicht leichter. Am Ende unterlag man recht deutlich mit 0:5, wobei doch einige Gegentreffer vermeidbar waren. Der Gegner war aber die bessere Mannschaft, war effektiver und siegte am Ende auch verdient, wobei aber beide Teams noch einen Strafstoß vergaben. Das 0:1 nach einem Einwurf, wobei die komplette Hintermannschaft im Tiefschlaf lag, wurde mit einem nicht ganz unhaltbaren Flachschuß noch vor der Pause zum 0:2 zu Gunsten der Gäste ausgebaut. In der 2.Halbzeit hatte man sich einiges vorgenommen, doch in der 36. Minute mußte man das 0:3 hinnehmen, wobei der Torschütze völlig frei zum Kopfball kam. Damit war etwas die Moral gebrochen und die Gäste konnten noch durch zwei schöne Einzelleistungen 2 weitere Treffer zum 0:5 Endstand erzielen. In unserem Spiel nach vorne lief wenig zusammen und Großchancen waren Mangelware, die größte per 11m, wo jedoch der Pfosten für Rabenstein rettete. Dies wäre der Anschlußtreffer zum 1:3 gewesen, doch an diesem Tag lief in allen Mannschaftsteilen sehr wenig zusammen. Man hofft nun kommende Woche in Schneeberg auf eine Leistungssteigerung und der Rückkehr der kranken Spieler.

5. Spieltag: Am Sonntag,10.30 Uhr,mußte die C-Jugend der SpG Schöneck/Erlbach beim Schlußlicht Syrau/Jößnitz antreten. Nach zuletzt guten Leistungen sollte auch diesmal ein Erfolg möglich sein,wenn die Mannschaft diesen Gegner nicht unterschätzt und zu leichtfertig auftritt. Dieses Vorhaben gelang auch, denn man siegte am Ende mit 6:3 verdient duch jeweils 3 Treffer von Franz Ludwig und Konstantin Danis. Doch der Sieg hätte weitaus höher ausfallen müssen, da man viele gute Möglichkeiten leichtfertig und unüberlegt abschloß. Nach dem 0:1 Rückstand fing sich die Mannschaft und dominierte das Spiel. Doch die Überlegenheit spielte sich vorerst nicht in Toren wieder. Nach der 6:1 Führung kurz vor Schluß mußte man noch zwei unnötige Gegentreffer hinnehmen, davon einen per Foulelfmeter. Torhüter Leon Henke erwischte heute leider nicht seinen besten Tag. Trotzdem der 3. Sieg im 5. Spiel und man steht tabellarisch recht gut da, auch wenn es im spielerischen Bereich noch sehr viel zu verbessern gibt.

4. Spieltag:
Am Sonntag,10.30 Uhr, trat die C-Jugend Schöneck/Erlbach im Heimspiel in Erlbach gegen den FC Sachsen Steinpleis Werdau an und wollte nach dem überzeugenden Sieg in Oberlungwitz auch dieses Spiel gewinnen. Nicht zuletzt durch das sehr gute Spiel im Landespokal gegen den Landesligisten Fortuna Chemnitz beflügelt begann das Team sehr gut und konnte auch durch ein sehr schön herausgespieltes Tor durch Konstantin Danis mit 1:0 in Führung gehen. Doch statt weiter zu spielen und auf das nächste Tor zu drücken, wurde unser Spiel immer schlechter. Sehr zerfahren, hektisch und ungenau im Spielaufbau und wenig spielerischer Glanz. Deshalb mußte man auch die ein oder andere sehr gefährliche Situation überstehen. Aber die knappe Führung hielt bis zur Pause. nach dem Seitenwechsel schienen die Gäste gedanklich noch in der Kabine zu sein, denn mit einem Doppelschlag  gleich nach Wiederanpfiff konnte Niklas Müller und Franz Ludwig auf 3:0 erhöhen. Mit dieser doch beruhigenden Führung wurde auch das Spiel wieder besser. Besonders im Angriff hätte man noch viele Aktionen besser ausspielen müssen, doch Franz Ludwig erhöhte sehr überlegt auf 4:0. Nachdem sich Torhüter Leon am Oberschenkel verletzt kam Rick Glaß ins Tor und auch Lukas Meinel griff ins Spielgeschehen für Philip Geipel ein. Die Gäste verkürzten zwar auf 4:1, doch erneut Franz Ludwig und Konstantin Danis sorgten kurz darauf zum Ende des Spiels für den verdienten 6:1 Endstand. Bei besserer Chancenverwertung und genauerem Spiel im Angriff, hätten es durchaus auch noch ein paar Tore mehr sein können. Besonders die beiden frühen Tore nach der Halbzeit und eine Leistungssteigerung brachten den klaren Erfolg.

3. Spieltag: Am heutigen Spieltag zeigte unsere Mannschaft zumindest in der zweiten Halbzeit endlich mal, was in ihr steckt. Dabei begann es wieder einmal nicht sehr gut für uns. Bereits nach 14 Minuten lag man 1:0 zurück und schaffte bis zur Halbzeitpause grade mal den Ausgleich. Nach dem Wechsel wurde dann endlich mal ordentlich kombiniert und der Ball lief sicher durch unsere Reihen. Die Mannschaft belohnte sich mit weiteren 7 Toren, wobei bei besser Chancenverwertung das Ergebnis hätte zweistellig ausfallen müssen. Der Gastgeber hatte außer einer Möglichkeit nichts mehr entgegen zu setzen und der Sieg viel auch in dieser Höhe verdient aus. Nun empfängt man am Mittwoch den VfB Fortuna Chemnitz in Schöneck zur zweiten Pokalrunde. In diese Partie gegen den Landesligisten geht man nicht unbedingt als Favorit und man sollte bemüht sein, die Partie so lang wie möglich offen zu halten.

2. Spieltag: Nachdem man im ersten Spiel in Reichenbach bereits wertvolle Punkte hat liegen lassen, wollte man es beim ersten Heimspiel im Erlbach gegen den VfB Annaberg besser machen. Leider gelang dies wieder nicht und man steht wieder mit leeren Händen da. Dabei begann das Spiel für unser Team recht vielversprechend. In einer Partie zweier Mannschaften auf Augenhöhe hatte man im Mittelfeld ein Übergewicht und beherschte das Spiel. Um so unverständlicher, mit welcher Fahrlässigkeit man in der 22. Spielminute in der Abwehr spielte. Anstelle den Ball aus der Gefahrenzone zu schlagen, wurde dieser im überflüssigen Zweikampf vertendelt und der Gast brauchte nur noch zu vollenden. In der Folgezeit erhöhte man den Druck noch einmal, doch gelang vor dem Halbzeitpfiff das Ausgleichstor nicht. In der zweiten Hälfte gelang uns dann in der 41. Minute der lang ersehnte Ausgleichstreffer und man war wieder drann. Die größte Möglichkeit hatte unser Stürmer, als er frei vorm Gästetorwart stand, doch leider war man dann auch hier nicht abgeklärt genug und die Möglichkeit wurde vergeben. Wie es dann im Fußball so ist, nutzten die Gäste im Gegenzug in der 64. Min. ihre Möglichkeit mit einen Sonntagsschuß unter die Latte zum 1:2 Endstand. Nun gilt es am nächsten Wochenende in Oberlungwitz und hoffentlich ist da der erste Dreier der Saison möglich.

1. Spieltag: Die zweikampfstarken Reichenbacher bestimmten in der Anfangsphase das Spiel. Der Gegner war entschlossener & schneller. Unsere Mannschaft hingegen stand oftmals zu weit von den Gegenspielern weg, spielte teilweise Angsthasenfußball und verlor sehr viele
entscheidende Zweikämpfe im Mittelfeld. Dies baute den Gegner natürlich auf, der recht glücklich durch einen gravierenden Torwartfehler zum 1:0 nur einschieben brauchte. Als man etwas später zu ungestüm und recht dumm den Gegner im Strafraum zu Fall brachte, nutzte dieser die Chance per 11m zum 2:0. Zu diesem Zeitpunkt brachte man keine vernünftige Aktion zustande. Zu viele Fehler im Spielaufbau mit vielen, teils unsinnigen Einzelaktionen, vielen Ballverlusten und kaum einer spielerischen Linie, brachten den Gegner kaum in Verlegenheit. Doch mit zunehmneder Spieldauer erholte man sich von dem Rückstand und wurde zumindest gleichwertiger. Nach gutem Zuspiel und guter Vollendung gelang Franz Ludwig der
Anschlußtreffer zum 2:1 noch vor der Pause. Zu diesem Zeitpunkt führten die Gastgeber verdient. Nach dem Seitenwechsel steigerte man sich, nahm den Kampf an und wurde immer besser. Trotzdem blieb man in zu vielen Einzelaktionen hängen und vernachlässigte das Mannschaftsspiel. Es war ein spielerisch sehr schwaches Spiel unserer Mannschaft, die auch in dieser überlegenen Phase die Bälle zu leichtfertig herschenkte. Aber man erkämpfte sich doch eine Vielzahl von besten Chancen, die bis auf das 2:2, erneut durch Franz Ludwig, nicht genutzt wurden. Man vergab diese zu hektisch, ohne Überlegung und besonders fahrlässig. Wenn nur die Hälfte der klaren Tormöglichkeiten genutzt wurde, hätte man dieses Spiel sicher mit 3-4 Toren Unterschied gewonnen. Am Ende hatte man es auch nicht verdient , das Spiel zu gewinnen, da man anfangs das Spiel völlig verschlafen hat und in der Druckphase die klarsten Chancen versiebte. Immerhin ein Auswärtspunkt, der aber gegen diesen Gegner zwei verschenkte Punkte bedeuteten. Spielerisch muß sich in dieser Mannschaft noch enorm viel verbessern, wenn man einmal Spiele gewinnen möchte, wobei sich auch der Wille und Einsatz einiger Spieler steigern muß, die heute nur halbherzig und ängstlich agierten.

Landespokal:

03.10.2012

 11.30

 SpG Schöneck/Erlbach  VfB Fortuna Chemnitz       1:4
2. Runde
 
Um 11.30 Uhr mußte die C-Jugend der SG Schöneck/Erlbach im Landespokal-Wettbewerb an den Start und man spielte in Schöneck gegen den souveränen Aufsteiger des letzten Spieljahres, Fortuna Chemnitz. Ein überragendes Spiel der gesamten Mannschaft brachte zwar nicht den Erfolg, doch ein sehr achtbares Ergebnis. Da es bis ca. 10 Minuten vor Schluß noch 1:1 stand,  hoffte man insgeheim auf eine Verlängerung. Doch mit dem 2:1 der Gäste und zwei Wechsel unserseits in der Schlußphase schien das nicht mehr möglich. Leider mußte man noch 2 Gegentreffer hinnehmen und unterlag letztendlich mit 1:4, wobei das Resultat 1-2 Tore zu hoch ausfiel. Auch das Lob der gegnerischen Verantwortlichen macht Mut für die Zukunft und man kann in diesem Spiel nur den Hut vor dieser geschlossenen Mannschaftsleistung ziehen. Den 0:1 Rückstand konnte Jonas Pilz mit einem klasse Freistoß legalisieren. Man kämpfte vorbildlich bis zur letzten Minute und setzte auch die Hinweise der Betreuer bis zum Schluß in die Tat um. Glückwunsch zu dieser Leistung, die jedoch auch am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen den FC Sachsen Steinpleis-Werdau gefragt ist.
 
1. Runde

09.09.2012 10.30  SpG Schöneck/Erlbach  Reichenbacher FC          4:2

Nach zwei erfolgreichen Testspielen (7:0 gegen Weischlitz und 6:0 gegen Falkenstein) begann am heutigen Tage besonderes für den jüngeren Jahrgang dieser Spielgemeinschaft das Unternehmen Bezirksliga. So mußte man im Landespokal gegen den Reichenbacher FC antreten. Man began recht ordentlich und versuchte das Spiel in den Griff zu bekommen. Dies gelang aber nur teilweise. Zu viele Fehlabspiele und hektisches Verhalten, war für unseren Spielaufbau nicht förderlich. Trotzdem konnte nach einem gutem Spielzug Niklas Müller die 1:0 Führung erzielen. In der Folgezeit setzte man zu wenig nach und brachte durch sehr viele Fehler den Gegner ins Spiel, der promt noch vor der Pause den Ausgleich zum 1:1 erzielen konnte. Kurz nach dem Seitenwechsel, schlug der Ball zum zweiten mal in unserem Gehäuse ein und man lag plötzlich mit 1:2 im Rückstand. Doch die Moral stimmte und die Mannschaft drängte auf den Ausgleich. Großes Pech hatte man, als Franz Ludwig nach einem tollen Angriff nur die Latte traf. Schließlich machte es Dustin Todt besser und schob überlegt zum verdienten Ausgleich ein. Man bekam nun das Spiel wieder besser in den Griff und hatte sehr gute Offensivaktionen. 2 davon nutzte Franz Ludwig zum 4:2 Endstand. Trotz des Sieges und das erreichen der 2. Pokalrunde, ließ die gesamte Mannschaft im spielerischen Bereich und teilweise auch im technischen Bereich sehr viel Luft nach oben, was in den folgenden Spielen schon verbessert werden sollte. Kommende Woche geht es nun zum Punktspielauftakt nach Reichenbach, wobei mit einer etwas besseren Leistung schon ein Erfolg machbar sein sollte.

Hallenkreismeisterschaft

Vorrunde Gr. B  -  27. Dez. 2012; 9.00 Uhr  (Vogtlandsporthalle Oelsnitz)

 VfB Auerbach  1:1 
 1. FC Wacker Plauen
 SpG Wernitzgrün/Klingenthal 0:3
 SpVgg Falkenstein
 SpG Schöneck/Erlbach
1:1
 SpG Oelsnitz/Bobenneukirchen
 SpG Wernitzgrün/Klingenthal
0:2
 VfB Auerbach
 SpG Oelsnitz/Bobenneukirchen
0:0
 1. FC Wacker Plauen
 SpVgg Falkenstein
0:2
 SpG Schöneck/Erlbach
 VfB Auerbach
3:2
 SpG Oelsnitz/Bobenneukirchen
 SpG Schöneck/Erlbach
1:0
 SpG Wernitzgrün/Klingenthal
 1. FC Wacker Plauen
2:1
 SpVgg Falkenstein
 SpG Schöneck/Erlbach
1:1
 VfB Auerbach
 SpVgg Falkenstein
2:1
 SpG Oelsnitz/Bobenneukirchen
 SpG Wernitzgrün/Klingenthal
0:4
 1. FC Wacker Plauen
 SpVgg Falkenstein
3:0
 VfB Auerbach
 1. FC Wacker Plauen
0:5
 SpG Schöneck/Erlbach
 SpG Oelsnitz/Bobenneukirchen
1:2
 SpG Wernitzgrün/Klingenthal

Tabelle
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  SpG Schöneck/Erlbach 10:2 11
2.  SpVgg Falkenstein 9:5 9
3.  VfB Auerbach 7:7 8
4.  1. FC Wacker Plauen 6:7 8
5.  SpG Wernitzgrün/Klingenthal 2:11 3
6.  SpG Oelsnitz/Bobenneukirchen 5:8 2

Nach einem äußerst schwachen Start unserer Mannschaft am heutigen Tage im ersten Spiel (1:1 gg. Oelsnitz/Bobenneuk.) konnte man sich in der zweiten Partie gegen Falkenstein (2:0) schon etwas steigern, obwohl nie das tatsächliche Leistungsvermöger zu erreichen. Auch in der dritten Partie gegen die SpG Wernitzgrün/Klingenthal mühte man sich sehr und ging nur mit einem 1:0 vom Parkett. Besser wurde es dann gegen den Landesligisten VfB Auerbach. Schnell lag man zwar mit 0:1 zurück, doch grad in dieser Partie war man eigendlich klar die bessere Mannschaft, nutzte aber wieder einmal seine Möglichkeiten nicht konsequent. So reichte es am Ende auch hier nur zum 1:1 Remis. Aufgrund der gegebenen Tor- und Punktstatistik sollte man im letzten Spiel gegen Wacker unbedingt gewinnen, um nicht auszuscheiden. Mir der besten Leistung am heutigen Tage erreichte man einen 5:0-Erfolg und qualifizierte sich als Tabellenerster für die Endrunde am 13. Jan. 2013; 13.00 Uhr in Treuen. Insgesamt war es jedoch am heutigen Tage eine nur mäßige Leistung unserer Mannschaft bei der Franz, Jonas P., Konstantin, Niklas und Dustin erfolgreich waren.

Endrunde Gr. B  -  13. Januar 2013; 13.00 Uhr (Sporthalle Treuen)

 SpG Schöneck/Erlbach 0:0  SpG Rotschau/Irfersgrün
 SpG Post/Concordia Plauen 0:5
 SpVgg Heinsdorfergrund 02
 SpG Schöneck/Erlbach 4:1
 SpG Post/Concordia Plauen
 SpVgg Heinsdorfergrund 02 0:1
 SpG Rotschau/Irfersgrün
 SpG Rotschau/Irfersgrün 3:1
 SpG Post/Concordia Plauen
 SpVgg Heinsdorfergrund 02 4:3
 SpG Schöneck/Erlbach

Tabelle
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  SpG Rotschau/Irfersgrün
4:1
7
2.  SpVgg Heinsdorfergrund 02
9:4
6
3.  SpG Schöneck/Erlbach
7:5
4
4.  SpG Post/Concordia Plauen
2:12
0

9m-Schießen um Platz 5

 SpVgg Falkenstein       
 4:2  SpG Schöneck/Erlbach

Am Sonntag,den 13.1.13 stand für die C-Jugend um 13.00 Uhr in Treuen die Endrunde um die Hallenkreismeisterschaft auf dem Programm. Nach dem Gruppensieg in der Vorrunde, der allerdings erst im letzten Spiel erreicht wurde, wollte man in der Endrunde auch zeigen, das man zurecht in der Bezirksliga spielt und hoffte auf den Einzug ins Halbfinale. Am Ende reichte es nur zum 3. Platz in der Gruppe und man schied damit vor dem Erreichen des Halbfinales aus. Es begann mit einem 0:0 gegen die SpG Rotschau/Irfersgrün, die später auch das Finale gegen den VFC Plauen bestritten. Kein sonderlich guter Turnierauftakt, bei dem man zwar die bessere Mannschaft war, doch leider kein Tor erzielte. Besser wurde es im 2.Spiel, das gegen die SpG Post/Concordia Plauen mit 4:1 gewonnen wurde. Nun lief alles im letzten Spiel gegen die SpVgg Heinsdorfergrund auf ein kleines Finale hinaus. Bei einem Sieg wäre man Gruppenerster, beim Remis Gruppenzweiter, was für das erreichen des Halbfinales gereicht hätte. Nur bei einer Niederlage war man ausgeschieden und diese gab es dann auch, denn man unterlag knapp mit 4:3. Heinsdorf ging jedesmal in Führung, doch man konnte bis zum 3:3 immer wieder zurückschlagen und ausgleichen. Doch unnötige individuelle Fehler nutzten die Gegner gnadenlos aus und so fehlten am Ende vielleicht 2-3 Minuten, um erneut den Ausgleich zu erzielen. Das Halbfinale wäre durchaus möglich gewesen, vielleicht auch mehr, doch scheiterte man wieder einmal an der eigenen Spielweise. Es trafen: 3x Konstantin Danis und je 2x Dustin Todt und Niklas Müller.

Hallenlandesmeisterschaften:

Vorrunde Gr. A & B  -  20. Jan. 2013; 15.00 Uhr (Vogtlandsporthalle Oelsnitz)

 FC Concordia Schneeberg 1:1  Reichenbacher FC
 SpG FSV Limbach-O/Pleißa 4:1
 Oberlungwitzer SV
 SG Handwerk Rabenstein 2:4
 VfB Annaberg 09
 FC Sachsen Steinpleis-Werdau 3:3
 SpG Schöneck/Erlbach
 FC Concordia Schneeberg 1:3
 SG Handwerk Rabenstein
 SpG FSV Limbach-O/Pleißa 3:1
 FC Sachsen Steinpleis-Werdau
 VfB Annaberg 09 2:0
 Reichenbacher FC
 SpG Schöneck/Erlbach 2:1
 Oberlungwitzer SV
 Reichenbacher FC 2:5
 SG Handwerk Rabenstein
 Oberlungwitzer SV 1:0
 FC Sachsen Steinpleis-Werdau
 VfB Annaberg 09 4:0
 FC Concordia Schneeberg
 SpG Schöneck/Erlbach 1:1
 SpG FSV Limbach-O/Pleißa
Tabelle Gr. A
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  VfB Annaberg 09
10:2
9
2.  SG Handwerk Rabenstein
10:7
6
3.  Reichenbacher FC
3:8
1
4.  FC Concordia Schneeberg
2:8
1
Tabelle Gr. B
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  SpG FSV Limbach-O./Pleißa
8:3
7
2.  SpG Schöneck/Erlbach
6:5
5
3.  Oberlungwitzer SV
3:6
3
4.  FC Sachsen Steinpleis-Werdau
4:7
1

1. Halbfinale:
 VfB Annaberg 09           2:1  SpG Schöneck/Erlbach

Spiel um Platz 3
 SpG Schöneck/Erlbach 
4:0  SG Handwerk Rabenstein

Am Sonntag, den 20.01.13 stand die Vorrunde der Hallenlandesmeisterschaft um 15.00 Uhr in Oelsnitz auf dem Programm. Bei diesem Turnier mit 8 Mannschaften zeigte man eine recht gute Leistung und konnte sich am Ende sogar über eine Bronzemedaillie freuen. Gegen Werdau gelang ein 3:3, wobei man den Sieg leichtfertig durch grobe Fehler herschenkte. Oberlungwitz wurde mit 2:1 besiegt und gegen Limbach-O./Pleißa erreichte man ein 1:1. Somit stand man als Gruppenzweiter im Halbfinale, wo man auf Annaberg traf. Dieses Spiel wurde knapp mit 1:2 verloren und man trat gegen Rabenstein im Spiel um Platz 3 an. Hier zeigte man noch einmal eine gute Leistung und siegte deutlich mit 4:0 und konnte am Ende den 3. Platz belegen.

Hallenturniere:


19. Jan. 2013; 14.00 beim FSV Bau Weischlitz (Sporthalle Uferstr. Plauen)

Da die Erlbacher Fraktion in Helmbrechts spielte, musste sich unsere Mannschaft mit 4 (!) D-Jugendspielern am heutigen Nachmittag verstärken, was am Ende 50% der Gesamtmannschaft ausmachte. Grad für die jüngeren Spieler hieß es Erfahrungen zu sammeln und das Turnierergebnis sollte nicht zu hoch bewertet werden. Bei diesem Turnier in der Plauener Uferstrasse standen sich 6 Teams im Modus Jeder-gegen-Jeden gegenüber. In der ersten Partie gegen Wacker Plauen war man deutlich unterlegen und verlor am Ende mit 4:2. Besser lief es dann im nächsten Spiel gegen Weischlitz/Straßberg 2 und unsere Mannschaft war mit 1:5 erfolgreich. Gegen Lok Plauen musste man dann wieder viel Lehrgeld zahlen und unterlag noch einmal deutlich mit 0:5. Die besten Spiele spielte unsere SpG am Ende des Turnieres gegen Weischlitz/Straßberg 1 (1:2) und die SpG Syrau/Jößnitz (6:5). Besonders der letzte torreiche Sieg gegen Syrau/Jößnitz war noch einmal ein sehr guter Turnierabschluß unserer recht jungen Mannschaft. Ein Dank auch an dieser Stelle an den Gastgeber FSV Bau Weischlitz für die sehr gute Organisation dieser Veranstaltung.
 

26. Jan. 2013; 9.00 beim BC Erlbach 1919  (Sporthalle Markneukirchen)

Eine Woche nach dem Turnier des FSV Bau Weischlitz spielte man diesen Samstag das Turnier des BC Erlbach 1919. Hier stellte man mit Schöneck/Erlbach I & II zwei Teams und die "Zugehörigkeit" der Spieler zur Mannschaft wurde vor Turnierbeginn intern ausgelost. Nach einigen Problemen mit dem Spielplan, als der Turnierschlüssel mit 6 Teams nicht ganz aufging, wurde es am Ende doch ein recht gutes und erfolgreiches Turnier. Schöneck/Erlbach I ging am Ende ungeschlagen (3:2 gg. Schöneck/Erlbach II, 3:0 gg. Bad Elster/Adorf, 2:0 gg. JFG Frankenwald, 2:1 gg. Oelsnitz/Bobenn. und 5:0 gg. Muldenhammer/Brunn) aus der Halle. Schöneck/Erlbach II unterlag nur der Ersten SpG knapp mit 2:3 und war jeweils gegen Oelsnitz/Bobenn. 4:1, gg. Bad Elster/Adorf 1:0, gg. Muldenhammer/Brunn 3:2 und gg. die JFG Frankenwald 3:0 erfolgreich. Mit diesen doch recht guten Gesamtergebnis belegte man die Plätze 1 und 2 bei diesem Turnier. Dritter wurde die SpG Oelsnitz/Bobenn. vor Bad Elster/Adorf, der JFG Frankenwald und der SpG Muldenhammer/Brunn.

17. Febr. 2013; 9.00 beim SV Merkur 06 Oelsnitz (Vogtlandsporthalle Oelsnitz)



Saisonvorbereitung:

 02.09.2012  10.00  SpG Schöneck/Erlbach  FSV Bau Weischlitz  7:0 
 04.09.2012  17.30  SpVgg Falkenstein  SpG Schöneck/Erlbach 0:6

Auch im zweiten Spiel zur Vorbereitung auf die neue Saison war das Team am Dienstag in Falkenstein erfolgreich, wenn gleich man sich besonders in der ersten Halbzeit sehr schwer tat. Oft wurden hier die Räume zu eng gemacht, so das man sich des öfteren selbst im Weg stand. Der magere 1:0 Halbzeitstand für unsere Mannschaft brachte dies auch zum Ausdruck. In der zweiten Hälfte wurde es dann zusehens besser und der Ball lief besser in unseren Reihen, wobei es auch hier noch viele Steigerungsmöglichkeiten gibt. Alles in allem ein verdienter Sieg gegen einen kämpferisch starken Gastgeber. Nun gilt es am kommenden Sonntag 10.30 Uhr in Erlbach im Landespokal gegen den Reichenbacher FC zu bestehen.
Die neu formierte SpG konnte heut sein Erstes von zwei Testspielen deutlich mit 7:0 gegen Weischlitz gewinnen. Dabei ging es in erster Linie nicht unbedingt um den Sieg, sondern es sollten vielmehr die Spieler des jüngeren Jahrgangs in die Mannschaft integriert werden. Von Anbeginn war man die bessere Mannschaft und ging frühzeitig in der 7. und 14. Minute mit 2:0 in Führung. Kurz vor der Halbzeitpause erhöhten wir in der 31. zum 3:0 Pausenstand. In den 38. Min. erhöhte unsere Mannschaft auf 4:0 und weitere Treffer vielen zur 44., 57. und 68. Min. Alles in allem ein guter Start, wobei jedoch unser Spiel allzuoft zu lingslastig schien. Ein Dank auch an die Sportfreunde vom FSV Bau Weischlitz, die bis zum Ende gut mitkämpften.

D-Jugend

Staffelspielplan:

 Datum  Uhrzeit  Heim  Gast  Tore
         
15.09.2012 10.30  SpG Schöneck/Erlbach  VFC Adorf 4:2
22.09.2012 10.00  FSV Rempesgrün  SpG Schöneck/Erlbach 7:3
03.10.2012 09.30  SpG Schöneck/Erlbach  SC Markneukirchen 6:2
06.10.2012 10.00  FSV Bau Weischlitz  SpG Schöneck/Erlbach 2:1
13.10.2012 10.30  SpG Schöneck/Erlbach  SpG Eichigt/Boben/Triebel 13:2
10.11.2012 10.00  SSV Bad Brambach  SpG Schöneck/Erlbach 6:1
17.11.2012 11.00  SpG Schöneck/Erlbach  FSV 1990 Klingenthal 7:2
24.11.2012    spielfrei    
13.04.2013 11.30  SpVgg Falkenstein  SpG Schöneck/Erlbach 2:3
16.04.2013 18.00  VFC Adorf  SpG Schöneck/Erlbach 0:1
30.04.2013 17.30  SpG Schöneck/Erlbach  FSV Rempesgrün 3:6
24.04.2013 18.00  SC Markneukirchen  SpG Schöneck/Erlbach 1:11 
20.04.2013 10.30  SpG Schöneck/Erlbach  FSV Bau Weischlitz 0:5
27.04.2013 10.00  SpG Eichigt/Boben/Triebel  SpG Schöneck/Erlbach 0:7 
04.05.2013 10.00  SpG Schöneck/Erlbach  SSV Bad Brambach 4:7 
25.05.2013 10.00  FSV 1990 Klingenthal  SpG Schöneck/Erlbach 1:11
01.06.2013    spielfrei    
15.06.2013 10.30  SpG Schöneck/Erlbach  SpVgg Falkenstein 3:1


Tabell                                                        Stand: 25.05.2013
 Platz  Mannschaft  Sp.  Tore  Punkte
         
1.  FSV Rempesgrün 15 100:16 43
2.  SSV Bad Brambach 16 120:28 42
3.  FSV Bau Weischlitz 16 54:24 35
4.  SpG Schöneck/Erlbach 16 80:46 30
5.  VFC Adorf 16 33:36 22
6.  SpVgg Falkenstein 16 38:52 18
7.  SpG Eichigt/Bobenn/Triebel 15 25:82 07
8.  FSV 1990 Klingenthal 16 20:117 06
9.  SC Markneukirchen 16 17:86 05

15. Spieltag:
Am Samstag,10.00 Uhr, bestritt auch die D-Jugend der SpG Schöneck/Erlbach ihr letztes Auswärtsspiel in dieser Saison. Dabei mußte man beim FSV Klingenthal antreten und hatte dabei einige personelle Probleme. Diese konnten jedoch rechtzeitig geklärt werden und so reiste man mit 9 Spielern nach Klingenthal. Man begann recht druckvoll und konnte auch 2 schnelle Tore erzielen. Nach dem Anschlußtreffer zum 1:2 spielte man zu überhastet und ließ einige gute Möglichkeiten aus. Doch noch vor der Pause konnte man auf 1:3 erhöhen und ging somit etwas beruhigter in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel schwanden die Kräfte der Gastgeber und man bestimmte das Spiel völlig. 8 weitere Treffer konnte man zum 1:11 Endstand erzielen und war dabei wesentlich effektiver als in der 1.Halbzeit. Es trafen 4x Max Opel, 3x Hans Rubner, 2x Ernst-Moritz Jacob und je 1x Max Horlbeck und Kevin Glaßl. Am kommenden Wochenende ist man spielfrei und empfängt in 2 Wochen zu Hause in Schöneck im letzten Saisonspiel die SpVgg Falkenstein.

14. Spieltag:
Im Spiel gegen die SpG Eichigt/Bobenn/Triebel brauchte unsere Mannschaft eine gewisse Anlaufzeit. Auf schlecht bespielbaren Geläuf überzeugte man jedoch letztlich deutlich mit 7 Toren. Die wenigen gefährlichen Angriffe der Gastgeber machte der glänzend haltende Torhüter Patrick Ehrlein zunichte und war ein sicherer Rückhalt seiner Mannschaft. Nun empfängt man am Dienstag 17.30 den Tabellenführer Rempesgrün in Schöneck. Nach nunmehr drei Siegen in Folge, sollte man auch hier mit gesundem Selbstbewusstsein auftreten können.

13. Spieltag: Die D-Jugend der SpG Schöneck/Erlbach mußte am Samstag um 10.30 Uhr zum schweren Heimspiel in Schöneck gegen den FSV Bau Weischlitz antreten und unterlag in diesem Spiel recht deutlich mit 0:5. Leider standen aus unterschiedlichen Gründen (Kreisauswahl Mädchen, Abstellung eines Spielers in die C-Jugend und leider auch unentschuldigtes Fehlen am Spieltag) nur 8 Spieler zur Verfügung. Trotzdem hielt man Anfangs gut mit und konnte Paroli bieten. Doch mit zunehmender Spieldauer schwanden die Kräfte bei einigen Spielern und dies machten es dem Gegner nicht allzuschwer, die entscheidenden Tore zu erzielen. Am kommenden Mittwoch zum Nachholespiel in Markneukirchen sollte jedoch die personelle Spielerdecke besser bestückt und ein Sieg durchaus möglich sein.


10. Spieltag:
Am heutigen Mittwoch musste unsere D-Jugend beim Nachholspiel in Adorf antreten. Unsere Mannschaft spielte von Beginn an konzentriert und man stand mit Max Horlbeck als letzten Mann auch sicher in der Abwehr. Am Ende war es ein verdienter 1:0-Sieg mit einem Sonntagsschuss von Max von der Mittellinie. 

9. Spieltag:
Im gestrigen Nachholspiel hatte unsere Spielgemeinschaft bei der SpVgg Falkenstein zum Ersten von vier Nachholspielen anzutreten. Mit einer soliden Leistung in der ersten Halbzeit legte man den Grundstein für den Außwärtserfolg. Man merkte unserer Mannschaft an, dass in diesem Jahr noch nicht viel draußen trainiert werden konnte. So war es nicht verwunderlich, dass man in der zweiten Hälte auch konditionell einbrach und den Gegner durch eigene Fehler immer wieder ins Spiel kommen ließ. Insgesamt war es jedoch eine gute Gesamtleistung, die zu einem knappen 2:3-Erfolg reichte. Am kommenden Dienstag muss man nun in Adorf antreten.

7. Spieltag:
Nach der Niederlage von letzter Woche in Bad Brambach wollte man sich mit einem Sieg gegen Klingenthal in die Wintersaison verabschieden. Dies gelang mit einem recht guten Spiel am heutigen Samstag auch, wobei Atanas Ignatov der Matchwinner dieser Partie war. Mit insgesamt 5 Toren trug er wesentlich zum Erfolg seiner Mannschaft bei. Einen weiteren Treffer erzielte Max Horlbeck und der Gast aus Klingenthal traf auch noch einmal ins eigene Netz. Insgesamt ein guter Abschluss der Hinrunde, wobei der Mannschaft zu wünschen ist, dass sich hier bald wieder ein kompetenter Trainer findet, damit in dieses Team wieder Ruhe kommt und die Jungs sich auf ihre zweifellos vorhandenen Stärken besinnen können.

6. Spieltag: Nach der doch recht knappen Niederlage im Pokalspiel in Bad Brambach wollte man sich nun im Punktspiel revanchieren und den einen oder anderen Punkt mitnehmen. Durch die Querelen der letzten Spiele zog ein nicht unwesentlicher Elternteil die Konsequenzen und man konnte wieder nicht in Bestbesetzung antreten. Außerdem fehlte wieder einmal der entsprechende Übungsleiter und Verantwortliche für diese Mannschaft. Somit stand die Partie nicht unter einem guten Stern, was man auch an der Verunsicherung der Kids erkennen konnte.
Spielerisch sah es Anfangs garnicht so schlecht aus, doch geriet man bis zur Halbzeit mit 2:0 in Rückstand. Auch in der zweiten Halbzeit kämpfte man tapfer weiter, verlor jedoch am Ende 6:1. Den Ehrentreffer für unsere Mannschaft erzielte Max Horlbeck. Für die Zukunft dieser Mannschaft bleibt zu hoffen, dass sich die entsprechenden Verantwortlichen schnell finden und Entscheidungen fallen. 

5. Spieltag:
Am Samstag,10.30 Uhr, fand das Spiel der D-Jugend Schöneck/Erlbach in Schöneck statt und man mußte gegen die SpG Eichigt/Bobenn./Triebel antreten. Die recht knappe Niederlage in Weischlitz letzte Woche lies auf einiges hoffen, auch das sich im spielerischen Bereich verbessert wird. Sollte die Mannschaft ihr wahres Leistungsvermögen ausspielen und die Chancen besser verwerten, war durchaus wieder einmal ein Erfolg möglich, der mit einem klaren 13:2 Sieg in die Tat umgesetzt wurde. Tolle spielerische Kombinationen, sehenswerte Spielzüge und gut herausgespielte Tore bekam man zu sehen und das Team war gegenüber letzter Woche kaum wiederzuerkennen. Mit diesem Sieg rutscht man nun auf Platz 3 in der Tabelle vor. Insgesamt trafen: 5x Nasko ; 4x Max Horbeck ; 2x Yannic Knoth und je 1x Max Opel und Ernst-Moritz Jacob. Nun muß man am kommenden Donnerstag in der 2. Pokalrunde beim SSV Bad Brambach antreten und könnte mit der heute gezeigten Leistung durchaus in die nächste Runde einziehen.

1. Spieltag: Nach dem deutlichen Sieg vorige Woche in Klingental und einer derben Niederlage in einem Testspiel gegen den VFC Plauen, hatte man an diesem Wochenende den VFC Adorf zu Gast. Unsere Mannschaft begann sehr druckvoll und hatte das Spiel jeder Zeit unter Kontrolle. Letztendlich ein verdienter 4:2 Sieg durch Tore von 2: Nasko und je 1x Max Horlbeck und Max Opel.

Kreispokal:

 18.10.2012  17.15  SSV Bad Brambach  SpG Schöneck/Erlbach  5 :4 
2. Runde

Die D-Jugend der SG Schöneck/Erlbach bestritt am Donnerstag , den 18.10., sein Pokalspiel in Bad Brambach. Auf Wunsch des Gastgebers wurde die Partie vorverlegt. Also reiste man am Donnerstagnachmittag nach Brambach, um vielleicht dort in die nächste Runde einzuziehen.....
Doch leider reichte es am Ende nicht ganz zum Erfolg, denn man unterlag sehr knapp mit 5:4. In einem abwechslungsreichen Spiel, mit leichten Vorteilen für die Gastgeber, lieferte man gegen den momentan Tabellenersten eine gute Partie auf Augenhöhe ab und führte sogar zwischenzeitlich mit 4:2. Zu diesem Zeitpunkt war das weiterkommen sehr nahe, doch sehr unsinnige Auswechslungen von Spielern, die auf der völlig falschen Position eingesetzt wurden, ließen das Spiel kippen und brachten noch 3 weitere Gegentore, sodas man sich selbst um den verdienten Lohn brachte. Leider war der etarmäßige Trainer durch Krankheit nicht anwesend und der sich selbst eingesetzte Elternteil, ließen den fußballerischen Sachverstand völlig vermissen und waren in vielen Belangen überfordert. Zukünftig wird man sich von Vereinsseite sehr gut überlegen, wer mit derartigen Betreueraufgaben betraut wird, um derartige Debakel zu vermeiden. Schade nur für das Team, das so derart um seinen Erfolg gebracht wurde...

1. Runde
 08.09.2012  10.00  FSV 1990 Klingenthal  SpG Schöneck/Erlbach  2:8

Am Samstag,10 Uhr, trat auch die D-Jugend der SG Schöneck/Erlbach zum Pokalspiel in Klingenthal an. Aufgrund der sehr knappen Spieleranzahl in dieser SpG müssen beide Vereine in der anstehenden Saison sehr gut zusammenarbeiten, um diese zu bestehen. Mit einer vielleicht etwas unerwartet guten Leistung der gesamten Mannschaft, konnte man das Spiel recht deutlich mit 8:2 gewinnen. Man bestimmte das Spiel über weite Strecken und siegte auch am Ende in dieser Höhe verdient. Für unsere Spielgemeinschaft trafen: 3x Atanas Ignatov; 2x Yannic Knoth und je 1x Max Opel , Jan Denschel und Zoe Joram. Auf diese Leistung läßt sich in den nächsten Spielen aufbauen, wobei natürlich auch die Gegner etwas stärker werden.

Hallenkreismeisterschaft


Vorrunde Gr. G  -  23. Dez. 2012; 13.00 Uhr  (Sporthalle Treuen, Joh.-Seb.-Bach-Str.)

 VFC Plauen 1 4:0  SG Rebesgrün/Schreiersgrün
 VFC Reichenbach 1:3
 SV Merkur 06 Oelsnitz
 SG Limbach 1 2:0
 SpG Schöneck/Erlbach
 VFC Reichenbach 1:3
 VFC Plauen 1
 SpG Schöneck/Erlbach 2:0
 SG Rebesgrün/Schreiersgrün
 SV Merkur 06 Oelsnitz 1:3
 SG Limbach 1
 VFC Plauen 1 4:0
 SpG Schöneck/Erlbach
 SG Limbach 1 4:0
 VFC Reichenbach
 SG Rebesgrün/Schreiersgrün 0:3
 SV Merkur 06 Oelsnitz
 SG Limbach 1 0:2
 VFC Plauen 1
 SV Merkur 06 Oelsnitz 2:2
 SpG Schöneck/Erlbach
 VFC Reichenbach 4:1
 SG Rebesgrpn/Schreiersgrün
 SV Merkur 06 Oelsnitz 1:5
 VFC Plauen 1
 SG Rebesgrün/Schreiersgrün
1:2
 SG Limbach 1
 SpG Schöneck/Erlbach
1:3
 VFC Reichenbach

Tabelle
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  VFC Plauen 1 18:2 15
2.  SG Limbach 1 11:4 12
3.  SV Merkur 06 Oelsnitz 10:11 7
4.  VFC Reichenbach 9:12 6
5.  SpG Schöneck/Erlbach 5:11 4
6.  SG Rebesgrün/Schreiersgrün 2:15 0

Am Sonntag, einen Tag vor "Heilig Abend" mußte die D-Jugend nocheinmal aufs Parkett, um 13.00 Uhr in Treuen die Vorrunde zur Hallenkreismeisterschaft zu bestreiten. In einer 6er Staffel, wo die besten 2 Mannschaften in die Zwischenrunde einziehen, war das erreichen dieser Runde das gesteckte Ziel. Doch leider blieb man mit dem 5. Platz weit unter den Erwartungen. Es gab 3 Niederlagen ( 0:2 gg. Limbach ; 0:4 gg. VFC Plauen und 1:3 gg. VFC Reichenbach) , einen Sieg im 2.Spiel gegen die SpG Rebesgrün/Schreiersgrün mit 2:0 und ein 2:2 Remis gegen Oelsnitz wobei hier eine 2:0 Führung leichtfertig verspielt wurde und damit der Traum von der Zwischenrunde platzte, denn auch die 2 besten Gruppendritten hätten sich qualifiziert. Im letzten Spiel verspielte man auch noch den 4. Platz und wurde mit einer eher durchwachsenen Leistung im gesamten Turnier leistungsgerecht nur Fünfter.


Hallenturniere

12. Januar 2013; 9.00 Uhr  Heimturnier

Die D-Jugend unserer SpG Schöneck/Erlbach begann am Samstag Vormittag die Turniere um die Pokale der Bürgermeisterin der Stadt. In diesem Turnier waren 5 Teams am Start, wobei Jeder-gegen-Jeden spielte. Im ersten Match begann man gegen die SpG Auerbach/Neustadt recht gut und war bereits klar mit 4:0 vorn. Leider verlor man dann komplett die Konzentration und lud Auerbach/Neustadt zum Tore schießen ein. So kam der Gast bis zum 4:4 ran, jedoch gelang uns Sekunden vorm Ende noch das 5:4. Im zweiten Spiel gegen Klingenthal hatte man weniger Mühe und siegte hier deutlich mit 1:5. Auch gegen die SG Limbach wurde deutlich mit 1:5 gewonnen und so kam es in der letzten Partie an diesem Vormittag zum echten Endspiel gegen den SSV Bad Brambach. Brambach zeichnete sich an diesem Turniertag bereits frühzeitig als Turnierfavorit ab und so kam es dann auch. Leider hatten wie diesem Team nicht viel entgegen zu setzen und unterlagen am Ende deutlich mit 2:6. Insgesamt war es trotzdem eine ordentliche Turnierleistung, die am Ende mit den zweiten Platz belohnt wurde.

27. Januar 2013; 9.00 Uhr  beim BC Erlbach (Sporthalle Markneukirchen)

Am Sonntag, den 27.1.13 bestritt die D-Jugend der SpG Schöneck/Erlbach in Markneukirchen ihr Hallenturnier. Bei insgesamt 8 Mannschaften spielte man in 2 Gruppen das obere und untere Halbfinale aus. Anschließend folgten die Platzierungsspiele, wobei jeder Platz ausgespielt wurde. Die Spielzeit betrug 10 Minuten. Leider sprang am Ende nur der 5. Platz heraus, obwohl man sich etwas mehr erhofft hatte. Man unterlag in Gruppenspielen unnötig Fortuna Plauen mit 2:3, verdient gegen Bad Brambach mit 0:4 und konnte schließlich die SpG Eichigt/Bobenn./Triebel knapp mit 2:1 besiegen. Als Gruppendritter spielte man deshalb nur im unteren Halbfinale und traf dort auf den SC Markneukirchen, der mit 5:2 bezwungen wurde. Somit spielte man um Platz 5 und traf auf den SV Concordia Plauen, der mit 3:0 besiegt wurde und so sicherte man sich den 5. Platz. Große Schwächen im Abschluß und auch in der Defensive ließen eine bessere Platzierung nicht zu. 5x traf Atanas Ignatov, je 3x Max Horlbeck und Ernst-Moritz Jacob sowie 1x Hans Rubner. In einem dramatischen Finale, das im 9m schießen entschieden wurde, konnte sich Bad Brambach vor der SG Jößnitz, die den besten Hallenfußball zeigten, durchsetzen und wurde Turniersieger. Niklas Steinkampf von der SG Jößnitz sicherte sich mit 10 Treffern die Torjägerkanone.

17. Febr. 2013; 10.00 Uhr  beim SV Triebel (Sporthalle Oelsnitz)

E-Jugend

Meisterschaft:

 Datum  Uhrzeit  Heim  Gast  Tore
         
15.09.2012 09.30  VfB Schöneck 1912  VFC Plauen 1 3:6
22.09.2012 10.00  SpG Mylau/Heinsdorfergr.  VfB Schöneck 1912 2:2
29.09.2012 09.30  VfB Schöneck 1912  SpG Kürbitz/Straßberg 1 2:6
06.10.2012 10.00  1. FC Rodewisch 1  VfB Schöneck 1912 1:5
13.10.2012 09.30  VfB Schöneck 1912  VfB Auerbach 12:3
10.11.2012 10.00  TSV Nema Netzschkau  VfB Schöneck 1912 2:1
17.11.2012 10.00  VfB Schöneck 1912  SpG Leubnitz/Syrau 5:1
24.11.2012 10.00  Reichenbacher FC 1  VfB Schöneck 1912 7:3
09.03.2013* 11.00  VFC Plauen 2  VfB Schöneck 1912 5:3

06.04.2013

09.30  VFC Plauen 1  VfB Schöneck 1912 11:2

11.05.2013

10.00  VfB Schöneck 1912  SpG Mylau/Heinsdorfergr.

8:3

13.04.2013 10.00  SpG Kürbitz/Straßberg 1  VfB Schöneck 1912 2:1
20.04.2013 09.30  VfB Schöneck 1912  1. FC Rodewisch 1 11:3
27.04.2013 11.00  VfB Auerbach  VfB Schöneck 1912 1:5 
25.05.2013 09.30  VfB Schöneck 1912  TSV Nema Netzschkau 2:5
01.06.2013 10.00  SpG Leubnitz/Syrau  VfB Schöneck 1912 1:5
15.06.2013 09.30  VfB Schöneck 1912  Reichenbacher FC 1 7:1
22.06.2013 10.00  VfB Schöneck 1912   VFC Plauen 2 1:5

* Achtung: Spiel wurde gedreht und findet in Plauen statt


Tabelle                                                       Stand: 22.06.2013
 Platz  Mannschaft  Sp.  Tore  Punkte
         
1.  VFC Plauen 1 18 180:28 50
2.  VFC Plauen 2 18 105:42 41
3.  SpG Kürbitz/Straßberg 1 18 67:77 32
4.  SpG Leubnitz/Syrau 18 94:90 30
5.  TSV Nema Netzschkau
18 50:71 26
6.  VfB Schöneck 1912
18 79:64 25
7.  SpG Mylau/Heinsdorfergrund             18 61:91 21
8.  Reichenbacher FC 18 53:81 17
9.  VfB Auerbach 18 51:136 10
10.  1. FC Rodewisch 1 18 50:110 09


1. Spieltag:
Unsere Mannschaft, die in dieser Saison ohne der bekannten SpG mit Erlbach in der Kreisliga A spielt, erwischte mit dem VFC Plauen 1 gleich einen erwartet starken Gegner. Trotzdem spielte man mit vielen jungen Spielern sehr gut mit und schaffte sogar einen 3:3 Zwischenstand. Leider reichte dann am Ende die Kraft doch nicht und der Gast konnte mit 3:6 gewinnen.

Kreispokal:

Finale
 29.06.2013  12.00  VFC Plauen 2    
 VfB Schöneck 1912
 3:2

 

Unsere E-Jugend absolvierte heut ihr letztes Pflichtspiel in der laufenden Saison. 12:00 Uhr spielte man beim 1. FC Wacker das Pokalendspiel gegen den VFC 2. Leider reichte es nicht ganz, denn man unterlag am Ende knapp mit 3:2. Anfänglich kam man recht gut ins Spiel, geriet jedoch durch einen Patzer in der Abwehr mit 1:0 in Rückstand. Den verdienten Ausgleich erzielte Tim Müller. In der Folgezeit was es ein relativ ausgeglichenes Spiel, doch Plauen hatte
die besseren Individualisten. So geriet mat mit 2:1 & 3:1 in Rückstand, bevor Dominik Jacob zwei Minuten vor Ende den Anschlußtreffer erzielte. Leider reichte dann die Zeit nicht mehr. Wäre man an diesem Tage eher "aufgewacht", wäre hier noch ein Remis, und somit vielleicht sogar die Wende für uns drin gewesen. Im ganzen, jedoch auch von dieser E-Jugendmannschaft eine prima Leistung in dieser Saison.
Halbfinale
 08.06.2013  10.00  VfB Großfriesen  VfB Schöneck 191  1:5

 

 04.05.2013  10.00  SpG Mylau/Heinsdorfergrund  VfB Schöneck 1912       3:4
Viertelfinale
 

Achtelfinale
24.04.2013  17.30  SV Morgenröthe-Rautenkranz  VfB Schöneck 1912    2:4 

 

2. Runde

20.10.2012

10.00

 SV Merkur 06 Oelsnitz             VfB Schöneck 1912

 2:7 

Nach dem Freilos in der ersten Runde hatte unsere Mannschaft heut in der Zweiten des Kreispokals beim SV Merkur 06 Oelsnitz anzutreten. Dabei mußte man auf zwei Stammspieler verzichten es war klar, dass dies keine leichte Aufgabe werden wird. Anfangs tat sich unser Team sehr schwer und geriet durch einen mustergültigen Konter, bei dem man in der Abwehr schlecht stand und keine Zuordnung zu erkennen war, mit 1:0 in Rückstand. In dieser Phase der Partie wurden die eigenen Möglichkeiten kläglich vergeben. Doch die Mannschaft besann sich wieder und sorgte noch vor der Pause für den Ausgleich und die 1:2-Führung. Nach dem Seitenwechsel hatte man den Gastgeber vollig im Griff und baute die Führung durch teilweise sehr gute Kombinationen, aber auch gute Einzelleistungen, kontinuierlich aus. Der Gastgeber
ergab sich mehr und mehr seinem Schicksal und konnte zwischenzeitlich nur noch einen Treffer erzielen. Der Gesamtsieg von 2:7 ging in dieser Höhe völlig in Ordnung. Nun empfängt man am 1. Dezember in Schöneck den SV Morgenröthe-Rautenkranz.  

 08.09.2012  Freilos                                           
1. Runde

Hallenkreismeisterschaft

Vorrunde Gr. C  -  08. Dez. 2012; 13.00 Uhr  (Sporthalle Reichenbach, Cunsdorfer Str. 25)

 VfB Schöneck 1912  10:0  VSC Reichenbach 2
 VFC Reichenbach  0:4  FSV Ellefeld
 SG Neustadt 2  1:3  Reichenbacher FC
 VFC Reichenbach  0:5  VfB Schöneck 1912
 Reichenbacher FC  3:0  VSC Reichenbach 2
 FSV Ellefeld  2:1  SG Neustadt 2
 VfB Schöneck 1912  4:0  Reichenbacher FC
 SG Neustadt 2  7:0  VFC Reichenbach
 VSC Reichenbach 2  0:6  FSV Ellefeld
 SG Neustadt 2  0:1  VfB Schöneck 1912
 FSV Ellefeld  1:0  Reichenbacher FC
 VFC Reichenbach  0:1  VSC Reichenbach 2
 FSV Ellefeld  0:1  VfB Schöneck 1912
 VSC Reichenbach 2  0:3  SG Neustadt 2
 Reichenbacher FC  7:0  VFC Reichenbach

 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  VfB Schöneck 1912 21:0 15
2.  FSV Ellefeld 13:2 12
3.  Reichenbacher FC 1 13:6 9
4.  SG Neustadt 2 12:6 6
5.  VSC Reichenbach 2 1:22 3
6.  VFC Reichenbach 0:24 0
Tabelle

 

Zwischenrunde 16. Dez. 2012; 9.00 Uhr (Vogtlandsporthalle Oelsnitz)

 VFC Plauen 2 0:0  VfB Großfriesen
 VfB Schöneck 1912 2:0
 VfB Auerbach
 VFC Plauen 2 0:1
 VfB Schöneck 1912
 VfB Auerbach 0:2
 VfB Großfriesen
 VfB Großfriesen 0:0
 VfB Schöneck 1912
 VfB Auerbach 0:4
 VFC Plauen 2

Tabelle
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  VfB Schöneck 1912
3:0
7
2.  VfB Großfriesen
2:0
5
3.  VFC Plauen 2
4:1
4
4.  VfB Auerbach
0:8
0

Endrunde Gr. A 23. Dez. 2012; 9.00 Uhr (Wieprecht-Halle Plauen)

 SpG Elsterberg/Coschütz
0:0
 FSV Bau Weischlitz
 TSV Nema Netzschkau 0:2
 VfB Schöneck 1912
 SpG Elsterberg/Coschütz
4:0
 TSV Nema Netzschkau
 VfB Schöneck 1912 3:1
 FSV Bau Weischlitz
 FSV Bau Weischlitz 1:1
 TSV Nema Netzschkau
 VfB Schöneck 1912 5:0
 SpG Elsterberg/Coschütz

Tabelle
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  VfB Schöneck 1912 10:1 9
2.  SpG Elsterberg/Coschütz 4:5 4
3.  FSV Bau Weischlitz 2:4 2
4.  TSV Nema Netzschkau 1:7 1

Halbfinale

 SpG Leubnitz/Syrau   
2:0  VfB Schöneck 1912

Endspiel

 VFC Plauen                 1:0  VfB Schöneck 1012

Vize-Hallenkreismeistertittel für E-Jugend des VfB


Mit grad mal zwei Gegentoren in der kompletten Endrunde wird die E-Jugend zweiter in der HKM. Nur im Endspiel musste man sich mit 0:1 dem VFC Plauen geschlagen geben.

Glückwunsch der gesamten Mannschaft um das Trainerteam F. Bitter & J. Denschel für diesen tollen Erfolg.

Hallenpokal

Vorrunde Gr. B - 30. Dez. 2012; 9.00 Uhr  (Vogtlandsporthalle Oelsnitz)

 VfB Schöneck 1912 4:1  SpG Triebel/Eichigt
 VFC Adorf 0:4
 SV Merkur 06 Oelsnitz
 SG Neustadt 1 0:2
 FSV 1990 Klingenthal
 VFC Adorf 0:10
 VfB Schöneck 1912
 FSV 1990 Klingenthal 1:1
 SpG Triebel/Eichigt
 SV Merkur 06 Oelsnitz 5:0
 SG Neustadt 1
 VfB Schöneck 1912 3:1
 FSV 1990 Klingenthal
 SG Neustadt 1 1:0
 VFC Adorf
 SpG Triebel/Eichigt 0:3
 SV Merkur 06 Oelsnitz
 SG Neustadt 1 0:3
 VfB Schöneck 1912
 SV Merkur 06 Oelsnitz 4:0
 FSV 1990 Klingenthal
 VFC Adorf 0:2
 SpG Triebel/Eichigt
 SV Merkur 06 Oelsnitz 1:4
 VfB Schöneck 1912
 SpG Triebel/Eichigt 0:1
 SG Neustadt 1
 FSV 1990 Klingenthal 2:1  VFC Adorf

Tabelle
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  VfB Schöneck 1912 24:3 15
2.  SV Merkur 06 Oelsnitz 17:4 12
3.  FSV 1990 Klingenthal 6:9 7
4.  SG Neustadt 1 2:10 6
5.  SpG Triebel/Eichigt 4:9 4
6.  VFC Adorf 1:10 0

Zwischenrunde Gr. B - 13. Jan. 2013; 9.00 Uhr  (Vogtlandsporthalle Oelsnitz)

 VFC Plauen 2 2:0  SG Neustadt 2
 VfB Schöneck 1912 5:0
 SV Morgenröthe-Rautenkranz
 VFC Plauen 2 0:1
 VfB Schöneck 1912
 SV Morgenröthe-Rautenkranz 0:0
 SG Neustadt 2
 SG Neustadt 2 0:3
 VfB Schöneck 1912
 SV Morgenröthe-Rautenkranz 0:3
 VFC Plauen 2

Tabelle
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  VfB Schöneck 1912
9:0
9
2.  VFC Plauen 2
5:1
6
3.  SG Neustadt 2
0:5
1
4.  SV Morgenröthe-Rautenkranz
0:8
1

Wie bereits in der Hallenkreismeisterschaft überzeugte unsere E-Jugend am Sonntag bei der ZR zum Hallenpokal. Ungeschlagen und ohne Gegentreffer qualifizierte man sich für die Endrunde am kommenden Sonntag 9.00 Uhr in der Sporthalle Treuen.

Endrunde Gr. B - 20. Jan. 2013; 9.00 Uhr (Sporthalle Treuen, J.-Seb.-Bach-Str.)

 VfB Schöneck 1912 3:0  1. FC Rodewisch
 SpG Kürbitz/Straßberg 4:1
 VfB Auerbach
 VfB Schöneck 1912 0:1
 SpG Kürbitz/Straßberg
 VfB Auerbach 3:2
 1. FC Rodewisch
 1. FC Rodewisch 2:2
 SpG Kürbitz/Straßberg
 VfB Auerbach 1:1
 VfB Schöneck 1912

Tabelle
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  SpG Kürbitz/Straßberg 7:3 7
2.  VfB Schöneck 1912 4:2 4
3.  VfB Auerbach 5:7 4
4.  1. FC Rodewisch 4:8 1

Halbfinale 1

 VFC Plauen 2              3:1  VfB Schöneck 1912

Spiel um Platz 3

 VfB Schöneck 1912 2:0  Leubnitzer SV          

Am 20. Jan. spielte unsere E-Jugend in Treuen in der Endrunde zum diesjährigen Hallenpokal und erreichte wieder einen sehr guten dritten Platz, wobei man bei besserer Tagesform auch hier das Finale hätte erreichen können. 

Hallenturniere

05. Januar 2013; 9.00 beim Reichenbacher FC

13. Januar 2013; 9.00 Uhr  Heimturnier

Während ein Teil der E-Jugend bei der Zwischenzunde zum diesjährigen Hallenpokal weilte, spielte der Zweite beim Heimturnier in Schöneck. Da man vom Kader her nicht so stark besetzt ist, stockte man dieses Team mit F-Jugendspielern auf. Im ersten Match unserer Mannschaft bekam man es gleich mit einem Turnierfavoriten, dem FSV Bau Weischlitz, zu tun. Von Beginn an konnte man hier als sogenannte "zweite Garnitur" sehr gut mithalten und bot dem Gast immer paroli. Letztendlich siegte man hier mit 2:4 und verschafte sich einen sehr guten Turnierstart. Nach einer Ruhepause von drei Spielen bekam man es dann mit den Gästen aus Bayern, dem VfB Rehau, zu tun. Hier bestimmte man von anbeginn die Partie und siegte am Ende verdient mit 0:9. Gegen einen weiteren Turnierfavoriten, TSG Brunn I, erreichte man ein leistungsgerechtes 0:0 und gegen den SC Markneukirchen siegte man knapp mit 1:2. Da auch Weischlitz seine folgenden Partien erfolgreich gestaltete, musste in der letzten Partie gegen Brunn II unbedingt ein Sieg her, wollte man auch in dieser AK erfolgreich abschneiden. Längere Zeit sah es jedoch grad in diesem Spiel nicht nach einem Sieg aus, jedoch schaffte man am Ende einen 3:0-Erfolg. Somit gewann der Gastgeber vor Weischlitz und Brunn I, gefolgt von Brunn II, Markneukirchen und dem VfB aus Rehau. Wir bedanken uns bei allen Teams und hoffen, dass wir uns mal wieder sehen.

26.01.2013  beim FSV Bau Weischlitz

F-Jugend

Platzierungsrunde Platz 13 - 16:

 Datum  Uhrzeit  Heim  Gast  Tore
         
14.06.2013 17.30  SpG Oelsnitz/Schöneck  1. FC Rodewisch 1 7:3
22.06.2013 9.30  VfB Auerbach 2  SpG Oelsnitz/Schöneck 2:8
28.06.2013 17.30  SpG Oelsnitz/Schöneck  SG Stahlbau Plauen 7:3

 Platz  Mannschaft  Sp.  Tore  Punkte
         
1.  SpG Oelsnitz/Schöneck 3 22:8 9
2.  SG Stahlbau Plauen 3 11:14 3
3.  1. FC Rodewisch 1
3 9:13 3
4.  VfB Auerbach 2
3 8:15 3

Staffelspielplan:

 Datum  Uhrzeit  Heim  Gast  Tore
         
07.09.2012 17.30  Elsterberger BC  SpG Oelsnitz/Schöneck 0:7
14.09.2012    spielfrei    
21.09.2012 17.30  VfB Großfriesen  SpG Oelsnitz/Schöneck 1:16
28.09.2012 17.30  SpG Oelsnitz/Schöneck  VFC Plauen 1 1:10
05.10.2012 17.30  SpG Oelsnitz/Schöneck  SpG Erlbach/
 Markneukirchen
10:2
12.10.2012 17.00  1. FC Wacker Plauen 2  SpG Oelsnitz/Schöneck 5:2
10.11.2012 10.00  SpG Oelsnitz/Schöneck  SpG Boben/Lauterbach 1:7
17.11.2012 09.30  SpG Triebel/Eichigt  SpG Oelsnitz/Schöneck  3:3 
10.04.2013 17.00  SpG Oelsnitz/Schöneck  SpG Kürbitz/Unterlosa 3:2
17.04.2013 17.30  SpG Oelsnitz/Schöneck  Elsterberger BC 6:2
22.03.2013    spielfrei    
10.04.2013 17.30  SpG Oelsnitz/Schöneck  VfB Großfriesen 11:0
19.04.2013 17.30  VFC Plauen 1  SpG Oelsnitz/Schöneck 9:1
26.04.2013 17.30  SpG Erlbach/
 Markneukirchen
 SpG Oelsnitz/Schöneck 2:5 
03.05.2013 17.30  SpG Oelsnitz/Schöneck  1. FC Wacker Plauen 2 3:0 
24.05.2013 17.30  SpG Boben/Lauterbach  SpG Oelsnitz/Schöneck 6:2 
05.06.2013 17.30  SpG Oelsnitz/Schöneck  SpG Triebel/Eichigt 2:1
07.06.2013 17.30  SpG Kürbitz/Unterlosa  SpG Oelsnitz/Schöneck 1:5 

 Platz  Mannschaft  Sp.  Tore  Punkte
         
1.  VFC Plauen 1 16 220:18 48
2.  SpG Bobenn/Lauterbach 16 147:36 39
3.  1. FC Wacker Plauen 16 96:56 36
4.  SpG Oelsnitz/Schöneck 16 78:51 31
5.  SpG Erlbach/Markneukirchen 16 58:118 18
6.  SpG Triebel/Eichigt 16 49:68 17
7.  SpG Kürbitz/Unterlosa 16 44:68 13
8.  Elsterberger BC 16 41:124 11
9.  VfB Großfriesen 16 20:209 00
Tabelle                                              Stand: 07.06.2013

7. Spieltag: Heute hatte man mit den Tabellendritten die SpG Bobenneukirchen/Lauterbach zu Gast. Gegen die körperlich überlegen Gäste hatte man mit vielen Spielern des jüngeren Jahrgangs wenig auszurichten und verlor letztendlich deutlich mit 1:7. Den Ehrentreffer für unsere Spielgemeinschaft erzielte Dominik Lippert. In der nächsten Partie muss man nun beim Tabellennachbarn Triebel/Eichigt antreten und kann hier vielleicht wieder punkten.

4. Spieltag: Eine derbe Niederlage mußten die Schützlinge vom Trainergespann R.Günther/C.Schramm am heutigen Freitag hinnehmen. Stark aufspielend nutzten die Gäste vom VFC Plauen jede Schwäche oder verschlafene Momente unserer Mannschaft zu Toren. Doch auch bei unseren Kids gab es trotz der Überlegenheit der Gäste tolle Spielzüge und Paraden von Torhüter Nico Paulus zu sehen. Den Anschlusstreffer zum zwischenzeitlichen 1:4 schoss, nach schöner Eingabe von Etienne Groth, Dominik Lippert. Man sollte sich durch diese Niederlage nicht entmutigen lassen und im nächsten Spiel gegen die SpG Erlbach/Markneukirchen wieder voll angreifen.

1. Spieltag: Ihr erstes Spiel der Punktspielsaison 2012/13 gegen den Elsterberger BC konnte unsere neu formierte Spielgemeinschaft siegreich gestalten. In die Torschützenliste trugen sich ein: Dominik Lippert (4), Etienne Groth, Nico Paulus und Vicent Roch. Hier noch eine kurze Einschätzung von Trainergespann Günther/Schramm: "Unsere Kids gewannen ihre Auftaktbegegnung der Saison 2012/13 sehr sicher in Elsterberg. Die Mannschaft zeigte eine ordentliche Leistung und gewann in dieser Höhe auch völlig verdient. Bei einer besseren Chancenverwertung jedoch hätte das Ergebnis auch zweistellig ausfallen können. Da die Kids des Gastgebers auch recht ordentlich mitspielten sahen die Eltern eine recht ansehnliche Begegnung. Während in unserer Mannschaft der vierfache Torschütze Dominik Lippert und Nico Paulus sehr zu gefallen wussten, war es beim Gastgeber deren Torhüter, der mit ganz tollen Paraden eine höhere Niederlage seiner Mannschaft verhinderte. Auf dieser Leistung lässt sich weiter aufbauen."

 

Hallenkreismeisterschaft

Vorrunde Gr. F  -  08. Dez. 2012; 9.00 Uhr (Sporthalle Oelsnitz)

 SpG Boben/Lauterbach/Schönbr  3:0  VFC Plauen 2
 SpG Erlbach/Markneukirchen  2:1  SG Stahlbau Plauen
 SpG Oelsnitz/Schöneck  1:0  SpG Triebel/Eichigt
 SpG Erlbach/Markneukirchen  0:5  SpG Boben/Lauterbach/Schönbr
 SpG Triebel/Eichigt  0:0  VFC Plauen 2
 SG Stahlbau Plauen  1:3  SpG Oelsnitz/Schöneck
 SpG Boben/Lauterbach/Schönbr  4:0  SpG Triebel/Eichigt
 SpG Oelsnitz/Schöneck  1:0  SpG Erlbach/Markneukirchen
 VFC Plauen 2  3:1  SG Stahlbau Plauen
 SpG Oelsnitz/Schöneck  0:2  SpG Boben/Lauterbach/Schönbr
 SG Stahlbau Plauen  2:1  SpG Triebel/Eichigt
 SpG Erlbach/Markneukirchen  1:3  VFC Plauen 2
 SG Stahlbau Plauen  1:2  SpG Boben/Lauterbach/Schönbr
 VFC Plauen 2  0:1  SpG Oelsnitz/Schöneck
 SpG Triebel/Eichigt  1:3  SpG Erlbach/Markneukirchen

Tabelle
  Platz
 Mannschaft
 Tore
 Punkte
       
 1  SpG Boben/Lauterbach/Schönbr
17:1
15
 2.  SpG Oelsnitz/Schöneck
6:3
12
 3.  VFC Plauen 2
6:6
7
 4.  SpG Erlbach/Markneukirchen
6:12
6
 5.  SG Stahlbau Plauen
6:11
3
 6.  SpG Triebel/Eichigt
2:10
1

Zwischenrunde Gr. C - 16. Dez. 2012; 9.00 Uhr (Helbig-Halle Plauen)

 FSV Treuen 0:0
 SpG Lengenfeld/Irfersgrün
 VFC Plauen 1:1
 SpG Oelsnitz/Schöneck
 FSV Treuen 0:2
 VFC Plauen
 SpG Oelsnitz/Schöneck 3:0
 SpG Lengenfeld/Irfersgrün
 SpG Lengenfeld/Irfersgrün 0:2
 VFC Plauen
 SpG Oelsnitz/Schöneck 2:1
 FSV Treuen

 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  SpG Oelsnitz/Schöneck
6:2
7
2.  VFC Plauen 1
5:1
7
3.  FSV Treuen
1:4
1
4.  SpG Lengenfeld/Irfersgrün
0:5
 1
Tabelle

Nach den sehr guten Leistungen der letzten beiden Wochenenden, die mit dem Einzug unserer F-Jugendlichen um das Trainergespann Schramm/Günther in die Zwischenrunde der vogtländischen Hallenkreismeisterschaften mündete, konnten sich diese am heutigen Tag noch steigern. Ungeschlagen zogen wir heute in die Endrunde ein. Das erste Spiel gegen den Angstgegner VFC Plauen 1 wurde von Anfang an dominiert, was auch nach ca. 2 min von Yannick Kaiser mit einem Traumschuß unter die Latte unterstrichen wurde. Leider erhielten wir wieder ca. 30s vor Schluss den Ausgleichstreffer. Dies war jedoch der einzige Punktverlust an diesem Tag. Irfersgrün wurde mit 3:0 besiegt und Treuen schließlich noch mit 2:1. Tore für unser Team erzielten 1x Y. Kaiser, 1x V. Roch, 2x E. Groth und 2x D. Lippert

Endrunde Gr. A - 22. Dezember 2012; 9.00 Uhr (Wieprecht-Halle Plauen)

 SpG Wildenau/Wernesgrün 3:0  SpVgg Zobes
 1. FC Wacker Plauen 2:0
 SpG Oelsnitz/Schöneck
 SpG Wildenau/Wernesgrün 0:4
 1. FC Wacker Plauen
 SpG Oelsnitz/Schöneck 1:0
 SpVgg Zobes
 SpVgg Zobes 1:3
 1. FC Wacker Plauen
 SpG Oelsnitz/Schöneck 1:1
 SpG Wildenau/Wernesgrün

Tabelle
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  1. FC Wacker Plauen 9:1 9
2.  SpG Wildenau/Wernesgrün 4:5 4
3.  SpG Oelsnitz/Schöneck 2:3 4
4.  SpVgg Zobes 1:7 0

9m-Schießen um Platz 5

 FSV Bau Weischlitz           
 4:3  SpG Oelsnitz/Schöneck

Leider konnte unsere F-Jugend zur Endrunde am 22.12.in der Plauener Wieprechthalle nicht an die vergangenen Leistungen anknüpfen. Zu keiner Zeit fand man zu seinem Spiel. Daraus resultierte in der Vorrunde ein Unentschieden, ein knapper Sieg und eine Niederlage. Im Neunmeterschießen um Platz 5 wurde nahtlos an die zweifelhafte Leistung angeknüpft und auch verloren.
Nichtsdestotrotz muß man festhalten, daß wir von über 30 angetretenen Mannschaften im Endergebnis doch einen beachtlichen 6. Platz erreichen konnten, auch wenn vielleicht mit der Form der vergangenen Wochen ein Platz auf dem Treppchen keine Utopie gewesen wäre.

Hallenpokal

Vorrunde Gr. D - 2. Febr. 2013; 9.00 Uhr  (Vogtlandsporthalle Oelsnitz)

 VFC Plauen 1 8:0  SpG Triebel/Eichigt
 SpG Erlbach/Markneukirchen 0:4  SpG Oelsnitz/Schöneck
 SpG Boben/Lauterb/Schönbr 7:1  PSV Plauen
 SpG Erlbach/Markneukirchen 0:11  VFC Plauen 1
 PSV Plauen 1:3  SpG Triebel/Eichigt
 SpG Oelsnitz/Schöneck 0:0  SpG Boben/Lauterb/Schönbr
 VFC Plauen 1 8:0  PSV Plauen
 SpG Boben/Lauterb/Schönbr 8:0  SpG Erlbach/Markneukirchen
 SpG Triebel/Eichigt 1:2  SpG Oelsnitz/Schöneck
 SpG Boben/Lauterb/Schönbr 0:2  VFC Plauen 1
 SpG Oelsnitz/Schöneck 4:0  PSV Plauen
 SpG Erlbach/Markneukirchen 3:0  SpG Triebel/Eichigt
 SpG Oelsnitz/Schöneck 0:3  VFC Plauen 1
 SpG Boben/Lauterb/Schönbr 8:0  SpG Triebel/Eichigt
 PSV Plauen 0:3  SpG Erlbach/Markneukirchen

Tabelle
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  VFC Plauen 1 32:0 15
2.  SpG Boben/Lauterb/Schönbr 23:3 10
3.  SpG Oelsnitz/Schöneck 10:4 10
4.  SpG Erlbach/Markneukirchen 6:23 6
5.  SpG Triebel/Eichigt 4:22 3
6.  PSV Plauen 2:25 0

Zwischenrunde Gr. D - 16. Febr. 2013; 9.00 Uhr  (Sporthalle Plauen, Wieprechtstr.)

 SG Stahlbau Plauen 0:2  SpG Oelsnitz/Schöneck
 VFC Plauen 1:0
 SpG Lengenfeld/Irfersgrün
 SG Stahlbau Plauen 0:2
 VFC Plauen
 SpG Lengenfeld/Irfersgrün 0:2
 SpG Oelsnitz/Schöneck
 SpG Oelsnitz/Schöneck 1:0
 VFC Plauen
 SpG Lengenfeld/Irfersgrün 5:0
 SG Stahlbau Plauen

Tabelle
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  SpG Oelsnitz/Schöneck
5:0
9
2.  VFC Plauen
3:1
6
3.  SpG Lengenfeld/Irfersgrün
5:3
3
4.  SG Stahlbau Plauen
0:9
0

Endrunde - 23. Febr. 2013; 9.00 Uhr  (Helbig-Halle Plauen)

 1. FC Wacker Plauen 0:1  SpG Oelsnitz/Schöneck
 FSV Bau Weischlitz 0:1
 SpG Wildenau/Wernesgrün
 1. FC Wacker Plauen 1:0
 FSV Bau Weischlitz
 SpG Wildenau/Wernesgrün 0:1
 SpG Oelsnitz/Schöneck
 SpG Oelsnitz/Schöneck 0:0
 FSV Bau Weischlitz
 SpG Wildenau/Wernesgrün 0:2
 1. FC Wacker Plauen

Tabelle
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  SpG Oelsnitz/Schöneck 2:0 7
2.  1. FC Wacker Plauen 3:1 6
3.  SpG Wildenau/Wernesgrün 1:3 3
4.  FSV Bau Weischlitz 0:2 1

Halbfinale

 SpG Boben/Lauterb/Schönbr.
2:1
 SpG Oelsnitz/Schöbeck   

Spiel um Pl. 3

 1. FC Wacker Plauen           0:0  SpG Oelsnitz/Schöneck

Unsere SpG schloss am heutigen Samstag ihre diesjährige Hallensaison mit der Endrunde zum Sparkassen-Hallenpokal ab. Wieder mit einer ansteigenden Leistungskurve setzten sich die Jungs um Carsten Schramm in der Endrunde Gr. B mit mit zwei Siegen und einem Remis klar durch und erreichten das Halbfinale. In diesem unterlag man letztendlich, auch durch eine klare Fehlentscheidung des Schiris, der ein reguläres Tor nicht anerkannte, gegen die SpG Boben/Lauterb/Schönbr. nur knapp. Im Spiel um Platz 3 spielte man wieder gegen Wacker und es stand nach offizieller Spielzeit 0:0. Im 9m-Schießen unterlag man dann und erreichte trotz alle dem einen sehr guten 4. Gesamtplatz. Glückwunsch der gesamten Mannschaft und viel Erfolg für die am 8. März beginnende Rückrunde.

Hallenturniere

2. Dez. 2012; Plauener Gerüstbau Cup 2012:

In absoluter Hochform präsentierten sich unsere F-Jugendlichen am vergangenem Sonntag beim Plauener Gerüstbau Cup in der Halle Wieprechtstraße. Im topbesetzten Turnier mit 10 Mannschaften erspielten sich unsere Kid´s einen sensationellen, wenn auch zum Schluss unglücklichen vierten Platz. Mannschaften wie der Chemnitzer FC wurden in der Vorrunde mit 1:0 besiegt. Rodewisch erhielt eine derbe Niederlage von 6:0 Toren und auch der Hallesche FC und RB Leipzig wurden auf die Plätze 5 und 6 verwiesen. Gegen den späteren Turniersieger Fortuna Chemnitz fingen sich unsere Jungs in der Endrunde leider in den letzten 30 sec.einen Gegentreffer ein. Ohne diesen hätte am Ende evtl. noch der Einzug ins Finalspiel stehen können. Tore schossen für unsere Mannschaft 1xDominik Lippert, 2xEtienne Groth, 5x Vincent Roch.

6. Jan. 2013; Pokal des Autohaus Strauss:

Im Oelsnitzer Hallenturnier spielten 8 Mannschaften um den Pokal des Autohauses Strauss. Am Ende gewann diesen der VFC Plauen vor dem FSV Weischlitz und Erzbebirge Aue. Die weiteren Plätze belegten der VFB Auerbach, unsere Spielgemeinschaft Oelsnitz/Schöneck 1, vor Feilitzsch und Oelsnitz/Schöneck 2. Die Plätze 6 und 8 unserer F-Jugend Oelsnitz/Schöneck spiegeln das derzeitige Leistungsvermögen wieder und brauchen wohl kaum kommentiert zu werden.

12. Jan. 2013; 14.00 Uhr  Heimturnier VfB Schöneck 1912

An diesem Turnier nahmen 6 Mannschaften teil, wobei man auch hier im Modus Jeder-gegen-Jeden spielte. In der ersten Partie gegen die SpG Erlbach/Markneukirchen tat man sich noch etwas schwer und kam nur zu einem mühevollen 1:0-Erfolg. Im zweiten Spiel gegen die Gäste aus Klingenthal spielte man deutlich besser und konnte letztendlich mit 2:0 siegen. In der dritten Partie gegen die SpG Bergen/Kottengrün wurde es wieder enger und man siegte knapp mit 1:0. Einen klaren 0:5-Erfolg gab es dann wieder gegen die TSG Brunn und in der letzten Partie gegen Bobenn/Lauterbach siegte man verdient mit 1:0. Somit gewann unsere F-Jugend dieses Heimturnier mit 15 Punkten und 10:0 Toren ungeschlagen vor Bergen/Kottengrün & Erlbach/Markneukirchen.

Saisonvorbereitung:

Turnier der JfG Gattendorf: Bei einem 7er-Turnier, Jeder gegen Jeden, belegte unsere F-Jugend an Sonntag (2.9.) ungeschlagen mit 16 Punkten und 20:0 Toren den ersten Platz. Hier war man u.a. gegen Bobenneukirchen, Bayer Hof und Feilitzsch erfolgreich. Den zweiten Turnierplatz belegte Bobenneukirchen und Dritter wurde Feilitzsch.

G-Jugend

Turnierrunde 2013

05. Mai 2013; 10.00 Uhr bei VfB Schöneck 1912

 

 

 

Ergebnis

1.

SpG Schöneck/Oelsnitz

FSV 1990 Klingenthal

0:0

2.

 SpG Lauterbach/Bobenn.

SV Triebel 

5:0

3.

 FSV 1990 Klingenthal

 SpVgg. Wernitzgrün

1:1

4.

 SV Triebel

 SpG Schöneck/Oelsnitz

0:2

5.

 SpVgg Wernitzgrün

 SpG Lauterbach/Bobenn.

0:7

6.

FSV 1990 Klingenthal 

 SV Triebel

0:4

7.

 SpVgg Wernitzgrün

 SpG Schöneck/Oelsnitz

1:5

8.

SpG Lauterbach/Bobenn. 

 FSV 1990 Klingenthal

5:0

9.

 SV Triebel

 SpVgg Wernitzgrün

3:1

10.

 SpG Schöneck/Oelsnitz

 SpG Lauterbach/Bobenn. 

 0:6
Spielplan

09. Juni 2013; 10.00 Uhr bei SpVgg Wernitzgrün

 

16. Juni 2013; 10.00 Uhr bei SG Traktor Lauterbach

 

22. Juni 2013; 11.30 Uhr bei SV Triebel


30. Juni 2013; 10.00 Uhr bei FSV 1990 Klingenthal

Die jeweils beiden Erstplatzierten jeder der fünf Gruppen nach den fünf Turnieren nehmen an der Endrunde am  07. JuLi 2013; 9.00 Uhr in Reichenbach auf der Sportanlage "Cunsdorfer Str." teil.

Hallenkreismeisterschaft

Vorrunde Gr. C - 17. Nov. 2012; 9.00 Uhr  (Sporthalle Treuen, Joh.-Sebastian-Bach-Str.)

 Elsterberger BC  3:0  SpG Schöneck/Oelsnitz
 SV Blau-Weiß Rebesgrün  0:0  SSV Tirpersdorf
 SG Jößnitz  0:1  SpVgg Zobes
 SV Blau-Weiß Rebesgrün  0:2  Elsterberger BC
 SpVgg Zobes  6:0  SpG Schöneck/Oelsnitz
 SSV Tirpersdorf
 0:3  SG Jößnitz
 Elsterberger BC  0:1  SpVgg Zobes
 SG Jößnitz  1:1  SV Blau-Weiß Rebesgrün
 SpG Schöneck/Oelsnitz  4:0  SSV Tirpersdorf
 SG Jößnitz  0:3  Elsterberger BC
 SSV Tirpersdorf
 0:7  SpVgg Zobes
 SV Blau-Weiß Rebesgrün  1:0  SpG Schöneck/Oelsnitz
 SSV Tirpersdorf
 0:3  Elsterberger BC
 SpG Schöneck/Oelsnitz  1:3  SG Jößnitz
 SpVgg Zobes  5:0  SV Blau-Weiß Rebesgrün

Tabelle
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  SpVgg Zobes 20:0 15
2.  Elsterberger BC 11:1 12
3.  SG Jößnitz 7:6 7
4.  SV Blau-Weiß Rebesgrün 2:8 5
5.  SpG Schöneck/Oelsnitz 5:13 3
6.  SSV Tirpersdorf 0:17 1

In dieser Vorrunde zur Hallenkreismeisterschaft konnte unsere Spielgemeinschaft das gesteckte Ziel, Einzug in die Endrunde, nicht erreichen und man schied leider bereits aus.

Hallenpokal

Vorrunde Gr. E - 24. Febr. 2013; 9.00 Uhr  (Helbig-Halle Plauen)

 SpG Lauterbach/Bobenn 4:0  SC Syrau
 SpG Schöneck/Oelsnitz 3:0
 SpVgg G/W Wernitzgrün
 VfB Mühltroff 0:8
 SpG Lauterbach/Bobenn
 SC Syrau 0:4
 SpG Schöneck/Oelsnitz
 SpVgg G/W Wernitzgrün 1:0
 VfB Mühltroff
 SpG Lauterbach/Bobenn 3:0
 SpG Schöneck/Oelsnitz
 VfB Mühltroff 0:2
 SC Syrau
 SpVgg G/W Wernitzgrün 0:4
 SpG Lauterbach/Bobenn
 SpG Schöneck/Oelsnitz 2:0
 VfB Mühltroff
 SC Syrau 0:0
 SpVgg G/W Wernitzgrün

Tabelle
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
 1.  SpG Lauterbach/Bobenn
19:0
12
 2.  SpG Schöneck/Oelsnitz
9:3
9
 3.  SC Syrau
2:8
4
 4.  SpVgg G/W Wernitzgrün
1:7
4
 5.  VfB Mühltroff
0:13
0

Zwischenrunde Gr. D - 2. März 2013; 9.00 Uhr (Wieprecht-Halle Plauen)

 Elsterberger BC 1:1  SV Blau-Weiß Rebesgrün
 VFC Plauen 2:0
 SpG Schöneck/Oelsnitz
 Elsterberger BC 2:3
 VFC Plauen
 SpG Schöneck/Oelsnitz 0:0
 SV Blau-Weiß Rebesgrün
 SV Blau-Weiß Rebesgrün 0:2
 VFC Plauen
 SpG Schöneck/Oelsnitz 0:2
 Elsterberger BC

 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  VFC Plauen
7:2
9
2.  Elsterberger BC
5:4
4
3.  SV Blau-Weiß Rebesgrün
1:3
2
4.  SpG Schöneck/Oelsnitz
0:4
1
Tabelle

Die G-Jugend unserer Spielgemeinschaft Schöneck/Oelsnitz scheiterte heut in der Zwischenrunde zum Hallenpokal. Jedoch ist der Einzug dieser jungen Fußballjungs in diese Runde schon als Erfolg zu werten.

Hallenturniere

05. Januar 2013; 9.00 Uhr beim 1. FC Wacker Plauen


13. Januar 2013: 14.00 Uhr Heimturnier


Leider muß das Turnier mangels Beteiligung abgesagt werden.

27. Januar 2013; 14.00 Uhr beim FSV Bau Weischlitz


10. Februar 2013; 9.00 Uhr beim Reichenbacher FC


23. Februar 2013; 9.00 Uhr bei SG Traktor Lauterbach

 

Die G-Jugendmannschaft bestreitet am 16.09. ein Freundschaftsturnier bei der SG Traktor Lauterbach.

Am 06. Okt. 2012 veranstaltete dann der VfB für seine Jüngste auch ein Turnier, damit man selbst sieht, wo die neue Mannschaft steht. Ursprünglich wurden 4 Teams eingeladen, wovon eines kurzfristig wegen Krankheit absagen mußte. So entschied man sich Doppelrunden zu spielen und dies waren die Ergebnisse:

 SpVgg G/W Wernitzgrün  SG Traktor Lauterbach  0:9
 SpG Schöneck/Oelsnitz  SpVgg G/W Wernitzgrün 1:0
 SG Traktor Lauterbach  SpG Schöneck/Oelsnitz 0:8
 SG Traktor Lauterbach  SpVgg G/W Wernitzgrün 7:0
 SpVgg G/W Wernitzgrün  SpG Schöneck/Oelsnitz 0:3
 SpG Schöneck/Oelsnitz  SG Traktor Lauterbach 0:7
Als Turniersieger stand Lauterbach fest, gefolgt von unserer SpG und der Mannschaft aus Wernitzgrün., wobei in diesem Turnier nicht die Platzierung im Vordergrund stand, sondern, dass die Kids Freude am Fußballspielen finden. Schade, dass eine Mannschaft nicht bis zum Schlußpfiff aller Spiele warten konnte und damit die Siegerehrun


Impressum       © 2007-2018 • powered by Ralf Knobloch.       Keywort Counter Besucher
Unsere Partner:




Kooperation:

Ev. Oberschule/
VfB Schöneck1912