Start

Fussball

Volleyball

Fanartikel

Unsere Partner

Verbände

Platzbelegung

Sportlerheim

Gästebuch

Mitgliedschaft

Archiv

Kontakt/Vorstand    Impressum    Datenschutz
 
Mitglied im:

1. Männer  Meisterschaft

 Datum  Uhrzeit  Heim  Gast  Tore
         
 14.08.2011  15.00  SV 1903 Kottengrün
 VfB Schöneck 1912
1:1
 28.08.2011  15.00  VfB Schöneck 1912
 SC Syrau 1919
5:0
 03.09.2011  15.00  FC Fortuna 91 Plauen
 VfB Schöneck 1912
2:3
 11.09.2011  15.00  VfB Schöneck 1912
 SG Stahlbau Plauen
2:2
 17.09.2011  15.00  VfB Auerbach 2
 VfB Schöneck 1912
2:0
 25.09.2011  15.00  VfB Schöneck 1912
 BSV 53 Irfersgrün
3:1
 02.10.2011  15.00  FC Werda 1921
 VfB Schöneck 1912
2:0
 09.10.2011  15.00  VfB Schöneck 1912
 SV Coschütz
3:1
 16.10.2011  15.00  VfB Lengenfeld
 VfB Schöneck 1912
2:3
 23.10.2011  15.00  VfB Schöneck 1912
 SV Fronberg Schreiersgrün
1:1
 30.10.2011  14.00  SV Turbine Bergen
 VfB Schöneck 1912
1:5
 06.11.2011  14.00  SV Grün-Weiß Wernesgrün
 VfB Schöneck 1912
1:6
 20.11.2011  14.00  VfB Schöneck 1912
 FSV Treuen
3:1
 27.11.2011  14.00  VfB Schöneck 1912
 SV 1903 Kottengrün
3:3
 17.03.2012  15.00  SC Syrau 1919
 VfB Schöneck 1912
1:1
 25.03.2012  15.00  VfB Schöneck 1912
 FC Fortuna 91 Plauen
2:1
 01.04.2012  15.00  SG Stahlbau Plauen
 VfB Schöneck 1912
0:2
 15.04.2012  15.00  VfB Schöneck 1912
 VfB Auerbach 2
1:2 
 22.04.2012
 15.00  BSV 53 Irfersgrün
 VfB Schöneck 1912
2:1
 29.04.2012  15.00  VfB Schöneck 1912
 FC Werda 1921
1:0
 06.05.2012  15.00  SV Coschütz
 VfB Schöneck 1912
1:4
 13.05.2012  15.00  VfB Schöneck 1912
 VfB Lengenfeld
0:3 
 20.05.2012  15.00  SV Fronberg Schreiersgrün
 VfB Schöneck 1912
3:0 
 03.06.2012  15.00  VfB Schöneck 1912
 SV Turbine Bergen
3:3 
 10.06.2012  15.00  VfB Schöneck 1912
 SV Grün-Weiß Wernesgrün
1:1
 16.06.2012  15.00  FSV Treuen
 VfB Schöneck 1912
3:1

Tabelle:                                                                    Stand: 16.06.2012
 Platz Mannschaft
Sp.
Tore
Punkte
         
1.  FSV Treuen
26 78:32
59
2.  VfB Auerbach 2
26
70:43
49
3.  SG Stahlbau Plauen
26
55:45
45
4.  SV 1903 Kottengrün
26
66:46
43
5.  VfB Schöneck 1912
26
55:40
43
6.  FC Werda 1921
26
60:42
42
7.
 SV Fronberg Schreiersgrün
26 52:47
39
8.  SV Coschütz
26
59:56
38
9.  FC Fortuna 91 Plauen
26
53:53
38
10.  VfB Lengenfeld
26
44:63
34
11.  BSV 53 Irfersgrün
26
45:51
33
12.  SC Syrau 1919
26
41:65
24
13.  SV Grün-Weiß Wernesgrün
26
33:68
18
14.  SV Turbine Bergen
26
22:82
11

                                                       Torschützen Vogtlandliga



1. Spieltag:
SV1903 Kottengrün:  Göpfert (V), Gropp, Trippner S., Trippner L., (65. min. Kilian), Janka (47. min. Linke T.), Linke M. (45. min. Bitterbier), Warmbier, Roth (V), Zimmermann, Wienhold (V), Nagel
 
VfB Schöneck 1912: Golle, Persigehl, Zapfe (V), Wilk, Focke, Keil (Schumann), Kunz, Zenner, Bonesky, Spies, Schubert
 
Torfolge: 31. min. 0:1 Zenner, 37. min. 1:1 Zimmermann 

Schiedsrichter:  Martin Reichardt

Der VfB Schöneck wollte seinen zahlreich angereisten Anhang einen guten Start in die neue Vogtlandklasse bescheren und beherrschte am Anfang die Partie beim Gastgeber SV Kottengrün. In der 5. min. musste Göpfert  den ersten Schuss parieren. In der 7. min. war es Spies, der nach einer guten Einzelleistung den Ball aus 20 m knapp über das Tor verzog. 4 min. später geht Zenner allein auf das Tor zu, doch Göpfert konnte klären. Die erste Möglichkeit für Kottengrün hatte Wienhold. Sein Ball ging über das Tor. 5 min.später setzte sich Wienhold auf der rechten Seite gut durch. Lars Trippner verpasste eine Eingabe knapp. Eine Minute später hatte Schöneck Glück, als Roth nur den Pfosten traf. In der 31. min. trat Zenner seinen Freistoß aus 22 m. Sein Ball schlug in die rechte Ecke ein. Die Führung für Schöneck war zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient. In der 37. min. setzte sich Wienhold auf der rechte Seite durch und  Zimmermann  erzielte den Ausgleich.  In der 2. Halbzeit gab es wenige Höhepunkte. So traf in der 58. min. Zenner nach einem Freistoß nur die Latte  und in der 73. min. konnte Göpfert ein Schuss von Spies in der letzten Minute entschärfen. In der 80. min. zog Warmbier einen Freistoß noch vor der Mittellinie ab. Golle parierte diesen mit großer Mühe. Am Ende stand ein gerechtes Unentschieden, mit dem beide Mannschaften leben können.

2. Spieltag:

Torfolge: 1:0 Keil (3.), 2:0 Kunz, T. (28.); 3:0 Spies (30.); 4:0 Spies (56.); 5:0 Keil (65.)

Der VfB gewann vor 150 Zuschauern sein erstes Heimspiel in der Vogtland-Liga gegen Mitaufsteiger Syrau souverän und in der Höhe verdient. Beflügelt von der schnellen Führung durch Keils Kopfball nach Eckstoß von links, gelang dem VfB im ersten Abschnitt fasr alles. Allein Keil hätte das Ergebnis bis zur 16. Min. höher gestalten können, scheiterte aber am Pfosten und Gästekeeper. In der 28. Min. bekommen die bis hier gut mitspielenden Gäste den Ball nicht weg, Kunz zieht ab und es steht 2:0. Zwei Minuten später das schönste Tor des Tages. Spies wird im Strafraum angespielt und hämmert das Leder ins rechte Toreck zum 3:0. Nach dem Seitenwechsel verflacht die Partie etwas und es gab nur noch wenige Torraumszenen, von denen der Gastgeber noch zwei zum 5:0 Endstand nutzen konnte. In der 56. schloß wiederum Spies einen Schußversuch von Keil zum 4:0 ab. Den Schlußpunkt setzte Keil, der einen Kopfball eines Syrauer Verteidigers erlief und Keeper Wunderlich keine Chance ließ. Schiri Joram (Eichigt) war ein guter Leiter dieser jederzeit fair geführten Partie.

4. Spieltag:

Torfolge: 1:0 Spies (20.), 1:1 Jentsch (78./FE); 2:1 Spies (80.); 2.2 Knuschke (90.)

In einer gutklassigen und spannenden Partie trennten sich beide Teams leistungsgerecht remis. Der VfB verpasste es in der ersten Hälfte seine zahlreichen gut herausgespielten Möglichkeiten zu verwerten. Einzig in der 20. Min. als sich Zenner zum wiederholten mal mustergültig auf rechts durchsetzte und von der Grundlinie auf Spies spielte, klingelte es im Gästekasten zum mageren 1:0 Pausenstand. Nach dem Wechsel wurde Stahlbau stärker und aus dem Spiel wurde ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. In der 78. wurde Kaiser nach Meinung des Schiris im Strafraum von den Beinen geholt, den fälligen Elfer verwandelte Jentsch im Nachsetzen zum Ausgleich. Nur zwei Minuten später die erneute Führung der Heimelf. T. Kunz setzte sich rechts durch und in dessen straffe Eingabe rutschte erneut Spies zum 2:1. Nun starteten die Gäste eine Schußoffensive, die in der letzten Minute durch Kutschkes Ausgleichstreffer belohnt wurde.

5. Spieltag: Der VfB Schöneck verliert sein erstes Spiel in der Vogtlandliga gegen den VfB Auerbach verdient 2:0. Der VfB Auerbach gab von Anfang an den Takt an und Schöneck kam einfach nicht ins Spiel, der zu diesen Zeitpunkt noch ungeschlagenen Vogtlandligamannschaften. Auerbach zeigte an diesen Tag eine geschlossene Mannschaftsleistung und zeigte von Anfang an einen druckvollen Offensivfußball. In der 14. Min ging der VfB Auerbach durch Tobias Düring folgerichtig in Führung. Doch der VfB Schöneck steckte, trotz ersten Saisonrückstand, den Kopf nicht in den Sand.  Zenner hatte in der 23. Min die größte Chance für den VfB. Er ging alleine auf den Torwart zu, doch Zenner scheiterte an Torhüter Leucht. In der 43. Min lag schon der Torschrei auf den Lippen. Schubert schiebt den Ball in die Mitte am Torwart vorbei, doch der Auerbacher-Verteidiger klärte auf der Linie. Nun war Halbzeit in einen recht anschaulichen Spitzenspiel der Ungeschlagenen. In der zweiten Halbzeit erhöhte der VfB Auerbach schnell auf 2:0 durch Zschiesche (52. Min). Nun war der Drops gelutscht. Am Ende spielte der VfB Auerbach das Spiel souverän runter. Auerbach war an diesen Tag einfach besser und als VfB Schöneck muss man sich an diesen Tag mit dem Ergebnis zufrieden geben.

6. Spieltag: In einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie ging der VfB vor knapp 90 Zuschauern mit seiner ersten Chance durch Wilk per Kopfball in Führung. Nachdem sich Zenner ca. 15 Minuten nach Spielbeginn verletzte, ging leider der Spielfaden der gesamten Mannschaft verloren und die Gäste kamen besser ins Spiel. Folgerichtig war der Ausgleichstreffer durch Berger in der 26. Min. In der Folgezeit hatten die Gäste mehr Spielanteile und sogar die Möglichkeit zum 1:2, doch der Kopfball ging knapp am Gehäuse vorbei. In der zweiten Spielhälfte erspielte sich unsere Mannschaft ein deutliches Übergewicht und ging verdient durch Kunz, nach herrlicher Flanke durch Focke, durch Kopfball in Führung. Eine viertel Stunde vor Schluß kam Spies nach Zuspiel durch Persigehl am Strafraum ans Leder, düpierte seinen Gegner und vollendete mit unhaltbaren Schuß ins Angel. Ein hochverdienter Punktsieg der gesamten Mannschaft für die nächsten Aufgaben.

7. Spieltag: Das Derby gegen Werda konnte der VfB nur eine Hälfte offen halten. In den ersten 45 Minuten neutralisierten sich beide Teams und Tormöglichkeiten auf beiden Seiten waren Mangelware. Nach dem Wechsel übernahm der Gastgeber das Zepter in die Hand und der VfB kam nicht mehr ins Spiel. Folgerichzig erzielte die Heimelf zwei gut herausgespielte Treffer zum an diesem Spieltag völlig verdienten Sieg.

8. Spieltag:

Torfolge: 0:1 Stier (59.); 1:1 Schubert (63.), 2:1 Spies (78.), 3:1 Engelbrecht (90.)

Das Match zweier Vogtlandligaaufsteiger war über 60 Minuten eine zerfahrene Partie, in der Torraumszenen Seltenheitswert hatten. Viele kleine Nicklichkeiten verhinderten jeglichen Spielfluß. In der 59. Min. dann die überraschende Führung der Gäste durch Stier, der einen Freistoß mit Kopfball abschloß. Nun erwachte das Spiel, und mit ihm die Heimelf, denn bereits vier Minuten später verwandelte Schubert einen Freistoß direkt ins lange Eck zum Ausgleich. In der 70. Minute dann die große Chance der Gäste, als Gambke im gegnerischen Strafraum unfair zu Fall gebracht wurde, doch Schiri Spranger (SG Unterlosa) läßt weiter spielen. Den direkten Konter vergeben die Gäste jedoch kläglich. Ab diesem Zeitpunkt spielt nur noch der VfB und Spies nach langen Paß von Persigehl erzielt die Führung für unser Team. In der Schlußminute wird Spies gefoult, spielt im Fall jedoch noch den Ball in den Lauf von Engelbrecht, der zum Endstand einschiebt. Am Ende ein verdienter Arbeitssieg vor leider nur 80 Zuschauern gegen einen starken Gegner.

9. Spieltag: Der VfB Schöneck hatte am heutigen Tage in Lengenfeld anzutreten und wollte sich für die Pokalniederlage revanchieren. Der Gastgeber erwischte einen Blitzstart, der Sekundenzeiger hatte noch keine volle Umdrehung gemacht und das Leder lag bereits in unserem Tor. Mothes trug sich in die Torschützenliste ein. Auch in der Folgezeit sahen ca. 130 Zuschauer eine optisch überlegene Lengenfelder Mannschaft, die uns vorerst nicht ins Spiel kommen ließ. Trotzdem erzielte unser Team nach einer knappen halben Stunde den Ausgleichstreffer und in der zweiten Spielhälfte zwei weitere Tore. Dreifacher Torschütze für unsere Mannschaft war Rüüüüd - Glückwunsch dazu! Der Gastgeber schaffte durch Berger noch den Anschlußtreffer, aber zu mehr reichte es an diesem Tage nicht.

10. Spieltag: Nach druckvoller Anfangsphase mit guten Möglichkeiten des Gastgebers kam Schreiersgrün besser ins Spiel. In der Folgezeit blieben Möglichkeiten auf beiden Seiten ungenutzt. Zenners Freistoß in der 41. Min. wurde unhaltbar abgefälscht und brachte dem VfB die 1:0 Pausenführung. In der 62. Min hatte der Gast eine gute Möglichkeit, doch Persigehl klärte auf der Linie. Den daraus entstandenen Konter konnte Zenner nicht vollenden und das Leder ging an die Latte. Eine klare Tätlichkeit von Schreiersgrün wurde vom am heutigen Tage schwach agierenden Schiri V. Stefan leider nicht geahndet. Nun kam die druckvollste Phase der Gäste und man nutzte in der 77. Min. einen Abstimmungsfehler in unserer Abwehr zum verdienten 1:1 Ausgleich. In einer guten schnell gespielten Partie hatten beide Teams noch Möglichkeiten bis zum Ende. Schade nur, dass Schiri Stefan mit seinen überheblichen Entscheidungen nicht immer Herr der Lage war. Zuschauer: 125

11. Spieltag:

Torfolge: 0:1 Schubert (30.); 0:2 Kunz, T. (46.), 0:3 Zenner (53.), 0:4 Kunz, T. (56.); 0:5 Persigehl (78./FE); 1:5 Strauch (90.)

Der VfB gewann sein Auswärtsspiel in Bergen souverän mit 1:5. In einer niveauarmen, kampfbetonten ersten Hälfte hatte der Gastgeber die erste Möglichkeit. Kertscher scheiterte bereits in der 1. Minute am starken Keeper Golle. Es dauerte eine halbe Stunde, bis wieder etwas passierte. M. Schubert legte sich einen Freistoß zurecht und schoß diesen unhaltbar ins lange Eck zur Gästeführung. Im zweiten Abschnitt kam der VfB wie ausgewechselt aus der Kabine und entschied das Spiel binnen 10 Minuten durch sehr gut herausgespielte Tore. Erst T. Kunz nach Vorlage von Zenner, dann Zenner selbst nach Konter über links und wiederum T. Kunz nach schöner Vorarbeit seines Bruders Nico, stellten die Weichen auf Sieg. Nun schaltete der Gast einen Gang zurück, kam aber trotzdem zum 5:0 durch Persigehl. Dieser verwandelte einen an Schumann verwirkten Elfer sicher. Den Schlußpunkt setzten dann wieder die Gastgeber, als Strauch diese mit dem Ehrentreffer belohnte.

12. Spieltag:

Torfolge: 1:0 Fassel (7.); 1:1 Spies (18.), 1:2 Zenner (28.), 1:3 Bonesky (44.); 1:4 Zenner (57.); 1:5 Spies (59.); 1:6 Zenner (81.)

Die Begegnung beim Mitaufsteiger bestimmte der VfB recht eindrucksvoll. Grün/Weiß ging zwar mir ihrer ersten Möglichkeit durch Fassel in Führung und hatte kurz darauf die Chance auf 2:0 zu erhöhen - dass war aber auch alles im ersten Abschnitt für den Gastgeber. Gegen spielstarke Gäste aus Schöneck hatte die Heimelf nur Kampf und Einsatz entgegen zu setzen. Spies mit unhaltbaren Schuß von der Strafraumgrenze und Zenner nach einem Eckball drehten die Partie binnen 5 Minuten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erlief Bonesky eine weit geschlagene Flanke von Zenner und vollendete sicher zur 1:3 Pausenführung. Nach Wiederbeginn hatte wieder die Heimelf den besseren Start, aber Golle parierte einen Hinterhaltsschuß großartig. Dies sollte die letzte Möglichkeit der Hausherren in dieser Partie gewesen sein. Nun spielte der VfB, allen voran Andre Zenner, groß auf. Einen Konter über Gambke schloß er mit platziertem Schuß zum 1:4 ab. Wenige Minuten später schnappte sich widerum Zenner das Leder im eigenen Strafraum, überläuft die gesammte Hintermannschaft der Gastgeber und gibt quer zu Spies, der keine Mühe hatte, das 1:5 zu erziehlen. 9 Minuten vor Spielende nutzte erneut Zenner eine Schußmöglichkeit zum verdienten Endstand und Sieg.

13. Spieltag:

Golle, Persigehl, Zapfe, Schubert (67. Keil), Wilk, Engelbrecht/V, Gambke, Kunz/V, Zenner, Bonesky/V, Spies (46. Schumann)

Torfolge: 1:0 Spies (27.), 1:1 Fritzlar (35.), 2:1 Persigehl (53.), 3:1 Zenner (90+4)

Die zahlreichen Zuschauer (205) sahen ein hart umkämpftes Spitzenspiel in der Vogtlandliga. Bei ausgeglichenen Spielanteilen in der ersten Hälfte ging der VfB durch einen Sonntagsschuß von Spies aus 30m verdient in Führung. Treuen antwortete prompt und glich durch Fitzlar mit unhaltbaren Flachschuß aus. Kurz vor der Halbzeitpause hatte der Gastgeber Glück, als wiederum Fitzlar nur die Latte traf. Als sturmspitze Spies verletzt in der Kabine bleiben musste, stellte der VfB taktisch um und spielte aus einer massiven Deckung auf Konter lauernd. Der Tabellenführer erzielte nun ein deutliches Übergewicht und bestimmte die Partie. In der 53. wird Zenner vorm 16er gefoult, den fälligen Freistoß verwandelte Persigehl mit Schlenzer ins Dreiangel zur VfB-Führung. Die Gäste setzten nun alles auf eine Karte und erspielten sich einige gute Möglichkeiten, die zum Glück jedoch alle ungenutzt blieben. In der Nachspielzeit kommt Zenner nach Tormannabschlag an den Ball und nutzt diese Chance zum 3:1 Endstand und zur ersten Niederlage des Gastes aus Treuen.

14. Spieltag:

Torfolge: 0:1 Trippner (26.); 0:2 Zimmermann (46.); 1:2 Zenner (48.), 1:3 Bitterbier (54.); 2:3 Spies (65/FE); 3:3 Bonesky (70.)

In einer zerfahrenen, mit vielen kleinen Fouls behafteten Partie, kam kaum Spielfluß auf. Die Gäste gingen nach 26. Minuten etwas überraschend durch einen Freistoß von der Strafraumgranze in Führung und hätten diese bereits vor der Pause auf 0:2 ausbauen können, doch Schiri Sommerfeld gab den Treffer wegen Abseitsstellung nicht. Nach dem Seitenwechsel dann doch die 0:2 Führung der Gäste durch Zimmermann, die der VfB jedoch im Gegenzug durch den Anschlußtreffer von Zenner beantwortete. Als Golle einen Einwurf mit der Hand aufnahm und Bitterbier den fälligen Freistoß zum 1:3 verwandelte, dachte jeder, diese Partie ist gelaufen. Aber der Gastgeber kämpfte sich zurück und kam durch Spies vom Elfmeterpunkt und Bonesky mit Kopfball nach schöner Eingabe von Schubert zum Ausgleich. In der Schlußphase wollten beide Teams zum Sieg, nutzten jedoch ihre Möglichkeiten nicht mehr. Die Partie der Tabellennachbarn endete somit leistungsgerecht unendschieden. 

16. Spieltag:

Torfolge: 1:0 Hermann (4./ET); 2:0 Bonesky (27.); 2:1 Zapfe, J. (70./ET)

Der VfB erwischte einen Auftakt nach Maß und erzielte mit seiner ersten Gelegenheit den Führungstreffer zum 1:0. Spies erlief sich den langen Ball, passte quer und Gästeverteidiger Hermann traf unglücklich ins eigene Netz. Im weiteren Spielverlauf waren die Gäste aus Plauen spielbestimmend. Schöneck sielte aus einer sicheren Abwehr, auf Konter lauernd und schloß einen dieser in der 27. Min. durch Bonesky nach Ablage von Kunz zur 2:0-Führung ab. Nach dem Seitenwechsel wurde das Match ausgeglichener, mit einigen guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. 20 Min. vor Schluß setzte Berndt einen Freistoß an den Innenpfosten, dem zurückspringenden Ball konnte Zapfe nicht mehr ausweichen und der Gast aus Plauen verkürzte auf 2:1. In den Schlußminuten setzte Fortuna noch einmal alles auf eine Karte, doch der Ausgleich gelangb zum Glück nicht mehr. Die 70 Zuschauer sahen einen verdienten Punktgewinn unserer Mannschaft.

17. Spieltag gegen Stahlbau: Nach einem disziplinierten Auftritt des VfB gewann man verdient mit 0:2 bei Stahlbau Plauen. Der Gegner begann stark und setzte Schöneck von Beginn an unter Druck, wie er in der Presse ankündigte. Doch selbst in dieser Phase sprangen keine hundertprozentigen Chancen heraus. Der VfB checkte clever vor und erzwang immer wieder Fehler im Aufbauspiel. Folgerichtig spielte man über die linke Angriffsseite den im gesamten Spiel bärenstarken Schubert frei, der durch den Torwart nur noch per Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Spies sicher. In der Folge verlor Stahlbau die Ordnung  und der VfB hätte zur höheren Führung ausbauen müssen. Die gut gestaffelte Mannschaft schaffte es immer wieder den Raum für den Gegner eng zu machen und Fehlpässe zu erzwingen. Einen dieser Fehlpässe nutze Persigehl zu einem genauen Pass  in die Nahtstelle der gegnerischen Viererkette. Kunz, auf und davon, vollstreckte per sehenswertem Heber kurz vor Pausenpfiff. Dasselbe Bild in Halbzeit zwei. Viel Ballkontakt für Stahlbau – Torgefahr durch den VfB. Einzig die mangelnde Chancenauswertung müssen sich die Offensivspieler als Kritik gefallen lassen. Die spürbar entnervten Spieler von Stahlbau haderten nun mit sich, Mit- und Gegenspielern sowie Schiedsrichterentscheidungen und wurden lediglich noch durch Standards gefährlich. Doch bei all diesen Strafraumszenen strahlte der junge VfB-Keeper  Popp eine beachtliche Ruhe aus und steckte damit den Abwehrverbund positiv an. Nun spielte die Mannschaft geschickt die Uhr runter und verwaltete den Auswärtssieg routiniert bis zum Abpfiff.

18. Spieltag: Das Spitzenspiel der Vogtlandliga gewann die Oberliga-Reserve aus Auerbach vor 80 Zuschauern jederzeit verdient mit 1:2. Nach gutem Beginn mit wenig Torraumszenen setzte sich die bessere Spielanlage der Gäste durch. Mitte der ersten Halbzeit wurde Spies im Straufraum gehalten, doch der Pfiff des schwach agierenden Schiris Uloth (Aue) blieb aus. Wenig später die Führung der Gäste. Meinelt wird im Strafraum gefoult, Kötzsch verwandelt vom Elfmeterpunkt. Nach dem Wechsel erhöhte Bettsack auf 0:2, nachdem Torwart Popp das Leder nicht festhalten konnte. Hoffnung keimte beim Gastgeber noch einmal auf, als Zschiesche einen Freistoß von Persigehl ins eigene Gehäuse köpfte. Auerbach spielte die Schlußphase souverän runter und der VfB mußte sich geschlagen geben.

19. Spieltag: Schwerstarbeit bereits im Vorfeld… als man schaffen musste, viele  Ausfälle zu kompensieren und zwei Mannschaften mit 11 Spielern zum Anpfiff nach Irfersgrün zu bringen. Vielen Dank unseren Routiniers Suplie und Golle für ihre Aushilfe.

Ein glücklicher aber keinesfalls unverdienter Sieg für unsere zweite Mannschaft durch ein Kopfballtor von Warthmann nach Vorarbeit von Baumann kurz vor dem Abpfiff ließ den Auswärtsspieltag gut beginnen.
Als hätte man nicht genügend Personalsorgen gehabt, so verletzte sich beim Spiel der Ersten nach wenigen Minuten Mario Engelbrecht so schwer am Oberschenkel, dass er sofort ausgewechselt werden musste. Für ihn kam Lars Schubert ins Spiel, der nicht weniger als 90min Spieldauer bei der Zweiten in den Beinen hatte und trotzdem ein starkes Spiel bot…Respekt! Die Mannschaft wurde mehrfach umgestellt und so spielte Gambke letztlich in der Innenverteidigung … und das richtig stark. Das Spiel ist relativ schnell beschrieben. Elfmeter in der 34min für den VfB nach Foul an den 90min wühlenden „Keiler“. Persigehl verwandelt sicher. Im Anschluss verwalteten wir bis zur Halbzeit das Spiel gekonnt und keiner dachte daran, dass hier was anbrennt. Nach der Pause, die wohl entscheidende Szene. In der 50min stellte der Schiedsrichter den Irfersgrüner Rosenkranz mit Gelb-Rot vom Platz. Das folgende minutenlange Einreden auf den Schiedsrichter schien seine Wirkung nicht verfehlt zu haben, als er nur vier Minuten später beim „Allerweltstackling“ an der Strafraumgrenze auf den Elfmeterpunkt zeigte. Spieler und Betreuer des VfB sind überzeugt, dass das „Foul“ außerhalb geschah. Egal… Elfmeter…Popp entscheidet sich für die falsche Ecke…1:1. Dann begann die Phase, in der wir das Spiel verloren … und das müssen wir uns selbst vorwerfen. Bei einem 1:1 auswärts, lösten wir für alle überraschend die Abwehr auf und sorgten so selbst für die meiste Verwirrung auf dem Platz. Symptomatisch fiel auch das Tor nach einem astreinen Konter auf des Gegners Platz. Schubert hatte noch den Ausgleich auf dem Fuß, doch hätte der Gegner auch auf 3:1 erhöhen können. Als Fazit muss man sagen, dass ein Punkt möglich gewesen wäre. Die taktischen Defizite ermöglichten es jedoch dem in Unterzahl spielenden Gegner einen nicht unverdienten Sieg einzufahren.

20. Spieltag: 

Torfolge: 1:0 Sven Kapitän (85.)

Im Derby gegen Ortsnachbarn Werda ging der VfB etwas glücklich als Sieger vom Platz. Die Gäste waren im ersten Abschnitt die deutlich bessere Mannschaft, scheiterten jedoch immer wieder an TW Popp. Schöneck konnte nur hohen Kampf und Einsatzwillen entgegensetzen. Vor allem mit Mittelstürmer Maser hatte die VfB-Abwehr immer wieder so seine Probleme. Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie schwächer und der Gastgeber konnte Gleichwertigkeit erzielen. Als die 110 Zuschauer schon mit dem Remis rechneten, konnte Sven Kapitän nach einem Konter über links von Schubert die Flanke unhaltbar und doch etwas überraschend zum 1:0-Endstand verlängern.

21. Spieltag: Und wieder eine starke Leistung der 2. Mannschaft. Zweimal Fenn, Warthmann und Baumann schossen unsere Zweite zu einem ungefährdeten 1:4 Auswärtssieg. Auch Unsportlichkeiten wie die des letzten Mannes der frustrierten Heimmannschaft brachten die gut besetzte Zweite nie aus dem Konzept und aus der Ruhe. Glückwunsch Männer!
Toller Beginn auch für die Erste in Coschütz. Nach einem Eckball hätte es Sven „Captain“ Kapitän fast selbst per Kopf gemacht. Den Ball erläuft sich Tino Kunz und flankt zielgenau auf den einschussbereiten „Keiler“. Tooor… 0:1 in der 2. Minute! Es war ein munteres, von einigen harten Zweikämpfen und viel zu tiefem Rasen geprägtes Spiel. Einen Freistoß von Coschütz fangen dann die VfB-ler ab und diesmal verwertet Kunz selbst routiniert zum 0:2 in der 33. Minute. Nach der Pause kein anderes Bild. Der VfB steht gut organisiert und baut das Spiel geschickt über die Routiniers Golle und Persigehl auf. Durch die undichte VfB-Mauer kam die Heimmannschaft durch einen direkt verwandelten Freistoß durch Wicht in der 53 Minute zum Anschlusstreffer. Das schönste Tor des Tages nur 8min später. Einen so harten Freistoß per Innenspannstoß in den „Giebel“ sieht man nicht alle Tage – die Entscheidung durch Tino Kunz. In der Folge hätte der VfB noch mehr Tore erzielen können. Das 1:4 besorgte dann Schubert, der sich endlich einmal ein Herz fasste und mit Schwung an den Gegnern vorbei in den Strafraum ging und ins lange Eck abschloss. Ein überzeugender Auftritt bei den so heimstarken Coschützern.

24. Spieltag: Die Luft scheint raus zu sein beim VfB. Auch gegen das Ligaschlußlicht aus Bergen langte es nicht zum erfolgreichen Dreier. In einer auf schwachen Niveau geführten Partie ging die Heimelf durch einen unhaltbaren Freistoß von T.Kunz in Führung. Bergen drehte die Partie kurz vor dem Pausentee mit seinen einzigen Tormöglichkeiten durch Bennewitz vom Elfmeterpunkt und Strauch. Nach Wideranpfiff hatte die Heimelf seine besten Möglichkeiten von denen wieder T.Kunz per Kopfball und Freistoß zur erneuten Führung der Platzherren traf. Wenig später schwächte schwächte sich der VfB unnötig und gab das Spielgeschehen wieder her. Die nie aufsteckenden Gäste aus Bergen kamen dann noch durch Höfers Kopfballtor zum nicht unverdienten Ausgleich. Schiri Langer hatte mit dieser hart geführten Partie seine liebe Mühe.

25. Spieltag: Im letzten Heimspiel dieser Saison trennte sich die Schönecker Rumpfelf (m. 6 Spieler aus der Reservemannschaft) vom Absteiger aus Wernesgrün leistungsgerecht 1:1. Der VfB hatte den besseren Start, ließ aber drei gute Möglichkeiten ungenutzt. In der Folgezeit erzielten die Gäste Gleichwertigkeit. Nach dem Wechsel die nicht unvermeindliche Führung der Gäste aus Wernesgrün durch Fasls Kopfball nach Ecke. Kurz vor Schluß noch der Ausgleich durch Kolbs Eigentor, der eine scharfe Eingabe von Keil unglücklich abfälschte. 

Unsere II. Mannschaft, bestückt mit 8 Spielern der Alten-Herrenmannschaft, erspielte sich über die gesamte Spieldauer ein Übergewicht gegen die Reserve aus Wernesgrün. Die Gäste waren meistens in der eigenen Abwehr beschäftigt. In der 70. Min. der erlösende Treffer der Heimmannschaft. Nach einem gelungenen Querpass vor Gegners Strafraum traf Kremling mit platziertem Schuß zum hochverdienten 1:0 des Hausherren.


Wernesgrüner Vogtland-Pokal

1. Hauptrunde:

 06.08.2011  15.00  TSG Ruppertsgrün        VfB Schöneck 1912         0:8 


2. Hauptrunde:

 21.08.2011  15.00  SV Bobenneukirchen  VfB Schöneck 1912         2:4


Achtelfinale:

 12.11.2011  13.30  VfB Mühltroff              VfB Schöneck 1912           2:4 n.V.


Viertelfinale:

 04.12.2011  13.30  VfB Schöneck 1912     FC Fortuna 91 Plauen               1:3

In einer durchnittlichen Partie vor ca. 50 Zuschauern nutzte der Gast aus Plauen seine erste Möglichkeit des Spiels, indem Berndt nach scharfer Eingabe völlig frei stand und einschob. Der VfB nutzte hingegen gute Chancen nicht. Keil, Spies und Zenner vergaben gute Möglichkeiten. In der 42. Min. gelang dann Keil nach Pass von Zenner der Ausgleich und man konnte wieder hoffen. Doch bereits drei Minuten später lies Golle einen Freistoß aus 30 mtr. durch die Hände gleiten und Fortuna führte erneut. In einer ausgeglichenen zweiten Halbzeit nutzte der Gast einen Konter durch Richter, der wiederum völlig frei stand, zum Endstand. Zenner und Bonesky nutzten weitere Möglichkeiten nicht und das Ausscheiden aus dem Wernesgrüner Vogtlandpokal war besiegelt.


Hallenmeisterschaft

Vorrunde Gruppe C

10. Dezember 2011, 12.00 - 15.30 Uhr Wieprechthalle Plauen

 12.00  1. FC Ranch Plauen  SpVgg Heinsdorfergrund  8:4
 12.14  SV Schreiersgrün  TSG Brunn  8:3
 12.28  SG Neustadt  VfB Schöneck 1912  n.an.
HEIM
 12.42  TSG Brunn  1. FC Ranch Plauen  7:3
 12.56  SpVgg Heinsdorfergrund  SG Neustadt  n.an.
GAST
 13.10  VfB Schöneck 1912  SV Schreiersgrün  0:5
 13.24  1. FC Ranch Plauen  SG Neustadt  n.an.
GAST
 13.38  TSG Brunn  VfB Schöneck 1912  5:6
 13.52  SV Schreiersgrün  SpVgg Heinsdorfergrund  7:1
 14.06  1. FC Ranch Plauen  VfB Schöneck 1912  3:9
 14.20  SG Neustadt  SV Schreiersgrün  n.an.
HEIM
 14.34  SpVgg Heinsdorfergrund  TSG Brunn  2:2
 14.48  SV Schreiersgrün  1. FC Ranch Plauen  8:2
 15.02  VfB Schöneck 1912  SpVgg Heinsdorfergrund 4:0
 15.16  TSG Brunn  SG Neustadt  n.an.
GAST

Endstand
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  SV Schreiersgrün 28:6 12
2.  VfB Schöneck 1912 19:13 9
3.  TSG Brunn 17:19 4
4.  1. FC Ranch Plauen 16:28 3
5.  SpVgg Heinsdorfergrund 7:21 1
6.  SG Neustadt 0:0 0

Zwischenrunde Gruppe D

30. Dezember 2011, 17.00 - 20.30 Uhr Wieprechthalle Plauen

 17.00  VfB Schöneck 1912  FC Werda 1921  0:3
 17.14  SV Grün-Weiß Wernesgrün  SV Merkur 06 Oelsnitz 1:3
 17.28  VfB Lengenfeld 1908  VFC Plauen II 0:5
 17.42  SV Merkur 06 Oelsnitz  VfB Schöneck 1912 5:3
 17.56  FC Werda 1921  VfB Lengenfeld 1908 2:0
 18.10  VFC Plauen II  SV Grün-Weiß Wernesgrün 5:0
 18.24  VfB Schöneck 1912  VfB Lengenfeld 1908 3:5
 18.38  SV Merkur 06 Oelsnitz  VFC Plauen II 2:1
 18.52  SV Grün-Weiß Wernesgrün  FC Werda 1921 1:1
 19.06  VfB Schöneck 1912  VFC Plauen II 1:5
 19.20  VfB Lengenfeld 1908  SV Grün-Weiß Wernesgrün 4:0
 19.34  FC Werda 1921  SC Merkur 06 Oelsnitz 2:4
 19.48  SV Grün-Weiß Wernesgrün  VfB Schöneck 1912 3:3
 20.02  VFC Plauen II  FC Werda 1921 5:1
 20.16  SV Merkur 06 Oelsnitz  VfB Lengenfeld 1908 3:0
Endstand
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  SV Merkur 06 Oelsnitz
17:7
15
2.  VFC Plauen II
21:4
12
3.  FC Werda 1921
9:10
7
4.  VfB Lengenfeld 1908
9:13
6
5.  SV Grün-Weiß Wernesgrün
5:16
2
6.  VfB Schöneck 1912
10:21
1

Reserve  Meisterschaft

 Datum  Uhrzeit  Heim  Gast  Tore
         
 14.08.2011  13.15  SV 1903 Kottengrün Res.
 VfB Schöneck 1912 Res.
3:0
 28.08.2011  13.15  VfB Schöneck 1912 Res.
 SC Syrau 1919 Res.
4:1
 03.09.2011  13.15  FC Fortuna 91 Plauen Res.
 VfB Schöneck 1912 Res.
4:3
 11.09.2011  13.15  VfB Schöneck 1912 Res.
 SG Stahlbau Plauen Res.
3:2
 18.09.2011    spielfrei
 
 
 25.09.2011  13.15  VfB Schöneck 1912 Res.
 BSV 53 Irfersgrün Res.
3:3
 02.10.2011  13.15  FC Werda 1921 Res.
 VfB Schöneck 1912 Res.
1:2
 09.10.2011  13.15  VfB Schöneck 1912 Res.
 SV Coschütz Res.
7:1
 16.10.2011  13.15  VfB Lengenfeld Res.
 VfB Schöneck 1912 Res.
1:1
 23.10.2011  13.15  VfB Schöneck 1912 Res.
 SV Schreiersgrün Res.
2:0
 30.10.2011  12.15  SV Turbine Bergen Res.
 VfB Schöneck 1912 Res.
1:3
 06.11.2011  12.15  SV Grün-Weiß Wernesgrün Res.
 VfB Schöneck 1912 Res.
2:5
 20.11.2011  12.15  VfB Schöneck 1912 Res.
 FSV Treuen Res.
4:1
 03.12.2011  13.30  VfB Schöneck 1912 Res.
 SV 1903 Kottengrün Res.
5:3
 17.03.2012  13.15  SC Syrau 1919 Res.
 VfB Schöneck 1912 Res.
2:3
 25.03.2012  13.15  VfB Schöneck 1912 Res.
 FC Fortuna 91 Plauen Res.
11:1
 01.04.2012  13.15  SG Stahlbau Plauen Res.
 VfB Schöneck 1912 Res.
4:0
 15.04.2012    spielfrei
 
 
 22.04.2012
 13.15  BSV 53 Irfersgrün Res.
 VfB Schöneck 1912 Res.
0:1
 29.04.2012  13.15  VfB Schöneck 1912 Res.
 FC Werda 1921 Res.
9:1
 06.05.2012  13.15  SV Coschütz Res.
 VfB Schöneck 1912 Res.
1:4 
 13.05.2012  13.15  VfB Schöneck 1912 Res.
 VfB Lengenfeld Res.
5:2
 20.05.2012  13.15  SV Schreiersgrün Res.
 VfB Schöneck 1912 Res.
3:1
 03.06.2012  13.15  VfB Schöneck 1912 Res.
 SV Turbine Bergen Res.
3:1 
 10.06.2012  13.15  VfB Schöneck 1912 Res.
 SV Grün-Weiß Wernesgrün Res.
1:0
 16.06.2012  13.15  FSV Treuen Res.
 VfB Schöneck 1912 Res.
5:1

Tabelle:                                                                    Stand: 16.06.2012
 Platz Mannschaft
Sp.
Tore
Punkte
         
1.  SV 1903 Kottengrün Res.
24 99:34
57
2.  VfB Schöneck 1912 Res.
24
82:44
53
3.  SC Syrau Res.
24
70:38
50
4.  SG Stahlbau Plauen Res.
24
66:38
50
5.  BSV 53 Irfersgrün Res.
24
58:37
43
6.  VfB Lengenfeld Res.
24
56:47
38
7.
 FSV Treuen Res.
24
60:45
37
8.  SV Schreiersgrün Res.
24
43:59
24
9.  FC Fortuna 91 Plauen Res.
24
46:91
24
10.  SV Coschütz Res.
24
47:68
23
11.  FC Werda Res.
24
36:82
22
12.  SV Turbine Bergen Res.
24
28:60
12
13.  SV Grün-Weiß Wernesgrün Res.
24
30:80
12

C-Jugend

Saisonvorbereitung

In Vorbereitung auf die neue Saison 11/12 werden folgende Testspiele der SpG durchgeführt:

 Datum  Uhrzeit  Heim  Gast  Tore
         
 12.08.2011  17.30 Post SV Plauen  SpG Erlbach/Oelsnitz/Schöneck  1:6
 17.08.2011  17.00 SpG Erlbach/Oelsnitz/
Schöneck
 VFC Plauen  0:10
 18.08.2011  17.00  1. FC Wacker Plauen  SpG Erlbach/Oelsnitz/Schöneck  1:6
 01.09.2011  17.00 SpG Erlbach/Oelsnitz/
Schöneck
 SpG Lauterbach/Triebel  3:0

Am Freitagabend, 17.30 Uhr, testet das neu formierte C-Jugend Bezirksligateam der SG Erlbach/Oelsnitz/Schöneck zum ersten mal. Dabei spielte man auswärts bei dem Post SV Plauen. Da noch Ferien sind konnte man sicherlich noch nicht auf die gewünschte Bestbesetzung zurückgreifen. Trotzdem wollte man sich in diesem Spiel, nach einigen Wochen Pause, wieder auf das wesentliche konzentrieren und auch den Spielern der ehemaligen D-Jugend die Möglichkeit geben, sich wieder an das Großfeld zu gewöhnen. Man begann recht gut und war auch über weite Strecken des Spiels das bessere Team. Man konnte dieses Testspiel mit 6:1 gewinnen, doch traf man auch auf einen Gegner der Kreisklasse. Bis zum Saisonstart gibt es in den Trainingseinheiten doch noch einiges zu tun, denn in der Bezirksliga warten weitaus bessere Mannschaften. Man erspielte sich zwar sehr viele gute Möglichkeiten, doch zielte man oftmals zu hoch, besonders in der 1.Halbzeit. Die Chancenverwertung war wieder einmal sehr mangelhaft. Auch viele Zuspiele fanden zu selten den eigenen Mitspieler, dadurch das Aufbauspiel nach vorn oftmals nicht ganz reibungslos verlief. Trotzdem konnte man ansatzweise erkennen welches Potential in dieser Mannschaft steckt,die ihr spielerisches Können einige male aufblitzen ließ. Zudem fehlten noch einige gute Spieler,die das Team sicherlich noch verstärken können. Es trafen in Plauen: 3x Franz Ludwig (Schöneck) ; 2x Oliver Schetelich und 1x Michael Pham (beide Oelsnitz). Nun wartet am kommenden Mittwoch in Schöneck der VFC Plauen um 17.00 Uhr und man muß die erste echte Bewährungsprobe bestehen, zumal der VFC in der Landesliga spielt.

Nach der gestrigen Lehrstunde gegen den VFC Plauen (Landesliga) und der vielleicht doch etwas hohen Niederlage (0:10) , konnte man einen Tag später gegen den 1.FC Wacker Plauen wieder auf die Erfolgspur zurückfinden. Die SG Erlbach/Oelsnitz/Schöneck bezwang letztendlich die Gastgeber aus Plauen deutlich mit 6:1. Nun steht noch ein weiteres Testspiel in  2 Wochen an, wobei man am 1.9.11 in Oelsnitz, um 17 Uhr auf die SG Lauterbach/Triebel trifft, bevor man am 4.9.11 zum ersten Punktspiel zum FSV Zwickau 2 reisen muß.

Meisterschaft

 Datum  Uhrzeit  Heim  Gast  Tore
         
 04.09.2011  10.30  FSV Zwickau 2
 SpG Erlbach/Oelsnitz/
 Schöneck

1:9
 11.09.2011  10.30  SpG Erlbach/Oelsnitz/
 Schöneck
 SpG Planitz/Motor
 Zwickau-Süd
3:2
 25.09.2011  10.30  Neustädtler SV
 SpG Erlbach/Oelsnitz/
 Schöneck
1:7
 02.10.2011  10.30  SpG Erlbach/Oelsnitz/
 Schöneck
 VfB Fortuna Chemnitz
0:4
 09.10.2011  10.30  SpG Erlbach/Oelsnitz/
 Schöneck
 VfB Annaberg 09
1:3
 30.10.2011  10.30  BSC Freiberg
 SpG Erlbach/Oelsnitz/
 Schöneck
3:5
 06.11.2011  10.30  SpG Erlbach/Oelsnitz/
 Schöneck
 FC Sachsen
 Steinpleis-Werdau
2:2
 13.11.2011  11.00  SpG Syrau/Jößnitz
 SpG Erlbach/Oelsnitz/
 Schöneck
2:2
 20.11.2011  11.00  SpG Erlbach/Oelsnitz/
 Schöneck
 SpG Mülsen St. Niclas/
 Lichtenstein/Thurm
2:0
 27.11.2011  10.30  Oberlungwitzer SV
 SpG Erlbach/Oelsnitz/
 Schöneck
3:1
 04.12.2011  10.30  SpG Erlbach/Oelsnitz/
 Schöneck
 FC Concordia Schneeberg
4:4
 04.03.2012  10.30  SpG Erlbach/Oelsnitz/
 Schöneck
 FSV Zwickau 2
2:6
 11.03.2012  10.30  SpG Planitz/Motor
 Zwickau-Süd
 SpG Erlbach/Oelsnitz/
 Schöneck

 3:0
 18.03.2012  10.30  SpG Erlbach/Oelsnitz/
 Schöneck
 Neustäftler SV
1:2
 25.03.2012  10.30  VfB Fortuna Chemnitz
 SpG Erlbach/Oelsnitz/
 Schöneck
6:0
 01.04.2012  10.00  VfB Annaberg 09
 SpG Erlbach/Oelsnitz/
 Schöneck
4:2
 22.04.2012  10.30  SpG Erlbach/Oelsnitz/
 Schöneck
 BSC Freiberg
8:3
 06.05.2012  10.30  FC Sachsen
 Steinpleis-Werdau
 SpG Erlbach/Oelsnitz/
 Schöneck
2:2
 13.05.2012  10.00  SpG Erlbach/Oelsnitz/
 Schöneck
 SpG Syrau/Jößnitz
2:1 
 03.06.2012  10.30  SpG Mülsen St. Niclas/
 Lichtenstein/Thurm
 SpG Erlbach/Oelsnitz/
 Schöneck
1:4
 10.06.2012  10.00  SpG Erlbach/Oelsnitz/
 Schöneck
 Oberlungwitzer SV
1:2
 17.06.2012  10.30  FC Concordia Schneeberg
 SpG Erlbach/Oelsnitz/
 Schöneck
5:1

Tabelle:                                                                    Stand: 17.06.2012
 Platz Mannschaft
Sp.
Tore
Punkte
         
1.  VfB Fortuna Chemnitz
22 109:09
61
2.  FC Sachsen Steinpleis-Werdau
22
50:34
43
3.  VfB Annaberg
22
63:33
36
4.  SpG Planitz/Motor Zwickau-Süd
22
50:48
35
5.  Neustädtler SV
22
47:45
34
6.  FC Concordia Schneeberg
22
78:61
32
7.
 Oberlungwitzer SV
22
55:63
29
8.  SpG Erlbach/Oelsnitz/Schöneck
22
59:60
28
9.  BSC Freiberg
22
54:89
27
10.  SpG Syrau/Jößnitz
22
30:52
20
11.  FSV Zwickau 2
22
45:74
20
12.  SpG Mülsen St. Niclas/Lichtenstein/Thurm
22
31:103
10

1. Spieltag: Am Sonntag,10.30 Uhr, war dann auch endlich unsere C-Jugend an der Reihe, die ebenfalls das erste Punktspiel der neuen Saison bestritten. Die SG Erlbach/Oelsnitz/Schöneck bestritt die meisten Testspiele (5), wobei 4 davon gewonnen werden konnten, zum Teil recht deutlich. In diesen Spielen konnte man sicherlich das beste Team für den Auftakt finden, denn man muß gleich auswärts beim FSV Zwickau 2 antreten. Mit einer guten und ordentlichen Leistung und zudem 3 Punkten im Gepäck, kehrte man ins Vogtland zurück. Es war ein sehr deutlicher 9:1 Sieg beim FSV Zwickau 2, wobei man fast in allen Belangen überlegen war. Ein guter Saisonstart unserer C-Jugend wobei Franz Ludwig 3x ; Oliver Schetelich 2x ; Calvin Brauweiler,Michel Horn und Michels Pham jeweils 1x trafen. Zudem erzielten die Gäste noch ein Eigentor. Bei noch besserer Ausnutzung der Torchancen, wäre ein zweistelliger Sieg durchaus machbar gewesen. Dieses Erfolgserlebnis sollte zumindest genügend Selbstvertrauen für die nächsten,schweren Aufgaben geben.

9. Spieltag: Durch Absagen (Krankheit, Verletzungen) schrumpfte unser 18 Mann-Kader an diesem Spieltag, das am Ende nur noch 11 einsatzfähige Spieler zur Verfügung standen, wobei zwei auch noch erkältet waren. Da die Mannschaft in dieser Aufstellung noch nie zusammen gespielt hatte, gab es anfangs einige Probleme. Trotzdem erspielten wir uns eine leichte Überlegenheit, wobei aber gute Chancen nicht genutzt wurden. Erst im 2. Nachschuß erzielte unser Stammtorhüter Anton die verdiente Führung. Danach gab es weitere Möglichkeiten zur Erhöhung. Kurz vor der Pause konnte Leon Henke einen gefährlichen Schuß gerade so an die Latte lenken. Fast im Gegenzug wurde die Chance zum 2:0 wieder nicht genutzt. So ging es mit einem knappen Vorsprung in die Kabine. Mit Beginn der 2. Halbzeit drängten die Gäste auf den Ausgleich und es gab einige turbulente Situationen im Strafraum, die aber teilweise in letzter Sekunde geklärt werden konnten. Bei Kontern waren Konstantin und Michel nicht abgebrüht genug und vergaben so ca. 8 gute Chancen. Die Gäste trafen bei einem von Leon abgewehrten Ball nur die Latte. Im Gegenzug nutzte Franz Ludwig seine läuferische Überlegenheit und spitzelte den Ball zum 2:0 ins Netz. Damit war die Vorentscheidung gefallen und die Mannschaft spielte die restlichen Minuten herunter. Trotz mancher technischer und taktischer Fehler muß man allen eingesetzten Spielern bescheinigen, das sie alle bis zum Umfallen gekämpft haben und den Sieg verdient hatten. Nun muß sich aber in den beiden restlichen Spielen (Oberlungwitz, Schneeberg) nocheinmal gesteigert werden, wenn die gute Plazierung gehalten werden soll. Beide Gegner schwächeln zur Zeit, so das wir uns nicht verstecken brauchen.



Landespokal

 17.09.2011  10.30  SpG Erlbach/Oelsnitz/Schöneck  VfL 09 Hohenstein-Ernstthal  0:9

Im Landespokal bekam es unser Team am heutigen Tage mit einer erwartungsgemäß starken Mannschaft aus Hohenstein-Ernstthal zu tun und unterlag leistungsgerecht. Vom Anfang an verschlief man den Start und lag bereits nach 3 Min. 0:2 hinten. In der ersten Spielhälfte fehlte es unserer Mannschaft an der nötigen Laufbereitschaft und in der Abwehr an Übersicht und so ging der 0:6 Pausenstand föllig in Ordnung. In der zweiten Hälfte lief es dann wesentlich besser, aber konnte man auch da die wenigen Chancen nicht nutzen. Alles in Allem eine Niederlage, die auch in deren Höhe in Ordnung geht. Im nächsten Punktspiel am kommenden Sonntag in Neustädtel muß man sich wesentlich steigern, will man da wieder erfolgreicher sein.


Hallenmeisterschaft

Vorrunde Gruppe C

23. Dezember 2011, 15.00 - 17.30 Uhr Wieprechthalle Plauen

 15.00  SpG Erlbach/Oelsnitz/Schöneck  1. FC Rodewisch  2:1
 15.14  SpG Lauterbach/Bobenn/Triebel  Reichenbacher FC  3:2
 15.28  SG Straßberg  SpG Erlbach/Oelsnitz/Schöneck  0:4
 15.42  1. FC Rodewisch  SpG Lauterbach/Bobenn/Triebel  1:1
 15.56  SG Straßberg  Reichenbacher FC  2:1
 16.10  SpG Erlbach/Oelsnitz/Schöneck  SpG Lauterbach/Bobenn/Triebel  3:0
 16.24  1. FC Rodewisch  SG Straßberg  1:3
 16.38  SpG Erlbach/Oelsnitz/Schöneck  Reichenbacher FC  2:2
 16.52  SG Straßberg  SpG Lauterbach/Bobenn/Triebel  2:2
 17.06  Reichenbacher FC  1. FC Rodewisch  2:0

Endstand
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  SpG Erlbach/Oelsnitz/Schöneck 11:3 10
2.  SG Straßberg 7:8 7
3.  SpG Lauterb/Bobenn/Triebel 6:8 5
4.  Reichenbacher FC 7:7 4
5.  1. FC Rodewisch 3:5 1

Auch die C-Jugend der SG Erlbach/Oelsnitz/Schöneck wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und konnte ebenfalls ungeschlagen in die Endrunde am 8.1.12 einziehen. Man besiegte Rodewisch mit 2:1; Straßberg klar mit 4:0; Lauterbach mit 3:0 und war damit schon für die Endrunde qualifiziert. Dies merkte man im letzten Spiel, da man über ein 2:2 gegen Reichenbach nicht hinaus kam und immer einen Rückstand hinterherlaufen mußte. Es fehlte in letzten Spiel der nötige Ernst, Laufbereitschaft und auch der Einsatz. Trotzdem erreichte man deutlich mit 10 Punkten die Endrunde. Wenn man sich noch etwas steigern kann, ist vielleicht sogar das Halbfinale machbar. Die Tore erzielten: je 2x trafen Michael Pham ; Michel Horn und Franz Ludwig und 1x trafen Konstantin Danis ; Florian Finger ; Jonas Pilz ; Anthony Liebich und Ben Sieber.

Endrunde

08. Januar 2012, 9 Uhr Helbig-Halle Plauen

 09.00  SpG Kottengrün/Werda/Grünbach
 SpG Treuen/Coschütz
5:2
 09.14
 SpG Syrau/Jößnitz
 SpG Erlbach/Oelsnitz/Schöneck
1:4
 09.56  SpG Syrau/Jößnitz
 SpG Treuen/Coschütz
4:1
 10.10  SpG Erlbach/Oelsnitz/Schöneck
 SpG Kottengrün/Werda/Grünbach
1:4
 10.52  SpG Kottengrün/Werda/Grünbach
 SpG Syrau/Jößnitz
4:2
 11.06  SpG Treuen/Coschütz
 SpG Erlbach/Oelsnitz/Schöneck
2:1

Endstand Gr. A
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  SpG Kottengrün/Werda/Grünbach
13:5
9
2.  SpG Erlbach/Oelsnitz/Schöneck
6:7
3
3.  SpG Syrau/Jößnitz
7:9
3
4.  SpG Treuen/Coschütz
5:10
3

Halbfinale 2

 SpG Erlbach/Oelsnitz/Schöneck  VfB Auerbach                                   2:4

Spiel um Platz 3

 VFC Plauen                                     SpG Erlbach/Oelsnitz/Schöneck  4:1


Turniere

29. Januar 2012, 14.00 Uhr beim BC Erlbach 1919 in Markneukirchen


Im Freundschaftsturnier des BC Erlbach wurde in der Vorrunde gegen Frankenwald 1:2 verloren und gegen Adorf/Bad Elster 1:0 gewonnen. Im Halbfinale war Rodewisch mit 4:0 besser, so blieb das Spiel um Platz 3 gegen Syrau. Das ging mit 0:1 ebenfalls gegen uns aus. Turniersieger wurde Frankenwald vor Rodewisch.

D-Jugend

Saisonvorbereitung

In Vorbereitung auf die neue Saison 11/12 werden folgende Testspiele der SpG durchgeführt:

 Datum  Uhrzeit  Heim  Gast  Tore
         
 13.08.2011  10.30  SG Breitenbrunn  SpG Schöneck/Erlbach  1:11
 21.08.2011  09.15
 SpG Schöneck/Erlbach  VfB Auerbach 1906
 4:6
 27.08.2011  10.00  SpG Schöneck/Erlbach  SpG Bobenn/Eichigt/Triebel
 11:4

Im Ersten von 4 Testspielen der neuen SpG Schöneck/Erlbach in der D-Jugend traf man heut in Breitenbrunn auf die dortige SG. Nach einer kleinen Weltreise eines Navi-Piloten konnte die Partie fast pünktlich angepfiffen werden. Auf Grund der Ferien konnte noch nicht auf alle Spieler zurück gegriffen werden und so kamen auch Spieler zum Einsatz, die im laufenden Spielbetrieb weniger spielen. Es war eine recht ansehnliche Partie, besonders in der 2. Halbzeit, mit sehr guten spielerischen Ansätzen, auf die sich aufbauen läßt. Man geriet zwar durch einen Torwartfehler mit 0:1 in Rückstand, konnte aber am Ende das Spiel deutlich mit 11:1 für sich entscheiden. Unser Team war fast das gesamte Spiel die überlegenere Mannschaft und konnte sich zahlreiche Chancen erspielen. Nur die Chancenverwertung in der 1.Halbzeit ließ einiges zu wünschen übrig. Im 2. Durchgang wurde es jedoch besser und es gelangen einige sehenswerte Treffer gegen einen in der Abwehr überforderten Gastgeber. Auf diese Leistung kann man aufbauen, wenn auch hier und da noch einiges besser werden muß. Es trafen: je 4x Robin Scherzer und Sebastian Müller, je 1x Max Horlbeck und Lucas Meinel (alle Schöneck), sowie Tom Gruse (Erlbach). Da das Spiel vom Mittwoch kurzfristig von Oelsnitz abgesagt wurde, trifft man nun im nächsten Testspiel auf den VfB Auerbach 1906.

Im Zweiten von drei Testspielen empfing die D-Jugend am heutigen Sonntag den Bezirksligisten VfB Auerbach 1906. Der Gast war in dieser Partie klarer Favorit, doch blieb die befürchtete Lehrstunde für unser Team aus. Wir spielten von Anfang an gut mit und gerieten nur durch mangelnde Aufmerksamkeit in Abwehr und Tor mit 0:2 in Rückstand. Doch dann fing man sich wieder und es gelangen Tore nach teilweise guten Kombinationen, doch der Gast aus Auerbach legte mit zwingenderen Angriffsbemühungen und Torabschlüssen immer wieder vor. Bei konzentrierterer Chancenverwertung unserer Mannschaft, wäre an diesem Tage ein Unentschieden möglich gewesen. Für unsere Mannschaft trafen 3x R. Scherzer und J. Knobloch.

Das letzte Testspiel der D-Jugend Schöneck/Erlbach konnte am Samstag in Erlbach gegen die SG Boben./Lauterb./Triebel klar mit 11:4 gewonnen werden. Dabei trat man mit jeweils 2 unterschiedlichen Mannschaften in den Halbzeiten an. Nach schwachen Abwehrleistungen geriet man mit 0:2 in Rückstand, doch dadurch ließ man sich nicht beirren und spielte weiter gut nach vorne, wobei einige Chancen doch recht kläglich vergeben wurden bzw. man den Abschluß zu spät und umständlich suchte. Dennoch gelang Max Opel mit einem Doppelpack der verdiente 2:2 Ausgleich vor der Pause, wobei auch einmal der Pfosten für die Gäste rettete. Im 2. Abschnitt drehte man nocheinmal richtig auf und es war ein Spiel auf ein Tor. Man konnte sich eine Vielzahl von guten Chancen erspielen, erzielte dabei 9 Treffer, konnte aber auch einige gute Möglichkeiten nicht im Tor unterbringen. Der Gast konnte dann noch durch 2 Distanzschüsse etwas Ergebniskosmetik betreiben und so endete das Spiel 11:4 für die SG Schöneck/Erlbach. Mit diesem Spiel endet die recht erfolgreiche Vorbereitung, bevor es dann am kommenden Dienstag nach Plauen geht, wo das erste Pflichtspiel der Saison wartet. Es trafen: 4x Sebastian Müller ; 3x Robin Scherzer (VfB) ; 2x Max Opel, sowie je 1x Tom Gruse (beide BCE) und Jonas Knobloch (VfB).

Meisterschaft

 Datum  Uhrzeit  Heim  Gast  Tore
         
 30.08.2011  17.30
 ESV Lok Plauen
 SpG Schöneck/Erlbach
1:0
 03.09.2011  09.00  SpG Schöneck/Erlbach
 VFC Plauen 2
2:1
 10.09.2011  11.00  SpG Zobes/Ruppertsgrün
 SpG Schöneck/Erlbach
2:4
 18.09.2011  10.30  SpG Schöneck/Erlbach
 1. FC Wacker Plauen
0:0
 01.10.2011  10.00  SpG Schöneck/Erlbach
 SpG Syrau/Leubnitz
1:1
 08.10.2011  11.00
 SG Limbach
 SpG Schöneck/Erlbach
2:2
 05.11.2011  10.00  SpG Schöneck/Erlbach
 SpVgg. Heinsdorfergrund
4:1
 12.11.2011  11.00  SG Jößnitz 1
 SpG Schöneck/Erlbach
7:1
 19.11.2011  10.00  SpG Schöneck/Erlbach
 FSV Bau Weischlitz
0:3
 26.11.2011  10.00  SpG Schöneck/Erlbach
 ESV Lok Plauen
1:5
 15.10.2011  10.30  VFC Plauen 2
 SpG Schöneck/Erlbach
7:0
 21.04.2012  10.00  SpG Schöneck/Erlbach
 SpG Zobes/Ruppertsgrün
4:1
 24.03.2012  10.00  1. FC Wacker Plauen
 SpG Schöneck/Erlbach
3:0
 31.03.2012  10.00  SpG Syrau/Leubnitz
 SpG Schöneck/Erlbach
3:1
 28.04.2012  11.00  SpG Schöneck/Erlbach
 SG Limbach
8:3
 05.05.2012  10.30  SpVgg. Heinsdorfergrund
 SpG Schöneck/Erlbach
7:1
 12.05.2012  10.00  SpG Schöneck/Erlbach
 SG Jößnitz 1
3:2
 02.06.2012  11.00  FSV Bau Weischlitz
 SpG Schöneck/Erlbach
6:3

Tabelle:                                                                    Stand: 02.06.2012
 Platz Mannschaft
Sp.
Tore
Punkte
         
1.  ESV Lok Plauen 1

18

55:25

44
2.  SpG Syrau/Leubnitz

18

44:28

41

3.  SG Jößnitz 1

18

62:29

36

4.  FSV Bau Weischlitz

18

39:28

34
5.  SpVgg Heinsdorfergrund

18

42:33

26

6.  SpG Schöneck/Erlbach 18
35:55 21
7.  VFC Plauen 2
18
38:32 20
8.  SpG Zobes/Ruppertsgrün
18 22:47 13
9.  1. FC Wacker Plauen
18 25:42 12
10.  SG Limbach

18

36:79

08

 1. Spieltag: Mit etwas Verspätung durch Umleitung und einen Unfall auf der B92 kam man in Plauen noch rechtzeitig an. Leider ging das erste Punktspiel in der neuen Kreisliga gegen einen starken Gegner daneben und man startete mit einer knappen 0:1 Niederlage in die neue Saison. In dieser Saison wird es wesentlich schwerer werden, denn die Kreisliga gleicht schon eher einer  schwächeren Bezirksklasse, die es nun schon seit 2 Jahren nicht mehr gibt. Die 10 besten Mannschaften (zumindest von den Trainern so eingeschätzt) im gesamten Vogtlandkreis, treten nun in einer Staffel, der Kreisliga, gegeneinander an. Auch die SG Schöneck/Erlbach meldete für diese starke Staffel. Nun zum Spiel. Der Gastgeber versuchte von Anfang an Druck zu machen, was auch recht gut gelang. Man lief meist nur hinterher und sah gute ballsichere Kombinationen der Plauener. Dies konnte nur durch sehr schlechte Deckungsarbeit unserer Mannschaft im Mittelfeld und die große Laufbereitschaft dem Gastgeber gelingen, die uns in der 1.Halbzeit mächtig unter Druck setzten. Sehr oft mußte der gute Keeper Rick Glaß die Angriffe entschärfen und man hatte zu dem noch Glück, da dem Gastgeber das Zielwasser ausgegangen war. Die vielen Torschüsse der Plauener gingen recht oft weit daneben, doch so langsam näherte man sich dem Tor. Es wurde nun immer knapper und man hatte einige male Glück, als der Ball nur cm das Tor verfehlte. Entlastungsangriffe waren zu diesem Zeitpunkt eine Seltenheit und wenn man schon den Ball nach vorne schlagen konnte, blieb man stehen und sah hinterher was die beiden Stürmer damit machen konnten. Man rückte nicht nach, unterstützte den Angriff und blieb somit in der 1.Halbzeit recht harmlos. Der Sturm hing teilweise in der Luft, das Mittelfeld war gnadenlos überfordert und die Abwehr mußte Schwerstarbeit leisten. Immerhin 3x rettete uns das Aluminium vor der Pause noch das 0:0. Anfangs der 2.Halbzeit wurde das Spiel offener und man traute sich etwas mehr zu. Es waren einige gute Angriffe dabei, die auch durchaus zur Führung hätten abgeschlossen werden können. Man traute sich immer mehr zu und gestaltete das Spiel sehr abwechslungsreich und hochklassig. Plötzlich schien man immer mehr die Oberhand zu gewinnen, denn die Chancen häuften sich und es waren keine schlechten Chancen. Nur der Abschluß war nicht konsequent genug. Trotzdem mußte man stets auf der Hut sein, denn Plauen ließ in ihrer Spielsicherheit nicht nach und hatte auch einige Möglichkeiten. Nach einem Freistoß, kurz nach der Mittellinie und einem Stellungsfehler war es dann soweit, was man bereits in der 1.Halbzeit befürchtete - das 1:0 für Lok Plauen. Doch es war noch etwas Zeit, um reagieren zu können, denn der Treffer fiel so Mitte 2.Halbzeit. Man ließ sich auch nicht hängen und versuchte nach eigenen Möglichkeiten den Ausgleich zu erzielen. Die größte Chance hatte man, als ein satter Schuß an den Pfosten ging - nur leider nicht ins Tor, sondern dem Torhüter in die Hände. In einem gutklassigen Spiel in der höchsten Spielklasse auf Kreisebene unterlag man am Ende knapp, da der Gegner weitaus mehr und bessere Torchancen hatte, obwohl durchaus ein Punkt im Bereich des machbaren lag. Nun kommt am Samstag der VFC Plauen 2 nach Erlbach zum nächsten Spitzenspiel, das bereits um 9.00 Uhr beginnt. Vielleicht gelingen im ersten Heimspiel der Saison die ersten Punkte in dieser Liga.

2. Spieltag: Das Spiel gegen VFC Plauen 2 war auf sehr hohen Niveau und beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe. Zunächst erwischte der VFC den besseren Start und kam besser ins Spiel. Doch man konnte Druckphase der Plauener gut überstehen und hatte auch so einige Möglichkeiten. Die größte durch Tom Gruse, der leider nur den Querbalken traf und auch der Nachschuß von Robin Scherzer mißglückte. Nach einem Fehler konnten die Gäste mit 0:1 in Führung gehen, da man wieder einmal im Abwehrbereich sehr nachlässig agierte und es blieb bei einigen zwischenzeitlichen Wechseln beim 1:0 für Plauen zur Halbzeit. Nach der Pause kam man jedoch anfangs sehr schwer in Tritt, doch man wurde zusehens bissiger in den Zweikämpfen, überlegter im Spielaufbau und sich auch kämpferisch sehr steigerte. Man drängte nun auf den Ausgleich, der trotz Überlegenheit einfach nicht gelingen wollte. Nach einer taktischen Umstellung mitte der 2.Halbzeit, wollte man nocheinmal den Druck erhöhen und wurde durch den Ausgleich von Max Opel zum 1:1 belohnt, wobei die Gäste bei dem Gegentor auch tatkräftig Unterstützung leisteten. Es war in der 2. Halbzeit ein sehr kampfbetontes Spiel, was den Gästen nicht sonderlich lag und die es immer wieder auf spielerische Weise versuchten, zum Erfolg zu kommen. In der Schlußphase war man jedoch die bessere Mannschaft und konnte fast jeden Zweikampf gewinnen und hatte noch viele gute Möglichkeiten zum Siegtreffer. Dieser gelang Robin Scherzer kurz vor dem Abpfiff durch einen tollen Linksschuß. Mit sehr viel Kampfgeist und Entschlossenheit konnte man diesen Rückstand in einen Sieg umwandeln. Auch wenn die Gäste sehr über den Schiedsrichter haderten und schimpften, wobei die Kritik auch teilweise berechtigt war, denn es waren auf beiden Seiten sehr fragwürdige Entscheidungen. Trotzdem konnte man nach einem tollen Spiel die ersten 3 Punkte in der Kreisliga einfahren und das nicht unverdient.

3. Spieltag: Am heutigen Samstag hatte unsere SpG bei der SpG Zobes/Ruppertsgrün anzutreten. Da diese zu den vermeintlichen Mitfavoriten in dieser Kreisligastaffel zählten, galt es wieder so konzentriert in die Partie zu gehen, wie in der zweiten Halbzeit gegen den VFC2. Unserer Mannschaft gelang dies von Anfang an sehr gut und wir hatten besonders im Mittelfeld immer wieder die konzentrierteren Aktionen. Nach ca. 15. Min. gelang dann Robin mit einem schönen Schuß die 0:1 Führung. In der Folgezeit war es eine recht ausgeglichene Partie, wobei auch der Gastgeber gute Aktionen vor unserem Tor hatte. Eine wurde dann folgerichtig zum 1:1
Pausenstand genutzt, da hier unser Deckungsverhalten zu wünschen übrig ließ. In der zweiten Halbzeit hatte man den Eindruck, dass der Gastgeber mit dem Remis bereits zufrieden war. Durch weitere starke kämpferische Leistung der gesamten Mannschaft gelang es uns durch Sebastian und noch 2x Robin auf 1:4 davonzuziehen und die Partie war entschieden. Leider war man dann in der Abwehr noch einmal unaufmerksam und dem Gastgeber gelang noch ein Treffer. Am Ende ein hoch verdienter Sieg unseres Teams, der uns Tabellenplatz 4 erreichen ließ. Diese Partie wurde übrigens von einem sehr parteiischen Schiri geleitet, der diese Niederlage jedoch auch nicht verhindern konnte. Im nächsten Spiel am Sonntag 10.30 gegen Wacker gilt es nun, die prima Leistungen der vergangen Spieltage zu bestätigen und weiter zu punkten. 

4. Spieltag: Am heutigen Sonntag empfing man den 1. FC Wacker zum Punktspiel. Bei regnerischen Witterungsbedingungen zeigten sich über die gesamte Partie hinweg technische Probleme mit dem nassen Geläuf und wir kamen über ein 0:0 nicht hinaus. Der Gast stand ebendso sicher in der Abwehr, wie unsere Mannschaft und so konnten wir die wenigen Möglichkeiten nicht nutzen. Es war jedoch ein recht ausgeglichenes Spiel mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten, wobei man jedoch phasenweise eine kleine optische Überlegenheit erzielen konnte. Dabei hatte man auch die besseren Chancen, die aber mit etwas Pech und zu unkonzentriert abgeschlossen wurden. So blieb es am Ende bei einem letztendlich gerechten 0:0 Unentschieden, was jedoch keinem Team so richtig weiterhalf. Besonders konnte in diesem Spiel unsere Abwehr mit Philip, Lucas und Konrad überzeugen. Doch auch alle anderen Spieler kämpften bravorös und es fehlte am Ende das nötige Glück, das vielleicht schon in den Spielen zuvor (Lok Plauen;VFC 2) aufgebraucht ist. Mit diesem einen Punkt aus diesem Spiel steht man weiterhin auf den 4.Platz und empfängt in zwei Wochen in Erlbach die SG Syrau/Leubnitz. Nächste Woche bestreitet man das vorgezogene Pokalspiel gegen die SpVgg Falkenstein.

Am 5. Spieltag Spieltag hatte man gegen die SpG Syrau/Leubnitz anzutreten und es wurden leider wieder zwei wertvolle Punkte verschenkt. Doch von Anbeginn ... unsere Mannschaft begann sehr gut und übernahm sofort "Das Heft des Handelns". Wir spielten von Beginn an konzentriert nach vorn, machten das Spiel hinten breit und so war es nur folgerichtig, dass uns Robin, nach einer tollen Vorarbeit von Tom über links mit Pass von der Grundlinie, zum 1:0-Erfolg brachte. In der Folgezeit hatte auch der Gast aus Syrau/Leubnitz seine Möglichkeiten, aber unsere Abwehr und Torwart Rick standen bis dahin sehr gut. So ging es mit 1:0 für unser Team zur Halbzeiterfrischung. Durch falsche Auswechslungen des Trainerteams zu Halbzeit (Hilpert für Knobloch & Ignatov für Horlbeck) - auch Trainer machen mal Fehler!!! - , wurde unser Team unverhofft geschwächt und wir kamen nicht mehr wie gewünscht ins Spiel  Der Gast aus Syrau/Leubnitz gewann immer mehr die Oberhand und der Spielfaden ging in unserer Mannschaft völlig verloren. Folgerichtig war dann auch das 1:1. Unser Team versuchte dann noch einmal alles, aber auch der Gast hatte noch seine guten Möglichkeiten. Letztendlich konnte sich unsere Mannschaft beim am heutigen Tage hervorragend haltenden Torwart Rick und seinem Libero bedanken, dass es bis zum Ende 1:1 blieb, jedoch der auch der gesamten Mannschaft noch einmal ein Lob für die kämpferische Leistung.

Unverständlich die Kritik eines Elterpaars an der Auswechslung ihres Kindes. Grad diese
sollten in erster Linie für eine regelmäßige Teilnahme am Spiel- und Trainingsbetriebs sorgen, will man, dass ihr Kind ein "Stammspieler" ist. Für das nächste Spiel am kommenden Samstag in Limbach läßt die heutige Partie trotz allem weiter hoffen ....

6. Spieltag in Limbach: Die Gastgeber begannen überraschend druckvoll und hatten die besseren Offensivaktionen. Dank des sehr guten Torhüters Rick konnte man sich noch ohne Gegentreffer sehen. Nicht zwingend genug waren die Offensivaktioen, wobei viele Fehler bei der Ballannahme und bei den Zuspielen die Torgefahr entschärften. Doch man kam so langsam besser ins Spiel und es wurde ein ausgeglichenes und interessantes Spiel. Nach einem guten Zuspiel von Robin auf Max H. verwandelte dieser sicher und überlegt zum 1:0. Doch die Freude war nur von kurzer Dauer, denn der Gastgeber erzielte noch vor der Pause das 1:1, wobei die Zuordnung und das gesamte Abwehrverhalten zu wünschen übrig ließ. Nach einer ordentlichen und aufmunternden Kabinenpredigt wurde es etwas besser und die Anfangsphase der 2.Halbzeit bestimmte man das Spiel. Trotzdem agierte man oftmals zu hektisch, unüberlegt und konnte den entscheidenden Paß nicht zum Mitspieler bringen. Nach einem tollen und harten Schuß von Max H. ,den der Torhüter nicht festhalten konnte, waren dann gleich 2 Spieler unseres Teams zur Stelle und Max O., oder aber auch Jonas drückten den Ball zum 2:1 über die Linie. Im Endeffekt egal, denn man führte wieder. Doch nach dem erneuten Führungstreffer überließ man unverständlicherweise dem Gegner mehr und mehr das Spielgeschehen, wobei man auch diesmal in der Abwehr nicht immer den sichersten Eindruck machte. Man ließ sich immer mehr in die eigene Hälfte drängen und hatte gegen die guten, schnellen Stürmer oftmals das nachsehen. Folglich und nicht unverdient gelang den Gastgebern der 2:2 Ausgleich, wobei die Abwehr wieder einmal nicht im Bilde war. Doch man wollte die 3 Punkte und bließ in den letzten Minuten nocheinmal zur Schlußoffensive. Die größte Chance dabei hatte Richard, der mit einem Nachschuß im Strafraum das Spiel hätte entscheiden können, doch sein toller und überlegter Schuß konnte der Schlußmann der Limbacher ebenso sensationell parrieren.  So blieb es am Ende beim gerechten 2:2 Unentschieden, wobei man bereits 3x in Folge nicht als Sieger den Platz verlassen konnte und wieder einmal Punkte verschenkt hat. Aufgrund des Spielverlaufs ging diese Punkteteilung in Ordnung. Sicherlich war am heutigen Tag auch unsere Leistung in vielen Belangen nicht überzeugend und man sollte auch nicht vergessen, das vielleicht unser bester und erfahrenster Mittelfeldspieler sowie Antreiber Sebastian durch eine Verletzung, fast die gesamte Hinrunde ausgefallen ist. Trotzdem sollte man weiter hart arbeiten, um gegen diese Mannschaften in der Rückrunde die nötigen Punkte zu holen. Noch vor den Herbstferien hat man im Einverständnis mit dem Gegener VFC Plauen 2 sich darauf geeinigt, das das angesetzte Spiel vom 3.12. beim VFC 2 vorgezogen wird, welches nun am kommenden Samstag,15.10., um 10.30 Uhr in Plauen stattfinden wird.

7. Spieltag: Bei idealem Fußballwetter für diese Jahreszeit begann die Partie pünktlich. Man hatte sich in dieser Partie gegen den Gast aus Heinsdorfergrund einiges vorgenommen, konnte aber in den Anfangsminuten davon wenig umsetzen. Doch man versuchte das Spiel in den Griff zu bekommen, was allmählich auch gelang. Doch die Gäste blieben bei ihren schnellen, direkten Vorstößen nicht ungefährlich und ließen die Abwehrspieler oftmals nicht gut aussehen. Doch man kam so langsam immer besser ins Spiel und konnte durch Robin auch verdient mit 1:0 in Führung gehen. In Folge hatte man einige gute Möglichkeiten, die leider ungenutzt blieben. Nach einem groben Abwehrschnitzer der Gäste konnte Sebastian auf 2:0 erhöhen und die ganze Sache sah schon etwas freundlicher aus. Noch vor der Pause gelang Jonas, nach tollem Zuspiel von Sebastian, das 3:0 und damit eine beruhigende Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel war man zielstrebiger und drängte auf weitere Tore. Diese blieben zunächst aus,weil man mit etwas Pech, aber auch zu unkonzentriert vor dem gegnerischen Tor agierte. Man war das spielbestimmende Team, obwohl die Abwehr stets auf dem Posten sein mußte. Schließlich gelang dann durch Atanas das langersehnte 4:0 und die Partie schien zu unseren Gunsten gelaufen zu sein. Doch man spielte in Folge zu Offensiv und vernachlässigte das Abwehrverhalten, wodurch Heinsdorf zu einigen gefährlichen Gegenzügen kam. Rick konnte mit einer Glanzparade einen 9m für die Gäste entschärfen und hielt die "0" für unser Team fest. In den Schlußminuten mußte man jedoch doch ein Gegentor hinnehmen, wobei die Abwehr in dieser Situation sehr unsortiert stand und es den Gästen sehr einfach machte, aus kurzer Distanz zum Ehrentreffer zu kommen. Auch der eingewechselte zweite Torwart Patrick trug mit zwei tollen Paraden zum Erfolg der Mannschaft bei. Dieser Sieg sollte wieder etwas mehr Sicherheit und Selbstbewußtsein für die kommenden, schweren Aufgaben in Jößnitz und zu Hause gegen Weischlitz und Lok, geben. Trotz des Erfolges gilt es aber in Zukunft noch vieles zu verbessern - besonders im läuferischen und technischen Bereich.

Am 8. Spieltag bei der SG Jößnitz gab es für unsere Mannschaft den nächsten herben Dämpfer in dieser Saison. Nach der deutlichen Niederlage gegen den VFC2 verlor man auch in Jößnitz recht deutlich mit 7:1. Von Anbeginn war man gegen eine reine 2000-er Mannschaft des Gastgebers, die auch körperlich, aber vor allem geistig frischer erschien, unterlegen und das 1:0 ließ nicht lang auf sich warten. In der Folgezeit spielte man gut mit und als Tom Gruse nach prima Zuspiel von Sebastian Müller vollenden konnte, keimte noch einmal Hoffnung auf. Doch bot man dann, völlig unverständlich, die schlechtesten 15 Minuten der gesamten bisherigen Saison. Die Devensive glich einem wirren Hühnerhaufen und es fehlte besonders in der Abwehr an jeglicher Zuordnung. Aber auch das Mittelfeld konnte keine Entlastung schaffen. So war es für den Gastgeber ein ums andere Mal ein Leichtnis durch unsere Abwehr zu marschieren und bis zur Halbzeit auf 5:1 zu erhöhen. Nun war die Partie eigendlich schon gelaufen. Ein Funken Hoffnung keimte jedoch in der zweiten Hälfte nochmals, als Sebastian einen an ihm verwirkten Foul-Neunmeter zugesprochen bekam. Doch auch dieser wurde kläglich verschossen. Am Ende ein hochverdienter 7:1-Sieg des Gastgebers. Einzig Tom Gruse und Konrad Schreier konnten am heutigen Tage eine sehr gute Leistung abrufen. Man kann nur hoffen, dass sich besonders die Spieler unseres VfB auf mehr Trainingsfleiß besinnen, ansonsten wird es sehr schwer, die gesteckten Saisonziele zu erreichen.

9. Spieltag: Man wolltein der Partie gegen Weischlitz von Beginn an hochkonzentriert, mit viel Einsatz und Laufbereitschaft zu Werke gehen, um die Offensivqualitäten der Gäste gar nicht erst zur Entfaltung kommen lassen. Mit dem momentanen 5. Platz erfüllt man zwar die Zielstellung vor der Saison, könnte aber durchaus 1-2 Plätze besser stehen, wenn nicht zu viele Punkte sehr leichtfertig verschenkt wurden. Dabei war nicht immer die Abwehr der Grund, sondern auch der Angriff, der aus den gebotenen Chancen einfach zu wenig macht und eine gewisse Ladehemmung besitzt. Dies gelang auch mit einer hervorragenden und teilweise tollen spielerischen Leistung. Zwar unterlag man am Ende mit 0:3, doch war man über weite Strecken des Spiels die bessere Mannschaft mit den besseren Chancen. Es war diesmal ein hervorragendes Spiel der gesamten Mannschaft, die letztendlich durch ihren Einsatz und der vorbildlichen Spielweise nicht belohnt wurde. Bereits in der 1. Halbzeit hatte man die besten Chancen, um in Führung zu gehen, doch leider nutzte man diese nicht. Mit der ersten Chance für die Gäste, gingen diese mit einem unhalbaren Schuß 1:0 in Führung, was den Spielverlauf auf den Kopf stellte. Dies war auch der Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel hatte man erneut gute Möglichkeiten zum Ausgleich und beherrschte das Spiel weiterhin mit tollem Einsatz. Doch dann fiel das 2:0 und auch das 3:0 binnen einer Minuten und das Spiel war zu Gunsten der Gäste gelaufen. Trotzdem bemühte man sich weiterhin und wollte zumindest den verdienten Ehrentreffer erzielen. Leider gelang dies nicht, zumal uns noch ein klarer 9m vom ansonsten sehr gut leitenden Schiri verweigert wurde. Mit dieser Leistung läßt sich kommende Woche gegen Lok Plauen und auch für die gesamte Rückrunde aufbauen und die Mannschaft kann beweisen, was wirklich in ihr steckt. Schade, dass nicht immer in der Hinrunde solch eine überzeugende Leistung abgerufen werden konnte.

Am heutigen ersten Spieltag (10.) der Rückrunde und für unsere Mannschaft zugleich Letzter vor Beginn der Hallensaison 11/12 hatten wir mit dem ESV Lok noch einmal einen schweren Brocken vor uns. Konnte man im ersten Spiel in Plauen noch einigermaßen mithalten, gelang uns dies heut leider nicht. Sicher konnte man heut wieder nicht in Bestbesetzung antreten, aber dies soll in keinster Weise eine Entschuldigung für diese 1:.5-Niederlage sein. Der Gast aus Plauen kombinierte über die gesamte Spielzeit trotz schlechter, glatter Platzverhältnisse einfach besser, so dass der 0:2 Pausenstand folgerichtig war. Aber auch in der zweiten Hälfte hatten wir allzuoft das Nachsehen und nur einmal gelang uns durch Nasko nach einer schönen Kombination im Mittelfeld ein sehenswerter Treffer. Am Ende ein leistungsgerechtes Ergebnis, dass uns auf dem 7. Tabellenplatz wieder finden läßt. Bleibt nur zu hoffen, dass einige der Spieler die freie Zeit auch mal nutzen, um über sich und die Einstellung zur Mannschaft nachzudenken.

11. Spieltag: Da unsere Mannschaft auf Grund der bevorstehenden Ferien am heutigen Tage spielfrei war, wurde das Punktspiel vom 3.12. mit Einverständnis beider Teams vorverlegt und so hatte man beim VFC 2 anzutreten. War man im Hinspiel in Erlbach vor 6 Wochen noch durch großartigen Kampf und Willen gegen diesen Gegner erfolgreich, blamierte man sich heut deutlich mit einer 7:0-Niederlage. Im Vorfeld hatte man sich wieder einmal einiges vorgenommen, doch war man am heutigen Tage bis auf TW Rick in allen Mannschaftsteilen chancenlos. Mag sein, das der Gastgeber seine Zweite mit zwei bis drei Spielern aus dem Bezirksliga-Team aufgefüllt hat, hätten wir doch in dieser Situation auch gemacht, aber dies kann keine Entschuldigung für derartigen Fußball sein. Im Angriff und Mittelfeld war von einigen Spielern keinerlei Bemühen am heutigen Tag zu erkennen und die Abwehr war total überfordert. Ein ums andere mal konnte der Gastgeber durch unsere Reihen marschieren und vollenden. Allein dem heut wieder hervorragend haltenden Rick war es zu verdanken, dass das Ergebnis nicht zweistellig gegen uns ausging. Ein Lichtblick an diesem Tag waren nur die zwei mitgereisten E-Jugendspieler Ernst-Moritz und Jan, die nach besten Möglichkeiten spielten, alles andere war eine reine Enttäuschung. Will man in dieser Kreisliga nicht noch den freien Fall erleben, sollten sich ein Großteil der Mannschaft auch am regelmäßigen Training mit mehr Ernsthaftigkeit und Fleiß beteiligen.

12. Spieltag: Bei der Punktspielprämiere im neuen Jahr mußte man am Samstagvormittag, 10.00 Uhr, beim 1.FC Wacker Plauen antreten. Nach dem Pokalaus letzte Woche gegen Jößnitz, muß man sich nun voll und ganz auf die verbleibenden Punktspiele konzentrieren, um das angestrebte Saisonziel zu erreichen. Nach einem torlosen Hinspiel in Erlbach, reist man nicht ohne Hoffnung nach Plauen und möchte dort beim Tabellenvorletzten natürlich punkten. Die Tabellensituation in dieser Liga sagt aber sehr wenig aus, da eigentlich fast jeder jeden schlagen kann und es wird sicherlich kein leichtes Auswärtsspiel. Dabei muß man sich aber gegenüber letzte Woche in Jößnitz auf einigen Positionen enorm steigern. Nur leider blieb es bei diesem Vorhaben, denn am Ende unterlag man verdient mit 0:3. Die wesentlich bessere Spielanlage nutzten die Gäste aus und erzielten dementsprechend die Tore, wobei die Niederlage noch höher hätte ausfallen können und sich die gesamte Mannschaft bei Torhüter Rick Glaß bedanken kann, der das Ergebnis im Rahmen hielt. Der Gastgeber war lauffreudiger, ballsicherer und in der Offensive stets gefährlich. Wir hingegen brachten den Ball kaum einmal über 3-4 Stationen und konnten die Angreifer in der 1. Halbzeit so gut wie nicht einsetzen. Unsicherheiten in der Abwehr, schlechtes Stellungsspiel, äußerst schlechte Raumaufteilung und mangelnde Laufbereitschaft waren letztendlich die Ursachen der Niederlage, obwohl der Kampf und die Einsatzbereitschaft einiger Spieler bis zum Schlußpfiff, lobenswert zu erwähnen ist. Der Gastgeber trat mannschaftlich geschlossener auf, ließ den Ball gut laufen, bewegte sich im allgemeinen viel besser und siegte am Ende auch hochverdient. Zumindest in der 2. Halbzeit hatte man einige gute Möglichkeiten zum Ehrentreffer, doch hatte man im Abschluß nicht das notwendige Glück. Man muß sich in einigen Dingen erheblich steigern, wenn man noch einige Punkte aus den verbleibenden 6 Spielen holen möchte und die anstehenden Aufgaben werden nicht leichter!

13. Spieltag: Am heutigen Tage musste unsere Mannschaft zum zweiten mal in Folge auswärts antreten und zwar beim Tabellenzweiten SpG Syrau/Leubnitz. Nach der katastrophalen Leistung gegen Wacker hatte man sich heut einiges mehr vorgenommen, spielte man doch in der Hinrunde 1:1. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Robin und Sebastian fehlten zwar zwei Stammspieler, doch die Mannschaft kompensierte dies recht gut. Bis zur Halbzeitpause konnte man gut mithalten und hatte selbst im Angriff seine Möglichkeiten. Durch Kampf und einsatzwillen aller Spieler hielt man das 0:0. Nach dem Pausentee wurde der Gastgeber dann stärker und erzielte durch individuelle Leistungen drei Treffer. Doch auch hier steckte man nie auf und versuchte noch eimal zum Torerfolg zu kommen. Nach einer Abstauberaktion gelang Richard der Anschlußtreffer.

14. Spieltag: An diesem Spieltag gegen die SpG Zobes/Ruppertsgrün hieß es, endlich mal wieder zu punkten, um den Anschluss ans Mittelfeld nicht völlig zu verlieren. Vom Spielerkader her konnte man bis auf zwei Stammspieler aus dem vollen schöpfen. Unser Team begann recht gut und konnte auch eine gewisse Überlegenheit erzielen. Leider blieben in dieser Phase einige gute Möglichkeiten ungenutzt. Doch die Gäste waren nicht ungefährlich, denn Rick in Topform, konnte einen tollen Schuß noch an die Querlatte lenken. Mit dieser Parade verhinderte er einen Rückstand. Schließlich war es Robin, der nach einer guten Einzelleistung die verdiente 1:0 Führung erzielte. Nach einigen ungeplanten Auswechslungen lief das Spiel nicht mehr so wie gewünscht. Es waren kaum noch nennenswerte Offensivaktionen zu sehen und die Gäste kamen besser ins Spiel. Doch es blieb bis zur Halbzeit bei dieser knappen Führung. Im zweiten Durchgang begann man wieder mit der Startformation der ersten Halbzeit und erneut Robin gelang mit einem tollen Schuß gleich zu Beginn das 2:0. Dies brachte die nötige Ruhe und Sicherheit in den eigenen Reihen. Man bestimmte nun das Spiel und zeigte guten Fußball. Dies wurde mit 2 weiteren Toren belohnt,wobei wiederum Robin und Jonas erfolgreich waren. Doch man scheiterte auch oftmals am sehr guten und enorm großen Gästekeeper. Bei einer besseren Chancenverwertung hätte der Sieg durchaus deutlicher ausfallen können. Schließlich gelang den Gästen kurz vor Schluß der Ehrentreffer zum 4:1. So blieb es dann auch bis zum Ende. Eine gute geschlossenene Mannschaftsleistung, wobei auch spielerisch einige Höhepunkte dabei waren. Nur die teilweise unpräzisen Abspiele gilt es in den nächsten Spielen zu verbessern und mit dieser Leistung ist auch ein Sieg am kommenden Wochenende zu Hause in Schöneck gegen den Tabellenletzten Limbach machbar.

15. Spieltag: Im Anschluß an das Spiel der E-Jugend, fand um 11.00 Uhr das Kreisliga - Punktspiel der D-Jugend in Schöneck gegen Limbach statt. Nach dem ersten Sieg in der Rückrunde, letzte Woche gegen Zobes/Ruppertsgrün (4:1), konnte man wieder etwas Selbstvertrauen tanken. Man war sehr bemüht und versuchte recht zeitig die Weichen auf Sieg zu stellen. Es ergaben sich viele gute Tormöglichkeiten, doch scheiterte man immer wieder an der glänzend haltenden Torhüterin der Gäste. Nach einem Freistoß von der Mittellinie war es Max Horlbeck mit einem schönen Tor, der die verdiente 1:0 Führung erzielte. Durch zwei Wechsel kam die spielerische Ordnung etwas durcheinander und ließ die Gäste besser ins Spiel kommen. Einen groben individuellen Fehler nutzt Limbach zum 1:1 und konnte sogar noch vor der Pause mit 2:1 in Führung gehen. Nach dem Seitenwechsel begann man wieder mit der Anfangsformation der 1. Halbzeit und ließ sich durch den Rückstand nicht beeindrucken. Man erhöhte nun den Druck und drängte auf den Ausgleich. Dieser gelang Philip Geipel mit einem Freistoßtor von der Mittellinie. Unsere Mannschaft wurde nun immer stärker und konnte die sich ergebenden Chancen auch in Tore umsetzten. Wir erzielten noch weitere 6 Tore durch 3x Robin Scherzer, 2x Sebastian Müller und 1x Max Opel. Dabei gab es auch recht sehenswerte Treffer zu bewundern. Auch die Gäste konnten nocheinmal zuschlagen, so das am Ende ein klarer, verdienter 8:3 Erfolg zu Buche stand.

16. Spieltag: Die D-Jugend der SG Schöneck/Erlbach in der Kreisliga bestritt bereits am Samstag, 10.30 Uhr, das vorletzte Auswärtsspiel der Saison. Dabei ging die Reise nach Heinsdorf, wo man nach zuletzt 2 Siegen ebenfalls punkten möchte. Dies gelang überhaupt nicht und unsere SpG bot vielleicht die schlechteste 1. Halbzeit der gesamten Saison. Man fand nie richtig ins Spiel und sah teilweise tatenlos zu, wie der Gegner sein Spiel aufzog und sicher kombinierte. So war es auch nicht verwunderlich, das man zur Pause bereits mit 0:3 hinten lag. Doch man steigerte sich im 2. Abschnitt und übernahm plötzlich das Spielgeschehen auf dem Platz. Dadurch gab es auch natürlich gute Möglichen, die anfangs leider vergeben wurden. Sebastian Müller erzielte dann aber das 1:3 und es keimte neue Hoffnung, da man wesentlich besser im Spiel war. Doch man vernachlässigte die Abwehraufgaben und die Gastgeber erzielten mit ihren wenigen, aber stets gefährlichen Vorstößen noch weitere 4 Treffer zum 7:1 Endstand für Heinsdorfergrund. Die 2. Halbzeit war spielerisch und kämpferisch in Ordnung, doch hat man das Spiel in den ersten 30 Minuten verloren. Einziger Spieler mit Normalform an diesem Tag war Tom Gruse, vielleicht auch noch Rick Glaß, der an den Gegentreffern wenig ausrichten konnte und von seiner Hintermannschaft im Stich gelassen wurde. Mit dieser Leistung, besonders in der 1. Halbzeit, wird es sicherlich kommende Woche gegen Jößnitz eine erneute Niederlage geben, wenn sich auch an der Einstellung einiger Spieler nichts ändert.

17. Spieltag: Am heutigen Spieltag empfing unsere SpG die SG Jößnitz 1 zum letzten Heimspiel in der Kreisliga A. Nachdem man bereits in dieser Saison zweimal in Jößnitz antreten und dabei empfindliche Niederlagen hinnehmen mußte, wollte man es heut besser machen. Als Tagesziel wurde ein Remis ausgegeben. Doch unsere Mannschaft zeigte endlich mal wieder, welches Potential in ihr steckt. Mit enormen Kampfgeist und Willensstärke wurde gegen die technisch bessere Mannschaft aus Jößnitz letztendlich verdient mit 3:2 gewonnen. Dabei nahm unsere Mannschaft das Heft des Handels von Beginn an in die Hand und es gelang ein ums andere mal, die Gästeabwehr zu beeindrucken. Leider versäumte man es zu diesem Zeitpunkt, die sich gebenden Möglichkeiten konsequent zu nutzen. Mitte der ersten Halbzeit gelang uns dann die 1:0 Führung und diese konnte bis zum Halbzeitpfiff behauptet werden. Nach Wideranpfiff wurden die Gäste aus Jößnitz stänker und leider mißglückte ein Abwehrversuch und der Ball landete unglücklich im eigenen Netz. Anschließend bewies man jedoch wieder hohe Moral und kam erneut zur Führung. Die Gäste steckten jedoch nicht auf und ein erneuter Abwehrfehler führe zum 2:2 Ausgleich. In der Folgezeit ergaben sich Möglichkeiten auf beiden Seiten, von denen eine durch unser Team zum 3:2 Endstand genutzt werden konnte.                                  An dieser Stelle nochmals ein Lob der gesamten Mannschaft für die hohe Moral an diesem Tage.

18. Spieltag: Am heutigen letzten Spieltag in der Saison 2011/2012 beim FSV Bau Weischlitz in der Kreisliga A war es auch für die meisten Spieler des älteren Jahrgangs das letzte Spiel auf Kleinfeld. In Weischlitz wollte man noch einmal an die Leistungen aus der Partie gegen Jößnitz anknüpfen und drei Punkte holen. Von Anbeginn übernahm unser Team auch das Heft des Handelns und kombinierte gut. Nach bereits 10 Minuten Spielzeit führte man 0:2 und dachte anscheinend, dass die Partie bereits gelaufen sei. Der Gastgeber von FSV Bau Weischlitz gab sich jedoch nie auf und kämpfte hervorragend weiter. Völlig unverständlich, brach unsere Mannschaft zu diesem Zeitpunkt auseinander und es klappte nichts mehr. In der Abwehr paßte die Zuordnung überhaupt nicht mehr und das Mittelfeld war völlig überfordert. Ein ums andere mal gelang es dem Gastgeber uns zu überlaufen und weitere Tore zu erzielen, so dass es bereits zur Halbzeit 5:2 gegen uns stand. In der zweiten Hälfte stellten wir dann um und die Partie wurde ausgeglichener. Leider gelang uns nur noch ein Treffer, aber auch Weischlitz hatte noch einmal Glück, so dass es am Ende zur verdienten 6:3 Niederlage kam. Dank an unseren Torwart Rick, der uns heut vor einer zweistelligen Niederlage bewahrte. Insgesamt ein sehr
endtäuschendes Ergebnis am heutigen Spieltag, der uns in dieser Saison den 6. Tabellenplatz in der Kreisliga A, d.h. die sechstbeste Mannschaft im Vogtland, erreichen läßt. Für Robin Scherzer, der uns in Richtung VfB Auerbach verläßt, war es heut das letzte offizielle Punktspiel für den VfB Schöneck 1912. Wir wünschen ihm weiterhin viel Erfolg.


Vogtland-Pokal

 24.09.2011  10.00  SpVgg Falkenstein  SpG Schöneck/Erlbach  3:5
1. ko. Runde

Die D-Jugend der SG Schöneck/Erlbach wäre an diesem Wochenende spielfrei gewesen, doch man entschied sich dafür, das Pokalspiel, das ursprünglich am 10.12.11 (!!! - Irrsinn) in Falkenstein angesetzt wurde, vorzuziehen. Deshalb trat man am Samstag die Fahrt nach Falkenstein an um dort die 1. Ko-Runde zu bestreiten und zweitens auch im wöchtenlichen, spielerischen Rythmus zu bleiben. Da dies eine Mannschaft aus der Kreisklasse ist, sollte man von Überheblichkeit und Leichtfertigkeit absehen, da der Gastgeber meist recht starke Nachwuchsmannschaften hatte. Trotzdem sollte in Falkenstein das erreichen der 2.Runde als Ziel gesetzt werden. Es begann auch recht gut, denn bereits nach wenigen Minuten und zwei guten Angriffen konnte man frühzeitig mit 2:0 in Führung gehen, wobei Robin Scherzer beide Treffer erzielte. Man spielte recht überlegen und es schien ein etwas höherer Sieg zu werden. Doch man sah sich getäuscht ! Durch unkonsequentes Abwehrverhalten verkürzten die Gastgeber auf 1:2 und von da an lief das Spiel nicht mehr wie gewünscht. Viele technische Fehler und Ballverluste im Spielaufbau ließen die Falkensteiner besser ins Spiel kommen. Nach einem gut vorgetragenen Konter stellte Jonas Knobloch durch gute Vorarbeit von Max Opel den alten Abstand wieder her und man ging mit 3:1 in Führung. In Folge versäumte man es weitere Treffer zu erzielen und war oftmals zu eigensinnig. Dies nutzten die Gasgeber erneut zum Anschlußtreffer und es ging mit einer 3:2 Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel war es ein relativ ausgeglichenes und hart umkämpftes Spiel, wobei die Falkensteiner mehr Druck als unser Team ausüben konnte. Folglich und nicht unverdient gelang dem Gastgeber der 3:3 Ausgleich. Es war nun ein sehr spannendes und ausgeglichenes Spiel. Mit einem abgefälschten Schuß gelang Max Horlbeck die erneute Führung zum 4:3 und wenig später stellte erneut Robin Scherzer mit einer tollen Einzelleistung den 5:3 Endstand her. Damit zieht man in die 2. Runde des Vogtlandpokals ein, obwohl es ein sehr kampfbetontes Spiel war, das man sich anfangs etwas leichter vorgestellt hatte und auch anders hätte laufen können. Trotzdem siegte man aufgrund einer guten kämperischen Leistung nicht unverdient, wobei es spielerisch noch einiges zuzulegen gibt.

2. ko.-Runde
 03.03.2012  10.00  VfB Pausa  SpG Schöneck/Erlbach  0:3

Da unsere Mannschaft witterungsbedingt nach der Hallensaison noch nicht im Freien trainieren konnte, musste man am heutigen Tage sozusagen einen "Kaltstart" hinlegen. In der ersten Partie 2012 fehlten Richard und Max, sowie Nasko. Von anbeginn des Spieles versuchte unsere Mannschaft das Heft des Handels in die Hand zu nehmen, doch leider gelang Anfangs noch nicht viel. Der Tabellenfünfte der KK hielt gut mit und hatte auf holprigen Geläuf auch seine Möglichkeiten. Kurz vor der Pause erzielte Jonas dann das ersehnte 1:0 für unser Team aus einer Abstauberposition. So ging es auch in die Pause. In der zweiten Hälfte gelangen unserer Mannschaft mehrere gute Spielzüge und so konnte man durch zwei weitere Tore von Tom auf 3:0 erhöhen. Ein sehr guter Einstand der gesamten Mannschaft in die zweite Saisonhälfte, wobei man sich selbstverständlich weiter steigern muß, will man das erstrebte Saisonziel erreichen.

Achtelfinale
 17.03.2012  10.00  SG Jößnitz 1  SpG Schöneck/Erlbach  8:3

Es war letztendlich das erwartet schwere Spiel und man mußte sich dem Gegner aus Jößnitz am Ende viel zu hoch mit 8:3 geschlagen geben. Es war ein verdienter Sieg der Gastgeber, die sehr guten Fußball geboten haben und über weite Strecken das aktivere Team war. Trotzdem viel die Niederlage viel zu hoch aus, da gravierende und katastrophale indiviuelle Fehler zu den Gegentoren führten. Aus einem unsauberen Fehlabspiel, direkt  zum Gegner, folgte dann bltitzschnell das 1:0. Auch der 2.Gegentreffer wäre durch mehr Einsatz und Laufbereitschaft zu vermeiden gewesen. Einem unkontrollierten Ball in die Mitte geschlagen, folgte dann das 3:0 und man bekam so langsam bedenken, ob man hier einstellig vom Platz geht. Doch die Mannschaft zeigte Moral und hielt weiterhin gut dagegen, zumindest einige Spieler. Mit dem 3:1 durch Max Horlbeck wurde man dafür auch belohnt. Fast im Gegenzug aber schon das 4:1, wiederum durch einen unnötigen individuellen Fehler des Torhüters. Dies war auch der Pausenstand, übrigens genau wie im Punktspiel in Jößnitz. Nach der Pause stellte man etwas um und konnte erneut durch Max Horlbeck auf 4:2 verkürzen. Doch selbst nach diesem 4:2 dauerte es nicht lange, bis die Jößnitzer eine Unentschlossenheit des Torhüters zum 5:2 nutzten. Erneut keimte etwas Hoffnung auf, als Tom Gruse nach einem sehr schönen Spielzug, in der man in dieser Partie leider zu wenig von unserer Mannschaft gesehen hat, auf 5:3 verkürzen konnte und da noch genügend Spielzeit war, schien nichts unmöglich. Doch die sehr hohe Fehlerquote, besonders im Abwehrbereich und Mittelfeld hielt an und man machte es den Gastgebern wirklich nicht schwer, weitere 3 Treffer zum 8:3 Endstand zu erzielen. Trotz der etwas zu hohen Niederlage, ein kompliment an einige Spieler unserer Mannschaft, die bis zum Schluß nach ihren Möglichkeiten tapfer kämpften. Leider hat an diesem Tag das so wichtige Mittelfeld über weite Strecken versagt, die Abwehr mußte Höchstarbeit leisten und wurde teilweise sogar noch von den Angreifern unterstützt, die sehr gut mit nach hinten gearbeitet haben. Eine gute und vorbildliche Leistung bot an diesem Tag Lucas Meinel, Tom Gruse, Konrad Schreier und Max Horlbeck. Alle anderen Spieler blieben weit unter ihren Möglichkeiten und damit hatte man gegen diesen Gegner nicht die Möglichkeit,vielleicht doch für eine kleine Überrasschung zu sorgen. Mit dem Ausscheiden im Pokal geht jedoch die Welt nicht unter, sondern man kann sich jetzt voll und ganz auf die verbleibenden 7 Ligaspiele konzentrieren, die wesentlich wichtiger sind. Kommende Woche bei Wacker Plauen hat man die Möglichkeit zu zeigen, was wirklich in der Mannschaft steckt und dabei sollten doch alle an ihre Leistungsgrenze gehen und nicht nur 50% der Mannschaft !!!



Hallenmeisterschaft


Vorrunde Gruppe 6

23. Dezember 2011, 12.00 Uhr Helbig-Halle Plauen

 12.00  SpG Schöneck/Erlbach
 SC Markneukirchen
 2:0
 12.12  SV Muldenhammer
 VFC Plauen 2
 0:1
 12.24  SpG Bobenn/Eichigt/Triebel
 SpG Schöneck/Erlbach
 1:4
 12.36  SC Markneukirchen
 SV Muldenhammer
 0:5
 12.48  SpG Bobenn/Eichigt/Triebel
 VFC Plauen 2
 0:5
 13.00  SpG Schöneck/Erlbach
 SV Muldenhammer
 2:2
 13.12  SC Markneukirchen
 SpG Bobenn/Eichigt/Triebel
 0:2
 13.24  SpG Schöneck/Erlbach
 VFC Plauen 2
 1:0
 13.36  SpG Bobenn/Eichigt/Triebel
 SV Muldenhammer
 0:1
 13.48  VFC Plauen 2
 SC Markneukirchen
6:0
Endstand
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  SpG Schöneck/Erlbach
9:3
10
2.  VFC Plauen 2
12:1
9
3.  SV Muldenhammer
8:3
7
4.  SpG Bobenn/Eichigt/Triebel
3:10
3
5.  SC Markneukirchen
0:15
0

Einen Tag vor "Heilig Abend" mußte unsere D-Jugend der SG Schöneck/Erlbach nocheinmal ihr fußballerisches Können unter Beweis stellen. Man mußte am Freitagmittag, 12.00 Uhr, in der Helbighalle zu Plauen die Vorrunde zur Hallenkreismeisterschaft bestreiten. Als Gruppenerster kam man souverän und ungeschlagen in die Zwischenrunde. Man bezwang den SC Markneukirchen zwar mit 2:0, hätte aber deutlich höher gewinnen müssen. Es war wieder einmal die sehr mangelnde und fahrlässige Chancenverwertung, die sich fast über das gesamte Turnier hinwegzog. Im 2.Spiel konnte man die SG Boben./Eich./Trieb. mit 4:1 bezwingen und hatte schon gute Karten für das Weiterkommen. Im 3.Spiel gegen Muldenhammer konnte man einen 0:1 Rückstand noch in eine 2:1 Führung umbiegen, doch spielte man taktisch zu unklug und mußte sich am Ende mit einem 2:2 zufrieden geben. Mit bis dahin 7 Punkten war jedoch das Weiterkommen in Gefahr, da Muldenhammer auch auf 7 Punkte kommen konnte, aber das bessere Torverhältnis hatte. Das letzte und wichtigste Spiel mußte man nun gegen den VFC Plauen 2 bestreiten. Bei einer Niederlage wäre man als Gruppendritter ausgeschieden, bei einem Remis hätte der 2.Platz für das Weiterkommen gereicht (durch das Remis gegen Muldenhammer) und bei einem Sieg wäre man uneinholbar Gruppenerster. In einem umkämpften Spiel siegte man am Ende nicht unverdient mit 1:0 und war damit Gruppensieger. Die Spannung in diesem Spiel war kaum zu überbieten, da Plauen auch gute Möglichkeiten hatte. Doch eine vorbildliche kämperische Leistung aller Spieler und auch ein sehr guter Torhüter Rick Glaß konnten die knappe Führung über die 10 Minuten Spielzeit retten. Insgesamt trafen: 4x Lucas Meinel; 3x Sebastian Müller und je 1x Robin Scherzer und Jonas Knobloch, mit dem vielleicht wichtigsten Tor in diesem Turnier gegen den VFC 2. Nun heißt es am kommenden Mittwoch den 28.12.11 zur Zwischenrunde nach Plauen zu fahren ( Halle Wieprechtstraße). Hier qualifizieren sich auch die besten 2 Teams für die Endrunde, was natürlich angestrebt werden sollte. Mit dieser Leistung heute ist dies durchaus machbar, nur die Überlegenheit muß sich auch mal in Toren bezahlt machen, das heißt, die Chancenverwertung muß dabei schon etwas besser ausfallen. Dann ist auch die Endrunde durchaus machbar.
 

Zwischenrunde

28. Dezember 2011, 13.00 Uhr Wieprechthalle Plauen


 13.28  FSV 1990 Klingenthal  SpG Dorfstadt/Grünbach  1:3
 13.42  Reichenbacher FC  SpG Schöneck/Erlbach 1:0
 14.24  Reichenbacher FC  SpG Dorfstadt/Grünbach  1:2
 14.38  SpG Schöneck/Erlbach  FSV 1990 Klingenthal  1:2
 15.20  FSV 1990 Klingenthal  Reichenbacher FC  1:3
 15.34  SpG Dorfstadt/Grünbach  SpG Schöneck/Erlbach  0:5

Endstand
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  Reichenbacher FC
5:3
6
2.  SpG Dorfstadt/Grünbach
5:7
6
3.  SpG Schöneck/Erlbach
6:3
3
4.  FSV 1990 Klingenthal
4:7
3

Am heutigen Mittwoch mußte unsere Mannschaft zur Zwischenrunde der HKM in der Wieprecht-Halle Plauen antreten. Nach dem doch guten Abschneiden in der Vorrunde wollte man auch in der Zwischenrunde so weiter spielen und rechnete sich gute Chancen für die Endrunde aus. Im ersten Match mußte man dabei gegen den Vertreter der BL Reichenbacher FC antraten und unterlag hier nur knapp mit 1:0. Man kam wieder einmal nicht so recht in die Gänge und nutzte gute Möglichkeiten nicht zum Abschluß. Eine klare Aktion der Reichenbacher entschied letztendlich diese Partie gegen uns. Doch auch nach dieser Niederlage war noch nichts verloren. Was die Mannschaft dann allerdings gegen Klingenthal bot, war wieder einmal zu wenig. Es war hier einigen Akteuren nicht bewußt, dass man diese Zwischenrunde nicht mit halber Kraft gewinnen kann. Ohne jegliche Laufbereitschaft lag man schnell mit 0:2 hinten und auch der Anschlußtreffer von Sebastian konnte die drohende Niederlage nicht mehr abwenden. Nun war die Sache nach zwei Niederlagen erledigt und man wollte sich wenigstens mit Anstand aus der Runde verabschieden. Wenn auch die SpG Dorfstadt/Grünbach nur noch mit der "zweiten Garnitur" spielte, denn sie waren bereits qualifiziert, bot unsere Mannschaft hier sein bestes Spiel. Endlich wurde der Kampf angenommen und vor allem auch dagegen gehalten - doch leider zu spät. Weitere Tore von Robin (4x) und eines von Sebastian konnte das Ausscheiden aus der Zwischenrunde zur diesjährigen Hallenkreismeisterschaft nicht mehr verhindern.

Turniere


17. Dezember 2011, 14.00 Uhr  in Schöneck

15. Januar 2012, 13.00 Uhr beim 1. FC Wacker Plauen Am Sonntag bestritt die D-Jugend der SpG Schöneck/Erlbach das erste Freundschaftsturnier im neuen Jahr. Dabei nahm am Turnier des 1.FC Wacker Plauen teil, welches 13.00 Uhr eröffnet wurde. Nach dem knapp verpaßten Einzug in die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft, reiste man mit Spielern an, die bisher in den Plichtturnieren nicht immer so zum Einsatz kamen. Bei einem sehr stark besetzten Turnier legte man weniger Augenmerk auf die Platzierung, sondern mehr auf die Spielpraxis einiger Spieler, die zum Rückrundenstart am 10.3.12 gegen Zobes in Schöneck dringend benötigt werden. Leider erfolgte keine Auslosung, sondern man wurde in die stärkste Gruppe "eingeteilt". Da der SV Merkur Oelsnitz in unserer Gruppe unentschuldigt !!!  fern blieb, hatte man es mit Wacker Plauen 1 und Jößnitz 1 zu tun, die beide letztendlich das Finale bestritten. Im ersten Spiel gegen Wacker Plauen unterlag man mit 1:3, wobei 2 Tore durch indiviuelle Fehler vermeidbar waren. Im 2. und letzten Gruppenspiel gegen Jößnitz 1 kam man mit 1:7 kräftig unter die Räder. Anfangs spielte man gut mit, aber geriet durch eine Zeitstrafe in Unterzahl. Die technisch und spielerisch wesentlich besseren Jößnitzer ließen diese Chance nicht ungenutzt und erzielten Tore am Fließband. Damit blieb für uns nur der 3. Platz in der Gruppe. Doch um auch auf eine gewisse Anzahl von Spielen zu kommen, einigte man sich auf eine kleine "Verliererrunde" wobei die beiden Drittplatzierten und der Viertplatzierte nocheinmal im Modus jeder gegen jeden spielte. Somit blieb immerhin noch die Hoffnung auf Platz 5. Im ersten Spiel dieser Runde bezwang man Wacker Plauen 2 mit 5:2, im besten Spiel des Turniers von unserer Seite. Danach mußte man gegen Jößnitz 2 antreten und zeigte anfangs ebenfalls eine tolle Leistung. Nach dem 1:0 Führungstreffer ließ man weitere Chancen aus und verlor letztendlich mit 1:2. Leider war hier auch die Schiri-Leistung sehr mangelhaft, verwehrte man uns eine klare Zeitstrafe gegen Jößnitz wegen grober unsportlichkeit gegen Philipp. Nun hoffte man auf einen Sieg von Wacker 2 gegen Jößnitz 2 um doch noch den 5. Platz zu belegen. Leider spielte man nicht für uns und Jößnitz siegte mit 3:2. Damit war man definitiv auf dem 6.Platz. Man bot jedoch nicht in der allerstärksten Besetzung ein gutes Turnier und hatte viel Pech mit dieser sehr starken Gruppe. In der Gruppe 2 wäre vielleicht sogar der Einzug ins Halbfinale möglich gewesen. Den Turniersieg machten sich jedoch unsere 2 Gruppengegener unter sich aus, wobei Wacker Plauen 1 im 9m schießen gegen Jößnitz 1 erfolgreich war. Es war jeder Spieler sehr bemüht, doch wurden auch oftmals die spielerischen Grenzen aufgezeigt. In diesem Turnier trafen: je 2x Jonas Knobloch und Max Opel ; je 1x trafen Tom Gruse,Max Horlbeck und Philip Geipel und die Jößnitzer verhalfen bei ihrem klarem Sieg mit einem Eigentor zum Ehrentreffer. Nun geht es am kommenden Wochenende zum ESV Zschorlau,wo man doch etwas besser Abschneiden will.

22. Januar 2012, 9.00 Uhr beim ESV Zschorlau Am heutigen Tage trat unsere D-Jugend-Vertretung in Zschorlau zum Hallenturnier an. Bereits 7.30 Uhr startete man in Richtung Erzgebirge und wollte sich, wieder einmal nicht in Bestbesetzung antretend, außwärts präsentieren. In der Vorrunde bekam es unser Team dann mit Lauter, der ersten Vertretung des Gastgebers, sowie dem Eibenstocker BC zu tun. Von Anbeginn hochkonzentriert konnte man in der ersten Partie bereits nach 11 Sekunden mit 1:0 in Führung gehen und verteidigte den Vorsprung. Wenn auch grad in dieser Partie noch nicht alles gelang, konnte man auf 2:0 erhöhen und diese Partie siegreich für sich gestalten. Im zweiten Spiel gegen die A-Vertretung des Gastgebers ESV Zschorlau gelang uns wieder ein Blitzstart und unsere Mannschaft führte nach 45 Sekunden bereits 1:0. Wir spielten in der Folgezeit unser Pensum recht souverän runter, doch leider gelang uns kein weiteres Tor. So wurde es grad zum Ende hin eine Zitterpartie, als der Gastgeber den Druck noch einmal erhöhte. Doch dank des am heutigen Tage wieder einmal sehr gut haltenden Rick, konnte auch diese Partie gewonnen werden. In der letzten Vorrundenpartie bekam man es dann mit dem Eibenstocker BC zu tun. Hier ergab sich über die gesamte Spielzeit von 12 Minuten eine ausgeglichene Partie, die am Ende 2:2 endete. So stand unser Team nach der Vorrunde mit 7 Punkten und 5:2 Toren als Gruppenerster der Gr. A fest und musste im Halbfinale gegen den zweiten der Gr. B, hier die zweite Vertretung von Zschorlau antreten. Auch diese Partie konnte man nach großartigen Kampf, aber auch mit teilweise sehenswerten Kombinationen, mit 2:1 gewinnen und zog so hochverdient ins Endspiel ein. Hier wartete dann der Bezirksligavertreter aus Mülsen auf unsere Mannschaft. Nachdem man den Respekt (und auch wieder einmal die absolut überflüssige "Angst" vor einer höherklassigen Mannschaft) abgelegt hatte, spielte man das beste Match des Turnieres und der Vertreter aus Mülsen wurde letztendlich verdient mit 5:1 besiegt. So konnte unsere Vertretung der SpG Schöneck/Erlbach dieses Turnier für sich entscheiden, bei dem
Max 4x, Lucas 3x, Nasko und Philip je 2x und Jonas 1x erfolgreich waren. 


28. Januar 2012, 09.00 Uhr beim BC Erlbach 1919: Am Samstag spielten zwei gemischte Mannschaften der D-Jugend beim Erlbacher Jugendturnier, wobei beide Teams in zwei Staffeln auf A1 und B4 gesetzt wurden. Nach der Auslosung der anderen Gruppenteilnehmer spielt die SpG S/E 2 im Eröffnungsspiel gleich gegen Markneukirchen (2:2), gegen die SG Jößnitz unterlag man 1:4 und gegen Bad Brambach reichte es auch nur zu einen 2:2 Remis. Grad in den Spielen gegen Markneukirchen und Bad Brambach lag man bereits jeweils mit 2:0 in Führung und schaffte es nicht, diese über die 10 Min. Spielzeit zu bringen. In der Gruppe B machte es die Erste nicht viel besser und unterlag im ersten Spiel gegen Falkenstein 2:1, siegte dann jedoch gegen Limbach 3:0 und unterlag gegen Wacker wieder mit 2:1. So blieb beiden Teams nur der jeweils dritte Tabellenplatz nach der Vorrunde. Im ersten Halbfinalspiel mußte die SpG S/E 1 dann gegen Markneukirchen antreten und siegte hier recht souverän. Einen Krimi gab es dann im zweiten Halbfinale. Hier trafen unsere zweite Vertretung auf die SG Limbach und es stand nach 10 Min. Spielzeit 2:2. Leider versagten einem Schützen unserer SpG die Nerven und man unterlag im Neunmeterschießen mit 2:3. So blieben unseren Vertretungen nur die Spiele um Platz 5 bzw. 7. Im ersten Platzierungsspiel gewann unsere zweite Vertretung gegen Markneukirchen und erreichte somit den 7. Platz. Anschliesend siegte unsere Erste noch einmal gegen Limbach und belegte somit den 5. Platz. Im kleinen Finale siegt Falkenstein gegen Bad Brambach mit 1:3 und das Endspiel wurde durch Jößnitz mit 5:4 nach Neunmeterschießen gewonnen. Alles in allem eine recht schwache Vorstellung unserer SpG an diesem Samstag in Markneukirchen.

29. Januar 2012, 09.00 Uhr beim FSV Bau Weischlitz Einen Tag später startete dann eine reine Schönecker Mannschaft noch beim 5. Weischlitzer Hallencup. In einem hochklassigen Starterfeld von fünf Kreisligateams und einer Vertretung der 1. Kreisklasse wußte man von Anbeginn, dass es hier sehr schwer wird. In diesem Turnier Jeder-gegen-Jeden spielte man im dritten Spiel gegen die Vertretung von Merkur Oelsnitz und siegte hier noch klar mit 4:0. Zwei Spiele später bekam man es mit Weischlitz 2 zu tun und leider unterschätzte man diese Vertretung anscheinend etwas, so dass wir über ein 2:2 Remis nicht hinaus kamen. In der Partie Nr. 9 hieß es dann, gegen die Vertretung von Lok Plauen zu bestehen und allmählich fand man auch zur gewünschten Tagesform. Nach großartigem Kampf, aber auch guten Spielzügen konnte man nach 10 Min. Spielzeit als 2:1-Sieger vom Spielfeld gehen. Im 12. Spiel spielte man dann gegen Weischlitz 1 und wiederum nach großem Kampf konnte man knapp mit 1:0 siegen. So war unsere letzte Partie gegen Syrau quasi ein Endspiel, sollte doch der Ausgang dieser Partie über den Turniersieg entscheiden. Am Ende spielte man in einer sehr kampfstarken, aber jederzeit fairen Partie, 3:3 und unsere Mannschaft konnte den 5. Weischlitzer Hallencup 2012 denkbar knapp gewinnen. Man siegte am Ende bei gleicher Punktzahl (11) mit nur einem Tor Vorsprung vor Syrau. Dritter wurde Lok Plauen vor den gastgebenden Vertretungen von Weischlitz 1 & 2. Oelsnitz belegte den 6. Platz. Für unser Team trafen 6x Robin, 2x Sebastian und je 1x Jonas, Nasko, Lucas und Max H.
Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle noch einmal dem FSV Bau Weischlitz für das sehr gute und hochklassige Turnier an diesem Tage.

05. Februar 2012, 08.30 Uhr beim FC Sachsen Steinpleis-Werdau

An diesem Sonntag hieß es für unser Team zeitig aufstehen und warm anziehen, denn bereits 7.00 Uhr und bei 20°C unter Null startete man ab Sportplatz nach Werdau. Man kannte die Vorrundengegner Steinpleis-Werdau 2, Lok Zwickau und FC Ronneburg nur namentlich und konnte völlig unbelastet spielen. In diesem hochklassigen Turnier, mit wie sich später rausstellte, durchgängig Bezirksligisten erwischten wir einen denkbar ungünstigen Start und unterlagen im ersten Gruppenspiel gegen den FC Ronneburg mit 1:3. In den weiteren Gruppenpartien gegen die gastgebende zweite Vertretung von Steinpleis-Werdau 2 und ESV Lok Zwickau war man dann mit 5:1 und 4:0 erfolgreich und belegte somit den zweiten Tabellenplatz der Vorrunde. Im ersten Halbfinale sollte man dann gegen den Lusaner SC antreten. Nach einer doch überraschenden 1:0-Führung für unser Team, zeigte uns der Vertreter aus Lusan unsere Grenzen auf um man kam doch noch heftig mit 1:8 unter die Räder. So blieb am Ende das Spiel um Platz drei, in dem man wider gegen Ronneburg ran mußte. Diesmal glaubte man nach einer schnellen 2:0-Führung für uns, dass man den Gegner im Griff hatte, doch weit gefehlt. Nach dieser Führung dachten einige unserer Spieler wohl, dass das Spiel schon gewonnen sei und stellten den Spielbetrieb an diesem Tage ein. Mit zwei aufopferungsvoll kämpfenden Abwehrspielern und Ersatztorwart Patrick (Rick konnte leider an diesem Turnier u.a. nicht teilnehmen) konnte man diese Partie nicht über die Runden bringen und unterlag letzendlich verdient mit 2:4. Schade nur, dass wieder einmal die ganze Mannschaft unter der Verweigerung einiger weniger leiden mußte. Alles in Allem jedoch ein gutes Turnier, in dem man auch gegen höherklassige Mannschaften gut mitspielen konnte. Das Turnier gewann der Meeraner SV von dem Lusaner SC, dem FC Ronneburg und unserer Vertretung. Für unsere Mannschaft waren Philip, Jonas, Sebastian und Robin erfolgreich.

 

 

25. Februar 2012, 9.00 Uhr beim SV Merkur 06 Oelsnitz

Als Erster begann die D-Jugend der SG Schöneck/Erlbach um 9.00 Uhr das vorletzte Turnierwochenende (am 4.3. spielt die F-Jugend nocheinmal in Schleiz) in Oelsnitz und es war ein interessantes und hochspannendes Turnier. Bei 6 Teams spielte jeder gegen jeden bei einer Spielzeit von 12 Minuten.  Man fand recht gut ins Turnier und bezwang Markneukirchen klar mit 7:0. Danach folgte ein etwas matter 2:0 Sieg gegen Oelsnitz 2, doch gegen Olesnitz 1 im 3.Spiel konnte man sich wieder etwas steigern und siegte nach 0:1 Rückstand noch mit 5:2. Im nächsten Spiel gegen Klingenthal bot man die schlechteste Leistung und fand kein Mittel zum Erfolg. Schließlich unterlag man verdient, wenn auch etwas zu hoch mit 0:3. Es lief dann alles auf einen sehr spannenden Dreikampf zwischen Oelsnitz 1, Klingenthal und Schöneck/Erlbach um den Turniersieg hinaus. Alle 3 Teams hatten 9 Punkte, noch 1 Spiel gegen vermeintlich leichte Gegner vor sich und die Tordifferenz war äußerst knapp. Klingenthal gewann zwar gegen Oelsnitz 2 mit 2:0, doch reichte dies nur zum 3.Platz. Im vorletzten Turnierspiel bezwang unsere SpG Bobenneukirchen klar mit 6:0 und hatte auch noch gegenüber Oelsnitz 1 zwei Tore Vorsprung. Es konnten also ruhig 7 Treffer im letzten Spiel zwischen Oelsnitz 1 und Markneukirchen für Oelsnitz fallen und man wäre trotzdem Turniersieger geworden. Doch leider reichten unsere 6 Treffer gegen Bobenneukirchen nicht aus, denn Oelsnitz 1 schoß Markneukirchen förmlich mit 8:0 vom Parkett. Dieser eine Treffer mehr genügte, damit Oelsnitz 1 Turniersieger vor unserer Spielgemeinschaft wurde. Im Nachhinein kann man sich fragen, gegen wen erzielte man zu wenig Treffer oder warum unterlag man so deutlich gegen Klingenthal. Trotzdem ein gutes, sehr faires Turnier, bei dem man durch Unkonzentriertheit, aber auch schlechter Chancenverwertung den Turniersieg leichtfertig verspielte. Es trafen: Robin Scherzer, Jonas Knobloch, Sebastian Müller und Max Horlbeck. Nun steht für diese Mannschaft am kommenden Wochenende das Pokalspiel (2.Runde) in Pausa auf dem Programm.

E-Jugend

Saisonvorbereitung

In Vorbereitung auf die neue Saison 11/12 wird folgendes Testspiele der SpG durchgeführt:

 20.08.2011  10.00  SpG Schöneck/Erlbach  SpG Neustadt/Auerbach  4:0

Am heutigen Samstag bestritt auch die E-Jugend ein Vorbereitungsspiel und empfing 10.00 Uhr in Schöneck die SpG Neustadt/Auerbach. Von Anfang an beherschte man den Gegner klar und führte zur Halbzeit verdient mit 2:0. Immer wieder versuchte es unser Team mit teilweise ansehnlichen Doppelpässen zum Erfolg zu kommen und in der Abwehr ließ man nichts anbrennen. Nach der Halbzeitpause stellten wir auf einigen Positionen um und sah dann speziell in der Abwehr nicht mehr so gut aus, doch der Gast aus Neustadt/Auerbach scheiterte immer wieder an unserem Torwart. Im Angriff nutzten wir noch zwei weitere gute Möglichkeiten zum 4:0 Endstand, wobei man aber auch die eine oder ander Chance hätte noch besser nutzen müssen. Ein alles in allem ansehnliches Vorbereitungsspiel der E-Jugend, dass für die Meisterschaft hoffen läßt. In einer Woche empfängt man dann zum Saisonauftakt den SV Merkur Oelsnitz.

Meisterschaft

 Datum  Uhrzeit  Heim  Gast  Tore
         
 27.08.2011  10.00  SpG Schöneck/Erlbach  SV Merkur 06 Oelsnitz 5:2
 03.09.2011  10.00  SpG Triebel/Eichigt/Bobenn
 SpG Schöneck/Erlbach 0:3
 15.09.2011  17.00  SpG Schöneck/Erlbach  FSV Klingenthal 11:1
 17.09.2011  10.00  SC Markneukirchen  SpG Schöneck/Erlbach 2:9
 01.10.2011  10.00  SpG Schöneck/Erlbach  SV Theuma 9:0
 08.10.2011  10.00  SpG Schöneck/Erlbach  VFC Adorf 3:0
 05.11.2011    spielfrei    
 12.11.2011  09.30  SV Merkur 06 Oelsnitz  SpG Schöneck/Erlbach 1:1
 19.11.2011  10.00  SpG Schöneck/Erlbach  SpG Triebel/Eichigt/Bobenn
4:0
 26.11.2011  10.00  FSV Klingenthal  SpG Schöneck/Erlbach 0:5
 29.10.2011  10.00  SpG Schöneck/Erlbach  SC Markneukirchen 10:0
 17.03.2012  10.00  SV Theuma  SpG Schöneck/Erlbach 1:3
 31.03.2012  10.00  VFC Adorf  SpG Schöneck/Erlbach 2:0
 17.04.2012    spielfrei    

Tabelle:                                                                    Stand: 17.03.2012
 Platz Mannschaft
Sp.
Tore
Punkte
         
1.  SpG Schöneck/Erlbach
12 64:09
31
2.  VFC Adorf
11
92:05
28
3.  SV Merkur Oelsnitz
11
67:13
26
4.  SpG Triebel/Eichigt/Bobenn
11
23:39
15
5.  SV Theuma
11
24:64
10
6.  FSV Klingenthal
11
11:84
3
7.
 SC Markneukirchen
11
17:85
1

 

Platzierungsrunde um die Plätze 8-15:

 Datum  Uhrzeit  Heim  Gast  Tore
         
 28.04.2012  10.00  SpG Schöneck/Erlbach  SpG Heinsdorfergrund/Mylau 4:1
 05.05.2012  10.00  TSV Nema Netzschkau  SpG Schöneck/Erlbach 1:4
 11.05.2012  17.30  SV Concordia Plauen  SpG Schöneck/Erlbach 1:0
 19.05.2012  10.00  SpG Schöneck/Erlbach  SpG Leubnitz/Syrau 2:2
 02.06.2012  10.00  VfB Lengenfeld  SpG Schöneck/Erlbach 5:0
 16.06.2012  10.00  SpG Schöneck/Erlbach  VFC Adorf 1:2
 23.06.2012  10.00  SpG Schreiersgrün/
 Falkenstein
 SpG Schöneck/Erlbach 2:8

 

 Platz  Mannschaft  Sp.  Tore  Punkte
         
8.  VfB Lengenfeld
7 39:05 21
9.  SV Concordia Plauen
7 31:04 18
10.  VFC Adorf
7 27:16 15
11.  SpG Leubnitz/Syrau
7 30:19 10
12.  SpG Schöneck/Erlbach
7 19:14 10
12.  TSV Nema Netzschkau
7 12:39 06
14.  SpG Schreiersgrün/Falkenstein
7 08:44 03
15.  SpG Heinsdorfergrund/Mylau
7 07:32 00

 

 

1. Spieltag Platzierungsrunde: Am Samstagvormittag,10.00 Uhr, mußte die E-Jugend der SG Schöneck/Erlbach zum ersten Spiel der Platzierungsrunde um die Plätze 8 - 15 auf heimischen Gefilden in Schöneck an den Start gehen. Gegner war die SG Heinsdorfergrund/Mylau die nicht leicht einzuschätzen waren. Sicher möchte man in dieser Platzierungsrunde wieder einen der vorderen Plätze belegen und kann mit einem Heimsieg den ersten Grundstein legen. In dieser Platzierungsrunde spielen die jeweils 2 besten Mannschaften der insgesamt 4 Staffeln in einer einfachen Runde die entsprechenden Plätze aus. Also stehen für unser Team noch 7 Spiele aus. Die Plätze 1 - 7 sind bereits für die Mannschaften der Kreisliga vergeben. Ein einstelliger Tabellenplatz am Ende in der Gesamtwertung,von immerhin 35 Teams, wäre natürlich auch ein großer Erfolg,wobei man aber den 2.Platz in dieser Platzierungsrunde belegen müßte. Da man nun keine schwächeren Gegner mehr hat,muß man in jedem Spiel voll konzentriert zu Werke gehen. Dies tat auch die "Elf" um Trainer Jörg Denschel und Frank Bitter und versuchte in diesem Heimspiel die Initiative zu ergreifen. Dies gelang aber nur teilweise,denn die Gäste waren in ihren Offensivbemühungen nicht ungefährlich. Man steigerte sich aber und konnte durch sehenswerte Spielzüge in der 2.Halbzeit das Spiel letztendlich doch recht deutlich,aber nicht unverdient mit 4:1 gewinnen und somit ist der "Auftakt" in dieser Platzierungsrunde mehr als gelungen. Es trafen 2x Jan Denschel,sowie Tim Müller und Jeremy Glaß.

2. Spieltag Platzierungsrunde: Die E-Jugend der SG Schöneck/Erlbach mußte zum ersten mal in dieser Platzierungsrunde auswärts antreten und zwar am Samstag,10.00 Uhr, beim TSV Nema Netzschkau. Nach einem erfolgreichen Start letzte Woche (4:1) wollte man auch diesmal an die gute Leistung anknüpfen und sich mit einem erneuten Erfolg gleich zu Beginn dieser Runde im oberen Drittel der Tabelle etablieren. Dies gelang auch mit einer ausgezeichneten geschlossenen Mannschaftsleistung, denn man siegte recht klar mit 4:1 - und dies zum 2 mal in dieser Runde. Es gibt nun in dieser Staffel 4 Mannschaften mit 6 Punkten und 4 Teams mit 0 Punkten. Es war ein gutes und ordentliches Spiel unserer Truppe, wobei der Sieg auch in dieser Höhe völlig verdient war.

4. Spieltag Platzierungsrunde: An diesem Samstag hatte man die SpG Leubnitz/Syrau zu Gast. Bei schönsten Sommerwetter konnte die Partie pünktlich losgehen. Leider fand unsere Mannschaft sehr schlecht in diese Partie und in der ersten Halbzeit gelang fast nichts. Oft stand man besonders in der Abwehr, aber auch im Mittelfels nicht sehr sicher und so war nicht unverdient, das der Gast zur Halbzeit mit 0:2 führte. Ein anderes Bild in der zweiten Hälfte. Die Gäste aus Leubnitz/Syrau schienen das Ergebnis nur noch verwalten zu wollen und so kamen wir wesentlich besser ins Spiel. Nach einem schönen Freistoß von der Mittellinie kamen wir zum 1:2 Anschlußtreffer. In der Folgezeit erspielten wir uns immer mehr Chancen und so war es nicht verwunderlich, dass uns ca. 10 Min. vor Ende der Partie der Ausgleich gelang. Hätte man die letzten Möglichkeiten besser zu nutzen vermocht, wäre am Ende vielleicht noch der Sieg drin gewesen.


1. Spieltag: Die E-Jugend der gleichen Spielgemeinschaft hatte dabei an diesem Wochenende das erste Punktspiel zu Hause in Schöneck gegen Merkur Oelsnitz zu bestreiten. Mit nur einem,aber erfolgreichen Testspiel ging man in die Saison und wollte natürlich auch im ersten Heimspiel 3 Punkte einfahren. Bei sehr schlechtem Wetter konnte das Spiel jedoch pünktlich angefiffen werden.  In einer relativ ausgeglichenen und schwachen Halbzeit ging es mit 0:0 in die Pause. Nach dem Wechsel erwischten die Gäste den besseren Start und gingen mit 0:1 in Führung. Unbeeindruckt und nur wenig später der Ausgleichstreffer und kurz darauf sogar die Führung, die man bis Spielende nicht mehr abgab. Es war jedoch ein spannendes Spiel und man mußte fast bis zum Abpfiff zittern, wobei das entscheidende 5:2 für die SG Schöneck/Erlbach fast mit dem Schlußpfiff gelang. Es trafen 2x Jeremy Glaß und Kevin Glaßl und 1x Jan Denschel (alle Schöneck).

2. Spieltag: Am Samstagvormittag spielt dann die E-Jugend der SG Schöneck/Erlbach beim SV Triebel. Man konnte durch eine sehr gute Leistung das Spiel in Triebel mit 3:0 gewinnen und setzt sich damit ganz oben in der Tabelle fest. Maximilian Meinel und Tim Müller sorgten mit schönen Toren für eine beruhigende 2:0 Pausenführung. Die Gastgeber konnten sich bei ihrem Torhüter bedanken, damit es zu diesem Zeitpunkt nicht schlimmer für die Gastgeber aussah. Auch im 2.Durchgang war man das bessere Team, mit einigen guten Möglichkeiten. Eine davon nutzte Zoe Joram zum 3:0 Endstand. Nun sollte nach dieser tollen Leistung auch ein Sieg am kommenden Wochenende zum Heimspiel in Schöneck gegen den FSV Klingenthal möglich sein.

3. & 4. Spieltag: Die E-Jugend der SG Schöneck/Erlbach hatte vor dem Punktspiel in Markneukirchen noch ein Nachholespiel zu bestreiten, das am Donnerstag in Schöneck gegen den FSV Klingenthal ausgetragen wurde. Mit einer bisher makellosen Billanz (2 Siege) scheint man der einzige ernsthafter Verfolger des VFC Adorf in der Kreisklasse zu sein. So ging man auch als klarer Favorit in das Spiel gegen Klingenthal. Man spielte die klare Überlegenheit aus und war das gesamte Spiel die tonangebende Mannschaft. Der Lohn für ein tolles Spiel war am Ende der klare 11:1 Sieg, auch in dieser Höhe verdient. Dabei trafen 4x Jeremy Glaß, 3x Yannic Knoth; 2x Kevin Glaßl und je 1x Tim Müller und Jan Denschel ins Schwarze. Man setzt die Erfolgsserie fort und auch in 2 Tagen in Markneukirchen (10.00 Uhr Anstoß), sollte ein Sieg durchaus machbar sein, wenn alle Spieler an die guten Leistungen der letzten Spiele anknüpfen können. Ein sehr gelungener Saisonstart, den es in den nächsten Spielen zu bestätigen gilt, am besten mit einem erneuten Erfolg im Derby gegen den SC Markneukirchen. Dieser gelang natürlich auch mit einem klaren 9:2 Erfolg. Man war über weite Strecken das bessere Team mit der wesentlich besseren Spielanlage und konnte dabei die Überlegenheit auch in die entsprechenden Tore umsetzten. Man führt weiter ungeschlagen die Tabelle der Kreisklasse Staffel 2 an und hat bisher tolle Spiele gezeigt. Leider verletzte sich Niclas Beck etwas schwerer an der Schulter und man hofft, dass es nichts ernsthafteres werden wird. Das gesamte Team wünscht auf diesem Weg "Gute Besserung". In Markneukirchen trafen:  3x Tim Müller ; 2x Jeremy Glaß und je 1x Maximilian Meinel, Ernst-Moritz Jacob, Yannic Knoth sowie Kevin Glaßl. Auch im nächsten Spiel in 2 Wochen zu Hause in Schöneck gegen den SV Theuma sollte man die Erfolgsserie fortsetzen.

Auch die E-Jugend war am heutigen 5. Spieltag im Spielbetrieb und empfing in Schöneck den SV Theuma. Nach den guten Leistungen der vergangen vier Spiele wolte man auch heut wieder punkten und die Tabellenspitze festigen. Dies geschah auch, denn man konnte sehr deutlich mit 9:0 gewinnen. Ein sehr starkes auftreten der gesamten Mannschaft untermauert diesen Sieg. Die Tore erzielten: je 2x Jan Denschel und Maximilian Meinel - einmal trafen Tim Müller und Ernst-Moritz Jacob und drei Eigentore steuerte der Gast bei. Nun kommt es am kommenden Wochenende zum Spitzenspiel zu Hause in Schöneck gegen den VFC Adorf, wobei die besten beiden Mannschaften dieser Staffel aufeinander treffen.

6. Spieltag: Mit 3 Punkten Vorsprung, jedoch einem Spiel mehr hieß es am gestrigen Samstag gegen den VFC Adorf zu bestehen. Deshalb wollte man versuchen, dieses wichtige Spiel zu gewinnen und damit den ersten Meilenstein in Richtung Staffelsieg aus dem Weg zu räumen. Dazu war natürlich eine überdurchschnittliche Leistung gefragt, wobei alle Stammspieler an Bord sind. In einem guten und recht spannendem Spiel bei sehr schlechten äußeren Bedingungen siegte man am Ende verdient mit 3:0 und untermauert damit die Spitzenposition. Tim Müller sorgte für das schnelle 1:0 und die Gäste aus Adorf halfen mit einem Eigentor kräftig mit und sorgten für das vorentscheidende 2:0. Auch mit dieser Führung im Rücken spielte man konsequent weiter, wenn auch nicht alles gelang. Jan Denschel sorgte mit einem schönen 3:0-Kopfballtor für die endgültige Entscheidung und man behauptet mit nun 18 Punkten die Tabellenführung. Nur einmal mußte man noch bangen, als Christian einen 9-Meter verursachte, aber seinen Fehler gleich wieder ausmerzte und prächtig parierte. Nun ist man am kommenden Wochenende spielfrei, behält aber trotzdem die Tabellenführung. Nach den Herbstferien beginnt man am 12.11.11 bereits die Rückrunde in Oelsnitz (da nur 7 Mannschaften).

7. Spieltag: spielfrei

8. Spieltag: Die E-Jugend der SG Schöneck/Erlbach mußte zum vorletzten Auswärtsspiel vor der Winterpause am Samstagvormittag beim Verfolger Merkur Oelsnitz antreten, wobei das Spiel bereits um 9.30 Uhr angepfiffen wurde. Noch ohne Punktverlust und als souveräner Tabellenführer reiste man nach Oelsnitz zu einem wichtigen und dennoch sehr schweren Spiel. Ein Punkt bei diesem starken Gegner sollte das Minimalziel sein, doch ein Sieg wäre natürlich besser und würde einen großen Schritt in Richtung Staffelsieg bedeuten. Leider konnte man zu diesem wichtigem Spiel nicht in Bestbesetzung antreten und mußte einige Stammspieler ersetzen. Trotzdem bot man ein recht gutklassiges und hart umkämftes Spiel, wobei man am Ende mit dem 1:1 Remis sehr zufrieden sein durfte. Es waren zwar die ersten zwei  Verlustpunkte, dennoch bleibt man weiterhin ungeschlagen souveräner Tabellenführer. Unser Torschütze war Tim Müller, der uns diesen Punkt sicherte. Trotz des Unentschiedens, ein großes Lob an die gesamte Mannschaft, die sich in diesem Spiel ordendlich verkaufte, den nötigen Einsatz zeigte und dafür auch am Ende mit diesem wichtigen Punkt belohnt wurde. Nun bestreitet man am kommenden Wochenden das letzte Heimspiel vor der Winterpause gegen die SpG Triebel/Eichigt/Bobenn., wobei ein weiterer Sieg durchaus machbar sein sollte.

9. Spieltag: Die E-Jugend der SG Schöneck/Erlbach hatte es im letzten Heimspiel in diesem Jahr in Schöneck mit der SG Triebel/Eichigt/Bobenneukirchen zu tun, wobei das Spiel am Samstagvormittag, 10.00 Uhr, begann. Noch ungeschlagen und mit einer beachtlichen Billanz bisher, wollte man auch in diesem Spiel als Sieger vom Platz gehen. Vielleicht kann man diesmal wieder personell aus dem Vollen schöpfen und bei einer konzentrierten Leistung sollte ein Sieg doch machbar sein. Doch man sollte den Gegner nicht unterschätzen, leichtfertig und überheblich in das Spiel gehen - nur dann kann man die Verfolger Adorf und Oelsnitz weiterhin auf Distanz halten. Dies tat auch die Mannschaft nicht und begann sehr angagiert. Man bot ein gutes Spiel und war auch die gesamten 50 Minuten das bessere Team. Letztendlich siegte man verdient mit 4:0 und behauptet damit die souveräne Spitzenposition. In diesem Spiel trafen Jan Denschel, Tim Müller, Kevin Glaßl und Jeremy Glaß. Nun geht es nächste Woche nach Klingenthal, zum letzten Spiel in diesem Jahr und man sollte auch dort die nötigen Punkte holen.

11. Spieltag: Am heutigen 29. 10. spielte unsere Spielgemeinschaft eine vorgezogene Partie vom 3.12. (!) und hatte den SC Markneukirchen zu Gast. Bei besten spätherbstlichen Bedingungen war man von Anfang an Herr der Lage und beherrschte den Gast nach Belieben. Dies zeigte auch der deutliche 4:0-Pausenstand. In der zweiten Hälfte ging es eigendlich relativ geruhsam für TW Chris weiter, bis auf ein oder zwei Möglichkeiten der Gäste, wo die Zuordnung in unserer Abwehr nicht immer stimmte. Am Ende konnte man diese Partie jederzeit ungefährdet mit 10:0 für sich entscheiden. Am nächsten Spieltag hat unsere SpG spielfrei und kann gelassen den nächsten Aufgaben entgegen sehen. Für unser Team trafen je 3x Maxi Meinen und Tim Müller, sowie je 2x Zoe Joram und Ernst-Moritz Jacob.

12. Spieltag: Leider war die Vorbereitung der E-Jugend auf die Rückrunde nicht optimal. Nach dem letzten Turnier, was schon einige Wochen zurückliegt, nutzte man die guten Bedingungen auf dem Kunstrasen in Schöneck zu wenig und begann erst diese Woche mit dem Freilufttraining. Außerdem ging man ohne Vorbereitungsspiel in diese Begegnung und man hoffte, das dieser "Kaltstart" gelingt, zumal es ein etwas schwächerer Gegner ist. Bei traumhaften Wetter begann das Spiel in Theuma. Man merkte der Mannschaft an, damit dies das erste Spiel unter Wettkampfbedingungen in dieser Freiluftsaison war. Nicht alles gelang und es war vieles oft auf Zufall bedacht. Trotzdem konnte man das Spiel mit 3:1 gewinnen und setzt damit die überragende Siegesserie fort. Mit 9 Punkten Vorsprung auf Adorf ist der Staffelsieg kaum noch aus der Hand zu geben. Doch da Adorf noch 3 Spiele zu bestreiten hat und ein wesentlich besseres Torverhältnis hat, muß in 2 Wochen in Adorf minestens ein Punkt her, um definitiv Staffelsieger zu werden. Es war zwar nicht so überragend wie beim 9:0 Heimerfolg, doch mit einem verdienten Sieg, ohne jegliche Vorbereitung, kann man auch ganz zufrieden sein. Im Theuma trafen Tim Müller, Jan Denschel und Maximilian Meinel. Im letzten und entscheidenden Spiel der Vorrunde geht es nun in zwei Wochen nach Adorf.

13. Spieltag: Den Mannen um Trainer Jörg Denschel und Frank Bitter stand am heutigen Tage ein echtes Endspiel um den Staffelsieg bevor. Da man das Hinspiel mit 4:0 gewinnen konnte, hoffte man auch diesmal, zumindest diesen einen Punkt zum Staffelsieg zu holen. Leider beendete man die Vorrunde mit der einzigen Niederlage in immerhin 12 Spielen. Man unterlag den starken Gastgebern knapp mit 0:2. Man hätte durchaus mit etwas Glück ein Remis holen können, doch der Pfosten rettete für Adorf. In einem guten Spiel war man nicht schlechter, doch der Adorfer Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung, da sie gefährlicher in der Offensive agierten. Zudem mußte unsere SpG auf 2 Spieler der F-Jugend zurückgreifen, die aber ihre Sache außerordentlich gut machten. Man bleibt zwar Tabellenführer, doch hat Adorf bei drei Punkten Rückstand es in der eigenen Hand, uns von der Tabellenspitze zu stoßen und selbst Staffelsieger zu werden. Dabei muß man aber in 3 Wochen in Oelsnitz antreten, die selbst noch auf Platz 2 kommen können. Da man an diesem letzten Spieltag spielfrei ist, muß man auf die Schützenhilfe der Oelsnitzer hoffen, die zumindest 1 Punkt holen sollten, damit unser Team auch am Ende der Vorrunde auf Platz 1 steht. Ein sehr interessantes Duell steht also noch aus, bei dem die ersten 3 Plätze in dieser Staffel noch völlig offen sind. Da man aber nicht schlechter wie der 2. Platz die Vorrunde beendet, wird man jetzt schon definitiv in der Platzierungsrunde um die Plätze 8 - 15 mitspielen.


Hallenmeisterschaft

Vorrunde Gruppe 4

10. Dezember 2011, 09.00 Uhr Sporthalle Oelsnitz

 09.00  SpG Schöneck/Erlbach
 FSV 1990 Klingenthal 
 1:0
 09.12  SpG Triebel/Eichigt/Bobenn
 SV Merkur 06 Oelsnitz
 0:3
 09.24  SV Concordia Plauen
 SpG Schöneck/Erlbach
 3:1
 09.36  FSV 1990 Klingenthal
 SpG Triebel/Eichigt/Bobenn
 0:1
 09.48  SV Concordia Plauen
 SV Merkur 06 Oelsnitz
 1:2
 10.00  SpG Schöneck/Erlbach
 SpG Triebel/Eichigt/Bobenn
 1:0
 10.12  FSV 1990 Klingenthal
 SV Concordia Plauen
 1:6
 10.24  SpG Schöneck/Erlbach
 SV Merkur 06 Oelsnitz
 0:2
 10.36  SV Concordia Plauen
 SpG Triebel/Eichigt/Bobenn
 4:0
 10.48  SV Merkur 06 Oelsnitz
 FSV 1990 Klingenthal
 5:1

 

Endstand
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  SV Merkur 06 Oelsnitz
12:2
12
2.  SV Concordia Plauen
14:4
9
3.  SpG Schöneck/Erlbach
3:5
6
4.  SpG Triebel/Eichigt/Bobenn
1:8
3
5.  FSV 1990 Klingenthal
2:13
0

Mit einer schwachen und sehr mittelmäßigen Leistung verabschiedete sich unsere E-Jugend bereits in der Vorrunde von dieser. Mit dem dritten Platz konnte man leider das gesteckte Ziel, Einzug in die Zwischen-/Endrunde nicht erreichen.

Hallenpokal


Vorrunde

12. Februar 2012, 13.00 Helbig-Halle Plauen

13.00  VFC Plauen 1  SpG Schöneck/Erlbach  5:1
13.36  VFC Adorf  VFC Plauen 1 3:1
13.48  SpG Schöneck/Erlbach  SV Concordia Plauen 0:7
14.12  VFC Plauen 1  SV Concordia Plauen 0:1
15.12  SpG Schöneck/Erlbach  VFC Adorf 1:1
15.48  VFC Adorf  SV Concordia Plauen 1:3

Endstand
 Platz  Mannschaft  Punkte  Tore
       
1.  SV Concordia Plauen
11:1
9
2.  VFC Adorf
5:5
4
3.  VFC Plauen 1
6:5
3
4.  SpG Schöneck/Erlbach
2:13
1

Nachdem der SV Theuma seine Mannschaft bereits im Vorfeld des Hallenpokals zurück gezogen hat und der FC Fortuna Plauen nicht anreiste, wurde die Vorrunde zum Hallenpokal zur Minirunde. Um so erschreckender ist die Leistung unserer SpG. Die Niederlage gegen den VFC1 war noch das normalste an der Leistung am heutigen Tage. Was dann jedoch gegen Concordia geboten wurde, ist auch für beide Übungsleiter nicht zu erklären. Ohne jeglichen Einsatz und Siegeswillen ging man hier 0:7 unter. Auch im letzten Spiel gegen Adorf wurde es nicht wirklich besser und man lag auch hier wieder mit 0:1 hinten. Wenigstens gelang uns hier noch der Ausgleichstreffer. Mit einer derart undiskutablen Leistung ist es nicht verwunderlich, dass man hier schon in der Vorrunde scheiterte.


Turniere


18. Dezember 2011, 9.00 Uhr  in Schöneck

28. Januar 2012, 09.00 Uhr beim FSV Bau Weischlitz

Ebenfalls am Samstagvormittag,9.00 Uhr, nahm die E-Jugend der SpG Schöneck/Erlbach an einem Freundschaftsturnier in Weischlitz teil. Nach einer sehr langen Pause nach dem Ausscheiden bei den Hallenkreismeisterschaften, versucht man nun noch einige Turniere zu bestreiten, um für die restlichen 2 Saisonspiele der Vorrunde und den Platzierungsspielen gewappnet zu sein. Das Turnier in Weischlitz macht den Anfang von insgesamt noch 3 Turnieren (Erlbach, Klingenthal und Breitenbrunn),wobei noch der Hallenpokal hinzukommt. Bei diesem Turnier mit insgesamt 6 Mannschaften spielte jeder gegen jeden und es war aus unserer Sicht ein recht erfolgreiches Turnier. Man belegte einen hervorragenden 2. Platz am Ende des Turniers. Man bezwang im ersten Spiel Syrau mit 3:0, unterlag dann leider Weischlitz 2 knapp mit 0:1. Doch man blieb weiter in der Erfolgsspur und besiegte den VFC 2 mit 4:1 und Weischlitz 1 mit 2:0. Leider ging dann noch das letzte Spiel gegen Kürbitz mit 2:4 verloren, doch es reichte am Ende für den 2. Platz hinter Weischlitz 2, die ungeschlagen blieben, aber 2 Remis erzielten. Mit einem sehr gut gespielten Turnier und dem 2.Platz trat man die Heimreise an.

29. Januar 2012, 09.00 Uhr beim BC Erlbach 1919

Das 2.Turnier an diesem Wochenende, nachdem man am Samstag in Weischlitz spielte, bestritt die E-Jugend der SpG Schöneck/Erlbach und nahm mit einer Mannschaft am Sonntagvormittag, 9.00 Uhr am 5. E-Jugendturnier des BC Erlbach teil, wobei eine 2.Mannschaft zeitgleich in Klingenthal zu einem Turnier antrat. Beim Turnier des BCE in Markneukirchen mit 8 geplanten Mannschaften sagte leider ein Team ab und da an diesem Wochenende zahlreiche Vereine ihre Turniere bestritten, war es in der kürze der Zeit leider nicht möglich, ein Ersatzteam zu finden. So sollte dann das Turnier mit 7 Mannschaften beginnen, wobei im Modus jeder gegen jeden spielen sollte, bei einer Spielzeit von 10 Minuten. Doch leider wurde aus dem vorgesehenen 7er Turnier auch nichts, da leider die Mannschaft von Lok Plauen nicht anreiste. So wurde es letztendlich ein Turnier mit 6 Mannschaften, die bei gleicher Spielzeit im vorgesehen Modus spielten. Mit nur 5 angereisten Spielern unserer SpG Schöneck/Erlbach (ohne Wechselspieler) war es ein recht erfolgreiches Turnier. Da man ja zeitgleich mit einer weiteren Vertretung in Klingenthal antrat, war natürlich der Kader sehr eingeschränkt. Trotzdem bot die Mannschaft einen guten und erfolgreichen Fußball. Man besiegte Triebel mit 3:0, mußte sich aber im 2.Spiel dem späteren Turniersieger Adorf mit 3:1 geschlagen geben. Die restlichen 3 Spiele konnten allesamt gewonnen werden. Gegen die SpG Kürbitz/Straßberg mit 3:1, gegen Markneukirchen mit 2:1 und gegen Großfriesen ebenfalls knapp mit 1:0. Mit 12 Punkten landete man am Ende hinter dem VFC Adorf, die ungeschlagen blieben auf dem zweiten Platz. Platz 3 ging an den VfB Großfriesen vor der SpG Kürbitz/Straßberg, Markneukirchen und der SpG Triebel/Eichigt/Bobenneukirchen. Den besten Torschützen stellte ebenfalls der VFC Adorf mit Toni Brittling, der 8 Turniertreffer erzielte. Für unser Team trafen: 5x Lucas Hinzmann ; 4x Ernst-Moritz Jacob und 1x Yannic Knoth.

29. Januar 2012, 09.00 Uhr beim FSV 1990 Klingenthal

Zeitgleich zu dem Turnier des BC Erlbach, nahm eine 2. E-Jugendmannschaft der SpG Schöneck/Erlbach bei einem Turnier in Klingenthal teil. Hier waren 6 Mannschaften am Start, wobei jeder gegen jeden spielte. Und auch diesmal belegte man einen tollen 2.Platz mit einer Mannschaft, die personell nicht aus dem Vollen schöpfen konnte. Trotzdem verkaufte man sich bravourös und blieb in diesem Turnier ungeschlagen, bis auf zwei Unentschieden. Man besiegte Theuma mit 6:0, Klingenthal 1 mit 3:0, Klingenthal 2 mit 7:0 uns gab nur Punkte gegen Oelsnitz (1:1) und dem späteren Turniersieger Concordia Plauen (2:2) ab. Oelsnitz landete auf Platz 3 vor Klingenthal 1,Theuma und Klingenthal 2. Eine starke und lobenswerte Leistung dieser Mannschaft. Damit belegte die E-Jugend der SpG Schöneck/Erlbach bei 3 Turnieren an diesem Wochenende (Weischlitz, Markneukirchen und Klingenthal) jeweils den 2.Platz,was eine außerordentlich starke Leistung ist.


F-Jugend  Meisterschaft

 Datum  Uhrzeit  Heim  Gast  Tore
         
 27.08.2011    spielfrei    
 02.09.2011  17.30  SpG Erlbach/Schöneck  VFC Adorf 4:0
 09.09.2011  17.30  SpG Erlbach/Schöneck  FSV Klingenthal 18:0
 16.09.2011  17.30  SpG Elsterberg/Coschütz  SpG Erlbach/Schöneck 0:9
 23.09.2011  17.30  SpG Erlbach/Schöneck  1. FC Wacker Plauen 0:4
 30.09.2011  17.00  VFC Plauen 1  SpG Erlbach/Schöneck 8:0
 07.10.2011  17.00  SpG Erlbach/Schöneck  SpG Syrau/Leubnitz 1:2
 05.11.2011  10.00  SpG Boben/Laut/Schönb  SpG Erlbach/Schöneck 0:3
 12.11.2011  10.00  SpG Erlbach/Schöneck  SpG Oelsnitz/Eichigt 2:2
 16.03.2012    spielfrei    
 23.03.2012  17.30  VFC Adorf  SpG Erlbach/Schöneck 1:3
 30.03.2012  17.30  FSV Klingenthal  SpG Erlbach/Schöneck 0:13
 20.04.2012  17.30  SpG Erlbach/Schöneck  SpG Elsterberg/Coschütz 14:0
 27.04.2012  17.30  1. FC Wacker Plauen  SpG Erlbach/Schöneck 1:2
 04.05.2012  17.30  SpG Erlbach/Schöneck  VFC Plauen 1 1:4
 11.05.2012  17.30  SpG Syrau/Leubnitz  SpG Erlbach/Schöneck 1:3
 16.05.2012  17.30  SpG Erlbach/Schöneck  SpG Boben/Laut/Schönb 4:1
 30.05.2012  17.30  SpG Oelsnitz/Eichigt  SpG Erlbach/Schöneck 3:0

Tabelle:                                                                    Stand: 08.06.2012
 Platz Mannschaft
Sp.
Tore
Punkte
         
1.  VFC Plauen 1
16 136:09
45
2.  SpG Oelsnitz/Eichigt
16
103:08
41
3.  1. FC Wacker Plauen
16
109:25
33
4.  SpG Erlbach/Schöneck
16
77:27
31
5.  SC Syrau
16
60:28
24
6.  SpG Bobenneuk/Lauterb
16
60:41
22
7.
 VFC Adorf
16
30:95
12
8.  SpG Elsterberg/Coschütz
16
10:135
06
9.  FSV Klingenthal
16
01:218
00


1. Spieltag: Am Freitagabend,17.30 Uhr beginnt die neue F-Jugend der SG Erlbach/Schöneck die Saison. Nach einem spielfreien Wochenende muß man nun das erste Punktspiel bestreiten. Dies findet in Schöneck statt (gesamte Hinrunde) und man trifft dabei auf den VFC Adorf. Vor allem für die Erlbacher Spieler, noch ohne Punktspielerfahrung sowie Spielpraxis, gilt es in den kommenden Wochen in die Mannschaft einzubauen. Sicher keine leichte Aufgabe,doch mit viel Unterstützung der Übungsleiter und Eltern ist dies machbar. Sicherlich wird man auch keine so großartige Platzierung wie im letzten Jahr belegen (3.Platz), da sich die neue Mannschaft erst finden muß und die Erlbacher Neulinge sich im Mannschaftgefüge integrieren muß. Trotzdem hofft man auf einen erfolgreichen Saisonstart, was aber gegen Adorf nicht so einfach werden wird, wie im letzten Jahr. Doch nach anfänglichen, verständlichen  Schwierigkeiten bestimmte man das Spiel fast über die gesamte Spielzeit. Die Abwehr wurde kaum gefordet und es war ein Spiel auf ein Tor. Trotzdem brauchte man sehr lange, bis nach einem Eckball die Adorfer den Ball selbst ins Tor beförderten. Nach der Führung wurde man noch selbstbewußter und  konnte noch vor der Halbzeit durch Leon Müller, mit einem Doppelschlag das 3:0 erzielen. Da die Gäste recht harmlos im Spielverlauf agierten, war dies bereits zur Halbzeit der sichere Sieg. Nach vielen Auswechslungen ging dann der Spielfluß etwas verloren doch alle 14 Spieler konnten sich über einen Einsatz über längere Zeit freuen. Die größte Chance der Gäste resultierte aus einem Freistoß, den Torhüter Louis Bangert glänzend parrierte, ihn an die Latte lenkte und noch vor der Torliniene sicher aufnahm. Doch auch unser Team hatte noch einige gute Möglichkeiten, welche Vincent Roch nach einer tollen Kombination zum 4:0 nutzte. Ein guter Auftakt unserer F-Jugend, obwohl sich noch einige Spieler an das spielen gegen andere Mannschaften gewöhnen müssen und sich auch noch in vielerlei Hinsicht verbessern müssen - besonders die Erlbacher Spieler, die zum ersten mal auf dem Platz standen und sich teilweise gar nicht so schlecht angestellt haben. Es bedarf bei diesen Spielern die Führung von draußen (Trainer und Eltern) und natürlich auch eine regelmäßige, intensive Trainigsbeteiligung, wobei man hofft, sich den Schöneckern Spielern so langsam im Leistungsvermögen annähern zu können und somit auch seinen Beitrag für eine hoffentlich gute Saison leisten kann. Kommenden Freitag geht es erneut zu Hause in Schöneck gegen den FSV Klingental und bei dieser guten Leistung ist auch ein erneuter 3 Punkte-Erfolg möglich.

2. Spieltag: Nach dem guten Saisonstart (4:0 gegen Adorf) mußte die F-Jugend der SG Erlbach/Schöneck erneut zu Hause in Schöneck antreten und diesmal am Freitagabend, 17.30 Uhr, dem FSV Klingenthal ins Auge sehen. Da Klingenthal im ersten Saisonspiel deutlich mit 0:20 gegen Oelsnitz unterlag , erhofft man sich bei gleicher konzentrierter Leistung einen erneuten Sieg, der natürlich für den weiteren Saisonverlauf wichtig wäre. In einer sehr einseitigen Partie gelang ein auch ein recht deutlicher 18:0 Sieg, wobei die Gäste in allen Belangen das unterlegenere Team waren. Kaum einmal kam Klingenthal über die Mittellinie und die Abwehrspieler und Torhüter waren beschäftigungslos. Doch vor dem gegnerischen Tor ging es oftmals sehr eng zu und es war nicht einfach die Lücke zu finden. Doch zur Pause führte man mit 8:0 und es war an der Zeit, allen Spielern die nötige und wichtige Spielpraxis zu verleihen. Trotz einiger Wechsel konnte man nocheinmal 10 Treffer erzielen und siegte am Ende ungefährdet und souverän mit 18:0, wobei auch einige Erlbacher Spieler nicht den schlechtesten Eindruck hinterließen. Es waren erfolgreich: 10x Alec Undeutsch; 4x Dominic Jacob und je 1x Yannic Kaiser, Louis Bangert, Vincent Roch und Leon Müller (alle Schöneck). Nun gilt es die Erfolgsserie am kommenden Freitag in Elsterberg fortzusetzen, was jedoch schon etwas schwerer werden wird.

3. Spieltag:
Die F-Jugend der SG Erlbach/Schöneck, noch ohne Punktverlust und Gegentor, mußte zum dritten Pflichtspiel die weite Reise nach Elsterberg antreten. Doch auch dort erhofft man sich die gleiche gute Leistung, wie in den letzten Spielen und vielleicht kann man mit einem Sieg und dem damit gelungenen Saisonstart, die Heimreise antreten - auch wenn es wesentlich schwerer wie gegen Klingenthal werden wird. Gegen eine sehr junge Mannschaft war es jedoch ein relativ einfaches Spiel. Man bestimmte fast die gesamte Spielzeit das Geschehen nach Belieben, war jedoch im Abschluß zu verspielt, unentschlossen und zu unkonzentriert. Man siegte am Ende mit 9:0, wobei der Sieg hätte wesentlich höher ausfallen müssen. Trotzdem bleibt man in drei Spielen ungeschlagen mit 9 Punkten  und noch ohne Gegentor, was zur Zeit den 2.Platz hinter Merkur Oelsnitz bedeutet. Dabei fing alles optimal an, denn nach wenigen Minuten erzielte man das 0:1. Nur kurze Zeit später scheiterte man vom 9m Punkt am gegnerischen Torhüter. Man brauchte sich zwar selbst bei der knappen 1:0 Führung keine Sorge um den Sieg machen, da man zu dominant war und es nur eine Frage der Zeit für weitere Tore war. Man ließ beste Chancen teilweise sehr kläglich und unvermögend aus und es dauerte bis kurz vor der Halbzeit, als man das 2:0 erzielen konnte. Nach dem Seitenwechsel wurde die Chancenverwertung etwas besser und man konnte die Überlegenheit auch in Tore umsetzen. Es fielen weitere 7 Treffer für unser Team zum 9:0 Endstand, wobei unser Torhüter Louis Bangert kaum Ballkontakte hatte. Am Ende ein hochverdienter Sieg, mit dem man weiterhin die "weiße Weste" behält. Es trafen je 3x Alec Undeutsch mit einem lupenreinen Hattrick in der 2.Halbzeit, sowie Vincent Roch,der auch dreifacher Torschütze war. 2x traf Leon Müller und 1x Dominic Jacob ( alle Schöneck). Am kommenden Freitag zu Hause in Schöneck gegen Wacker Plauen wird jedoch der erste ernsthafte Prüfstein auf die Mannschaft zukommen, da man bisher nur gegen die momentan drei letztplatzierten Teams der Liga spielte.

4. Spieltag: Die F-Jugend der SG Erlbach/Schöneck trat am Freitagabend, 17.30 Uhr in Schöneck  gegen den 1.FC Wacker Plauen an und wollte auch in diesem Spiel die Siegesserie fortsetzen. Ungeschlagen und noch ohne Gegentor nach 3 Spielen, auf Platz 2 hinter Merkur Oelsnitz stehend,wurde es diesmal jedoch der erste ernsthafte Prüfstein. Dabei muß die Chancenverwertung aus den letzten Spielen deutlich verbessert werden, um erneut erfolgreich zu sein. Leider konnte man das Vorhaben nicht in die Tat umsetzen. Nach einigen Umstellungen im Abwehrbereich, von denen man sich doch etwas mehr erhofft hatte und mit einer völlig neuen Anfangsformation, besonders im Mittelfeld - war die Aufstellung doch sehr wage, was uns auch die Plauener in den ersten Minuten zeigten. Ein Neuling im Mittelfeld, völlig falsch aufgestellt, eine ungewohnte Abwehrposition eines guten Mittelfeldspielers, das alles machte es den Gästen sehr einfach, die spielerisch, körperlich und technisch einiges voraus waren. Es war anfangs ein Spiel auf ein Tor und man hatte mächtig Glück, damit man zur Pause nur mit 0:1 im Hintertreffen war. Richtige Torchancen konnte man sich so gut wie nicht erspielen oder erarbeiten. Das zeigte die starke Defensive der Plauener und die recht harmlose Offensive unsererseits. Nach einem Wechsel Mitte der 1.Halbzeit fand man zumindest besser ins Spiel und die ganze Sache wurde etwas ausgeglichener. Nach dem Seitenwechsel offenbarten sich enorme Schwächen, besonders im Abwehrverhalten und man machte es dem Gegner wirklich sehr einfach, weitere 3 Treffer zu erzielen. Am Ende unterlag man hochverdient mit 0:4, wobei man gegen die erste gute Mannschaft in der bisherigen Saison traf, die uns so manche Schwächen aufzeigte. Trotzdem behauptet man mit den ersten Gegentoren und der ersten Niederlage noch Platz 2, wobei die nächsten Aufgaben mit dem Auswärtsspiel beim VFC Plauen nicht einfacher werden.

Am 5. Spieltag dieser Saison hatte man beim VFC 1 anzutreten und unterlag da erwartungsgemäß, wenn auch in der Höhe etwas unverständlich. Mit fast nur Schönecker Spielern, ob dies für die Spielgemeinschaft gut ist, ist sehr fragwürdig, hatte man dem Gastgeber aus Plauen nichts entgegen zu setzen und lag bereits zur Halbzeit mit 4:0 hinten. Auch in der zweiten Hälfte ging es so weiter und man war an Ende recht chancenlos. Für die weitere Zusammenarbeit in dieser AK sollte man den verantwortlichen empfehlen, sich schnellstmöglich an einen Tisch zu setzen, um die bestehenden Probleme da zu klären.

6. Spieltag: Heut, 17.00 Uhr empfing die F-Jugend unserer SpG den SC Syrau. Bei naßkaltem Wetter mußte man wieder als reine Schönecker Mannschaft anteten, da die Gastspieler vom BCE wieder einmal unpäßlich waren. So hatte man mit drei Spielern aus der eigenen G-Jugend, ansonsten hätte man am heutigen Tage kein spielfähiges Team zusammen bekommen, keinen leichten Stand gegen diese spielstarke Syrauer Mannschaft. Folgerichtig geriet man mit 0:1 in Rückstand, da man insbesonders im Mittelfeld absolut unterlegen war. In der Folgezeit fing man sich dann und spielte mutig nach vorn, doch leider wurde nicht  aufs Gästetor geschossen. Nach der Halbzeit spielte man weiter gut mit und erzielte durch Alec, wenn auch etwas sehr glücklich, den verdienten Ausgleich. Im weiteren Spielverlauf  ließ man dann unverständlicher weise die Gäste wieder stärker kommen und geriet erneut in Rückstand, wenn auch durch eine sehr zweifelhafte Entscheidung des Heim-Schiri. Nun kämpfte man noch einmal recht aufopferungsvoll, doch leider gelang unseren Jungs nicht mehr der erneute Ausgleichstreffer. Übungsleiter und Spieler der entsprechenden AK des BCE sollten sich nunmehr ernsthafter an dieser SpG beteiligen, will man hier vorwärts kommen. Im übrigen sei noch einmal deutlich erwähnt, dass die Schiri-Entscheidung nicht spielbestimmend war und jederzeit anzuerkennen ist.

7. Spieltag: Mit einer tollen kämperischen und teilweise guten spielerischen Leistung der gesamten Mannschaft konnte man das Vorhaben drei Punkte in die Tat umsetzen und das Spiel in Bobenneukirchen mit einem 3:0 Erfolg beenden. Es war über weite Strecken schon ein ausgeglichenes Spiel, aber mit leichten Vorteilen für unser Team. Körperlich auf einigen Positionen unterlegen, hielt man aber sehr gut dagegen und konnte viele Zweikämpfe gewinnen. Nur Ende der 1. Halbzeit und auch phasenweise in der 2. Halbzeit hatte man einige Probleme und baute den Gegner durch eigene indivuelle Fehler auf. Dies hatte jedoch keine schlimmeren Konsequenzen, da unser Torhüter Louis Bangert ein zuverlässiger Rückhalt war. Dreifacher Torschütze und damit Matchwinner war der sehr gut spielende Dominic Jacob, wobei aber aber auch das gesamte Team eine ansehnliche und gute Vorstellung gab. Mit diesem Sieg gegen Bobenneukirchen steht man nun auf Platz 4 in der Tabelle (hinter Oelsnitz, Wacker & dem VFC) und empfängt am kommenden Samstag in Schöneck den Spitzenreiter der SG Oelsnitz/Eichigt zum letzten Spiel in diesem Jahr. Vielleicht kann man für eine kleine Überraschung sorgen und den Gästen die erste Saisonniederlage bescheren.

8. Spieltag: Die F-Jugend der SG Erlbach/Schöneck mußte am Samstag, 10.00 Uhr, das letzte Punktspiel in diesem Jahr bestreiten. Es war zwar ein Heimspiel in Schöneck, doch mit dem noch ungeschlagenen Tabellenführer Oelsnitz/Eichigt hatte man nocheinmal ein sehr schweres, aber auch interessantes Spiel vor sich. Nach dem Erfolg letzte Woche in Bobenneukirchen, sollte das Team voller Zuversicht und mit den größten Bemühungen in dieses Spiel gehen. Wie erhofft, konnte man in dieser Partie für eine Überraschungs sorgen, denn man konnte dem  Tabellenführer aus Oelsnitz ein Remis abringen. Dabei sah es anfangs nicht so gut aus und Gäste bestimmten das Spiel. Man hatte einige Probleme mit den gut vorgetragenen Gegenstößen der Oelsnitzer und oftmals das Nachsehen, besonders im Mittelfeld und in den Abwehreihen. Es kam dann so wie es irgendwie kommen mußte, denn die besseren Oelsnitzer, konnten mit 1:0 in Führung gehen. Dies war auch der Pausenstand. In der 2. Hälfte waren anfangs die Oelsnitzer wieder das bessere Team und das 2:0 ließ nicht lange auf sich warten, wobei man im gesamten Defensivbereich nicht sonderlich gut aussah und das Spiel schien schon fast zu Gunsten der Gäste entschieden. Doch das Team kämpfte bravourös, gab sich nicht auf und versuchte alles, um sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen. Durch ein Eigentor der Gäste kam man auf 1:2 heran und schöpfte nun wieder Hoffnung. In einer guten, abwechslungsreichen und dennoch kampfbetonten Schlußphase gelang Alec Undeutsch der verdiente 2:2 Ausgleichstreffer. Eine tolle kämpferische Leistung wurde an diesem Tag mit einem Punkt belohnt. Mit 13 Punkten überwintert man nun auf dem 5.Tabellenplatz und belegt mit dieser neu formierten Mannschaft einen unerwartet guten Platz im Mittelfeld der Tabelle. Ab nun geht es für diese Altersklasse in die Hallensaison, die mit einem Freundschaftsturnier am kommenden Samstag in Oelsnitz (Ausrichter: SV Bobenneukirchen) begonnen wird.

9. Spieltag:  spielfrei

10. Spieltag: Nach dem deutlichen 4:0 Sieg im Hinspiel, sollte auch diesmal ein Erfolg möglich sein und man ist sehr gespannt, wie der Mannschaft die Umstellung von der relativ kleinen Halle auf das Kleinfeld im Freien gelingt. Dies war für die Spieler allerdings nicht so einfach und so tat man sich in der 1.Halbzeit sehr schwer. Man war zwar die optisch überlegenere Mannschaft, doch konnte man sich auch nicht eine klare Chance erspielen. Immerhin waren 3 Spieler der G-Jugend in unserem Aufgebot, die ihre Sache recht ordendlich machten, doch oftmals überfordert wirkten. Schließlich ging es mit 0:0 in die Pause. In der 2.Halbzeit wurde man besser und spielte endlich den ersehnten Angriffsfußball. Demzufolge ergaben sich auch die entsprechenden Torchancen, die auch endlich mal genutzt wurden. Am Ende hieß es 3:1 für unsere SpG durch die Tore von Dominic Jacob (2x) und Alec Undeutsch (1) - beide VfB Schöneck. Doch es war kein einfaches Spiel, zumal die Gastgeber in der Defensive recht gut standen und bei den gelegentlichen Angriffen nicht ungefährlich waren. Aufgrund der Spielanteile ein letztendlich verdienter Erfolg und der erste Sieg im Jahr 2012. Auch kommende Woche sollte ein erneuter Erfolg in Klingenthal möglich sein, um den guten Platz im Mittelfeld zu untermauern

11. Spieltag: Nach dem Auswärtssieg in Adorf letzte Woche, wo man sich nicht leicht tat, hoffte man diesmal auf einen etwas deutlicheren Sieg, zumal die Gastgeber noch ohne Treffer sind. Doch auf dem ungewohnten Hartplatz in Klingenthal, wird es sicher nicht so einfach, wie im Hinspiel, das klar mit 18:0 gewonnen wurde. Trotzdem hofft man diesmal wieder auf zahlreiche Tore. Bei recht ungemütlichen Bedingungen und katastophalen Platzbedingungen fand dieses Spiel dennoch statt. Durch einige Ausfälle reiste man mit der Minimalstbesetzung von 8 Spielern an. Auf dem sehr schwierigen Geläuf entwickelte sich ein sehr einseitiges Spiel. Man war reifere Mannschaft und konnte das Spiel nach Belieben gestalten. Trotzdem hatte man eine sehr schlechte Raumaufteilung, da sich alles zu sehr in der Mitte konzentrierte, wo ständig auch die meisten Gegner waren. Leider verstand man es zu wenig den Ball bei diesen Platzverhältnissen zu spielen und man verstrickte sich immer wieder in unnötige Einzelaktionen. Trotzdem gelangen in der 1. Hälfte immerhin 8 Tore und im 2. Abschnitt nocheinmal 5 Tore, so das es am Ende 13:0 für unsere SpG hieß. Bei besserer Spielanlage und besseren Platzverhältnissen wäre der Sieg eventuell noch höher ausgefallen. Nach zweiwöchiger Pause bestreitet man am 20.4. das erste Heimspiel in diesem Jahr gegen den Elsterberger BC ,wobei auch hier ein erneuter Erfolg möglich sein sollte.

12. Spieltag: Am Freitagabend,17.30 Uhr, bestritt die F-Jugend der SG Erlbach/Schöneck das erste Pflichtspiel im Jahr 2012 zu Hause in Schöneck. Dabei traf man auf die SpG Elsterberg/Coschütz, wobei man das Hinspiel klar für sich entscheiden konnte. Wenn die Führungsspieler ihre gewohnte Leistungsstärke abrufen können, dürfte einem weiteren Sieg nichts im Wege stehen und man blieb dann in diesem Jahr noch ungeschlagen. Dies wird nicht von Dauer sein, denn die starken Mannschaften werden in den nächsten Spielen noch kommen. Man sollte jedoch die Aufgabe gegen Elsterberg/Coschütz ernst nehmen, dann klappt es auch mit einem weiteren "Dreier". Dieser klappte jedoch ohne große Bemühungen, denn in einem sehr einseitigen Spiel siegte man am Ende überaus deutlich mit 14:0. Dabei spielte man einen sehr guten Fußball mit vielen sehenswerten Kombinationen und schönen Spielzügen. Allein die mangelnde Chancenverwertung, ließ den Gästen das Ergebnis noch erträglich erscheinen, denn man hätte durchaus höher gewinnen müssen. Es war letztendlich ein Spiel auf ein Tor, wobei die Gäste aus Elsterberg kaum die Mittellinie überqueren konnten. Auch dem sehr guten Gästekeeper war es zu verdanken, dass die Niederlage nicht noch höher ausgefallen ist. Durch die 0:1 Niederlage von Syrau in Bobenneukirchen steht man nun 4 Punkte vor Syrau auf dem 4. Tabellenplatz. Doch nun kommen erst die schweren Spiele gegen Wacker, den VFC und eben Syrau. Dabei wird sich zeigen, inwieweit unsere Mannschaft mit diesen Gegnern mithalten kann. Gegen Elsterberg gelangen Alec Undeutsch und Dominic Jacob jeweils 5 Treffer und 4 Tore steuerte Leon Müller bei. Bisher das beste Spiel der Rückrunde.

13. Spieltag: Am Freitagabend,17.30 Uhr, muß die F-Jugend der SG Erlbach/Schöneck zum schweren Auswärtsspiel beim 1.FC Wacker Plauen antreten. Nach 3 Siegen in den ersten 3 Spielen der Rückrunde (genauso wie in der Hinrunde),kam nun der erste ernsthafte Prüfstein auf die Mannschaft zu. In Schöneck unterlag man diesem Gegner mit 0:4 und es sollte auch diesmal ein äußerst schweres Spiel gegen den Tabellendritten werden. Nur mit einer guten,geschlossenen Mannschaftsleistung,mit viel Kampf und Einsatz und auch mit etwas Glück,kann man dort bestehen,denn man geht als Ausenseiter in diese Begegnung.Es gelang ein  unerwarteter 2:1 Sieg in einem guten und interessanten Spiel. Man begann recht konzentriert und beide Teams schenkten sich nichts. Es war in der 1.Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten,vielleicht mit einer kleiner optischen Überlegenheit der Plauener,die letztendlich zielstrebiger agierten. Eine Schlafeinlage mit katastrophalen Deckungsverhalten eines Abwehrspielers,machte es den Gastgebern nicht allzuschwer zum 1:0 einzuschieben und das auch noch kurz vor der Pause. Zwar war die Führung für Plauen nicht unverdient aber dennoch vermeidbar gewesen. Trotzdem spürte man,damit in diesem Spiel noch einiges möglich war und nach dem Seitenwechsel wurde man immer besser und drängte die Gastgeber immer öfter in die Defensive. Mit zunehmenden Spielverlauf wurde man immer überlegener und bekam das Spiel in Griff. Nach einer tollen Einzelleistung von Dominic Jacob konnte dieser den verdienten Ausgleich zum 1:1 erzielen. In Folge spielte man weiter frech nach vorn und setzte den Gegner weiter unter Druck,die im 2.Durchgang kaum eine nennenswerte Torchance besaßen. Das gute Spiel,mit viel Einsatz und Laufbereitschaft wurde dann auch noch mit dem 2:1 belohnt,wobei erneut Dominic Jacob den Treffer erzielte. Mit großartigen Einsatz aller Spieler konnte diese Führung über die Zeit gebracht werden und man konnte sich durch diesen Erfolg auf den sensationellen 3.Platz vorschieben. Doch es stehen in Folge noch schwierige Spiele an und man wird wohl diesen guten Platz bis zum Saisonende nicht halten können. Großer Nachholebedarf besteht im Training mit den Abwehrspielern,besonders den Verteidigern,die ein äußerst schlechtes Stellungsspiel und Deckungsverhalten aufweisen und somit die gegnerischen Stürmer zum Tore schießen förmlich einladen. Gegen den VFC Plauen am kommenden Freitag in Schöneck geht dieses Abwehrverhalten nicht so gut wie gegen das Team von Wacker. Allein die Erfahrung und das nötige fußballerische Können von Abwehrchef Alec Undeutsch war es mit zu verdanken,damit diese Punkte mit nach Hause genommen werden konnten - nicht zu vergessen auch die tolle Leistung des Matchwinners Dominic Jacob. Ein unerwarter aber dennoch verdienter Sieg,der für die nächsten schweren Aufgaben hoffen läßt.

14. Spieltag: Am heutigen Freitag fand das Spitzenspiel der Staffel 1 in Schöneck statt. Hier empfing unsere SpG den Tabellenersten VFC Plauen. Das es keine einfache Partie werden wird, war allen beteiligten im Vorfeld klar, verlor man doch das Hinspiel deutlich mit 0:8. Doch dieses mal machte es unsere Mannschaft deutlich besser und konnte über weite Strecken der Partie gut mithalten, spiele man doch wieder mit 4 G-Jugendspielern. Nach Torwartfehlern kurz vor und kurz nach der Halbzeitpause konnte der VFC in Führung gehen und baute dies bis zum Ende auf 1:4 aus. Den Ehrentreffer für unser Team erzielte Alec Undeutsch. 

15. Spieltag: Die F-Jugend unserer SpG hatte am gestrigen Freitag beim SC Syrau anzutreten. Dabei verschlief man die ersten 10 Min. etwas und kam nicht so recht in Tritt. In der Folgezeit wurde es dann jedoch besser und man kam mit mehr Aktion ins Spiel. Zur Halbzeit stand es jedoch noch 0.0. In der zweiten Hälfte gelang uns der verdiente 0:1 Treffer durch einen schönen Freistoß. Jedoch auch der Gastgeber aus Syrau hatte seine Möglichkeiten und nutzte eine durch einen unhaltbaren Weitschuß zum Ausgleich. Innerhalb von 3 Min. gelangen unserer SpG noch zwei weitere Treffer zum verdienten 1:3 Endstand. Mit diesem Ergebnis kann man ruhig auf das auf den 16. Mai vorverlegte Punktspiel schauen und sollte auch da versuchen, drei weitere Punkte einzufahren.

Hallenmeisterschaft


Vorrunde Gruppe 6

27. November 2011, 13.00 - 16.00 Uhr Sporthalle Oelsnitz

 13.00  FSV 1990 Klingenthal
 VfB Auerbach 1906
 0:4
 13.12  SG Neustadt
 1. FC Wacker Plauen
 2:2
 13.24  VFC Adorf
 SpG Erlbach/Schöneck
0:3
 13.36  1. FC Wacker Plauen
 FSV 1990 Klingenthal
5:0
 13.48  VfB Auerbach 1906
 VFC Adorf
4:0
 14.00  SpG Erlbach/Schöneck
 SG Neustadt
1:3
 14.12  FSV 1990 Klingenthal
 VFC Adorf
1:1
 14.24  1. FC Wacker Plauen
 SpG Erlbach/Schöneck
4:0
 14.36  SG Neustadt
 VfB Auerbach 1906
1:2
 14.48  FSV 1990 Klingenthal
 SpG Erlbach/Schöneck
0:4
 15.00  VFC Adorf
 SG Neustadt
0:3
 15.12  VfB Auerbach 1906
 1. FC Wacker Plauen
1:1
 15.24  SG Neustadt
 FSV 1990 Klingenthal
5:0
 15.36  SpG Erlbach/Schöneck
 VfB Auerbach 1906
2:2
 15.48  1. FC Wacker Plauen
 VFC Adorf
6:1
Endstand
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  1. FC Wacker Plauen
18:4
11
2.  VfB Auerbach
13:4
11
3.  SG Neustadt
14:5
10
4.  SpG Erlbach/Schöneck
10:9
7
5.  VFC Adorf
2:17
1
6.  FSV 90 Klingenthal
1:19
1

Hallenpokal

Vorrunde

21. Januar 2012, 11.00 Uhr  Vogtlandsporthalle Oelsnitz

11.00  FSV 1990 Klingenthal  SpG Erlbach/Schöneck  0:6
11.12  SpG Rothenkirchen/Wildenau  TSG Brunn  0:0
11.24  SpG Kürbitz/Unterlosa  FSV 1990 Klingenthal  2:0
11.36  SpG Erlbach/Schöneck  SpG Rothenkirchen/Wildenau  3:0
11.48  SpG Kürbitz/Unterlosa  TSG Brunn  2:0
12.00  FSV 1990 Klingenthal  SpG Rothenkirchen/Wildenau  0:2
12.12  SpG Erlbach/Schöneck  SpG Kürbitz/Unterlosa  3:2
12.24  FSV 1990 Klingenthal  TSG Brunn  0:3
12.36  SpG Kürbitz/Unterlosa  SpG Rothenkirchen/Wildenau  6:0
12.48  TSG Brunn  SpG Erlbach/Schöneck  0:2

Endstand
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  SpG Erlbach/Schöneck
14:2
12
2.  SpG Kürbitz/Unterlosa
12:3
9
3.  TSG Brunn
3:4
4
4.  SpG Rothenkirchen/Wildenau
2:9
4
5.  FSV 1990 Klingenthal
0:13
0

Am vergangenen Samstag bestritt unsere F-Jugend die Vorrunde zum diesjährigen Hallenpokal und setzte sich souverän und ungeschlagen durch. Gleich im ersten Spiel traf man auf Klingenthal und gewann hochverdient mit 6:0. Auch die zweite Partie gegen Rothenkirchen/Wildenau konnte man deutlich mit 3:0 für sich entscheiden. Das dritte Spiel gegen Kürbitz/Unterlosa sollte die Entscheidung um die Gruppenplatzierung bringen. In einer spannenden Partie gewann man letztendlich knapp, aber verdient mit 3:2. Mit bisher 9 Punkten konnte man die letzte Partie gegen Brunn etwas ruhiger angehen lassen und siegte auch hier mit 2:0. Eine am heutigen Tage sehr überzeugende Leistung der gesamten Mannschaft, die so nicht unbedingt zu erwarten war. Für die Zwischenrunde am 5. Febr. in Treuen, gilt es jedoch, die gleiche Leistung zu zeigen, will man auch hier wieder erfolgreich sein. Am heutigen Tage trafen 6x Dominic Jacob, 3x Alec Undeutsch, je 2x Vincent Roch & Leon Müller, sowie Joel Hecht.

Zwischenrunde

05. Februar 2012, 09.00 Uhr  Treuen

09.24  VFC Plauen 2
 SpG Bobenn/Lauterb/Schönbr 1:0
09.36  SpG Erlbach/Schöneck  VfB Pausa 1:0
10.12  SpG Erlbach/Schöneck  SpG Bobenn/Lauterb/Schönbr 0:0
10.24  VfB Pausa  VFC Plauen 2
2:1
11.00  VFC Plauen 2
 SpG Erlbach/Schöneck 3:0
11.12  SpG Bobenn/Lauterb/Schönbr  VfB Pausa 0:0
 
Endstand
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  VFC Plauen 2
5:2
6
2.  VfB Pausa
2:2
4
3.  SpG Erlbach/Schöneck
1:3
4
4.  SpG Bobenn/Lauterb/Schönbr
0:1
2

Die F-Jugend hatte die Vorrunde im Hallenpokal als Staffelsieger sicher geschaft. Die Gegner in der Zwischenrunde Pausa, Bobenneukirchen und dem VFC2 liesen eine Qualifikation für die Endrunde zu, jedoch die Mannschaft scheiterte vor allem am Auslassen der Möglichkeiten. Im ersten Spiel gegen Pausa waren wir stark überlegen, brachten aber nur ein Tor zu stande. Noch schlechter in der zweiten Begegnung gegen Bobenneukirchen, hier hieß es am Ende bei überlegenen Spielverlauf für unser Team gar nur 0:0. In der dritten Partie gegen den VFC2 setzte es dann eine 0:3 Niederlage. Damit blieb mit vier Punkten und 1:3 Toren dank des schlechteren Torverhältnisses nur der 3. Platz hinter dem VFC2 und Pausa. Dieses Ausscheiden aus der Zwischenrunde war absolut überflüssig und hoch Enttäuschend.


Turniere


19. November 2011, beim SV Bobenneukirchen

Die F-Jugend der SG Erlbach/Schöneck hat nach einer guten Vorrunde mit Höhen und Tiefen einen guten Mittelfeldplatz inne und beendete mit einem respektablen 2:2 gegen den Tabellenführer Oelsnitz/Eichigt das Spieljahr 2011. Von nun an, bis zum 23.3.12, beginnt für diese Altersklasse die Hallensaison mit einigen Turnieren. Den Beginn macht man am Samstag, 9.00 Uhr in Oelsnitz, wobei in der Turnhalle des Berufsschulzentrums das Turnier des SV Bobenneukirchen stattfandt. Dieses Turnier sollte als Vorbereitung auf die demnächst anstehende Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft dienen und wollte zugleich die Spieler an das Hallenspiel gewöhnen. Mit einer sehr ordendlichen Leistung gelang in diesem ersten Hallenturnier auch gleich der Turniersieg von insgesamt 5 Mannschaften, die eine Doppelrunde ausgetragen haben. Das Team bot eine sehr gute Leistungen und verlor in 8 Spielen (Doppelrunde) nur 1x. Man schlug Feilitzsch 2x mit 1:0 und 3.0, konnte gegen Bobenneukirchen 1 2x ein 0:0 erzielen, besiegte die zweite Vertretung des Gastgebers Bobenneukirchen mit 1:0 und 2:1, unterlag dann Reichenbach mit 0:1, konnte aber die zweite Begegnung mit 2:0 gewinnen. Mit 17 Punkten war man somit Turniersieger und konnte auch mit Leon Müller den besten Torschützen (5) des Turniers stellen. Außerdem trafen je 2x Joel Hecht und Domenic Jacob. Nun sollte man nach diesem Erfolg voller Selbstbewußtsein in die wichtige und schwierige Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft starten.

17. Dezember 2011, 9.00 Uhr  in Schöneck

07. Januar 2012, 09.00 Uhr beim SV Merkur 06 Oelsnitz

28. Januar 2012, 14.00 Uhr beim FSV 1990 Klingenthal

Die Mannschaft war auch in einem Freundschaftsturnier in Klingenthal erfolgreich. Auch da wurden alle fünf Spiele gewonnen. In der Staffel gegen den Reichenbacher FC 1:0, gegen Pfaffengrün 2:0 und gegen Markneukirchen 2:0. Im Halbfinale wurde Adorf 2:0 besiegt und im Endspiel der Reichenbacher FC mit 2:0. Den Erfolg machte Dominic Jacob mit 6 Treffern als bester Torschütze perfekt. Ein schöner Erfolge für die F-Jugend unserer SpG Erlbach/Schöneck.

04. Februar 2012, 8.30 Uhr beim FC Sachsen Steinpleis-Werdau

Am Samstag ging es sehr früh auf dem Weg nach Werdau. Bereits 7.00 startete man ab Sportplatz und erreichte den Turnierort pünktlich. Bei diesem Turnier mit geplanten acht Mannschaften wollte der Turnierveranstalter, wie üblich, in 2 Gruppen spielen. Doch da eine Mannschaft abgesagt hatte und eine Zweite (Meeraner SV) nicht angereist war, wurde es letztendlich ein Turnier mit insgesamt 6 Mannschaften, wo jeder gegen jeden spielte. Das erste Spiel konnte gegen den 1.FC Gera 03 klar mit 3:0 gewonnen werden. Im zweiten Spiel ließ man etwas nach und mußte eine 1:3 Niederlage gegen IFA Chemnitz hinnehmen, wobei man allerdings den letzten Wille und Einsatz vermissen ließ. Danach wurde es wieder etwas erfolgreicher, denn man bezwang Steinpleis-Werdau mit 4:2 und Motor Zwickau Süd mit 3:1. Nun war vor dem letzten Turnierspiel gegen den Lausaner SC alles möglich. Bei einem Sieg mit zwei Toren Unterschied wäre man Turniersieger, bei einem Remis hätte man den 2. Platz erreicht und bei einer Niederlage käme man immerhin auf Platz 3. Die beste und stärkste Mannschaft des Turniers ließ aber nichts anbrennen und führte recht schnell mit 3:0 gegen uns. Der Anschlußtreffer zum 1:3 fiel leider etwas zu spät und hatte keinen Einfluß mehr auf die Platzierungen. So blieb am Ende ein dennoch sehr guter 3. Platz. Immerhin wurde Alec Undeutsch als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet und die gesamte Mannschaft konnte sich über Medaillien freuen. Insgesamt trafen : 7x Alec Undeutsch; 2x Dominic Jacob; je 1x Leon Müller und Willeon Köckeritz und ein Eigentor zu unseren Gusten konnte man auch noch notieren.

G-Jugend der SpG Schöneck/Oelsnitz erreicht in der Endrunde einen hervorragenden 3. Platz!

Bei der Endrunde der Bambinis am gestrigen Sonntag in Reichenbach erreicht unsere Spielgemeinschaft Schöneck/Oelsnitz einen sehr guten dritten Platz und erkämpfte hier die Bronzemedaillien. Man musste von insgesamt in dieser Saison 24 angetretenen Mannschaften im Vogtland nur dem 1. FC Wacker und Auerbach den Vorrang lassen. Herzlichen Glückwunsch an unsere Kids und an alle Betreuer und unterstützende Eltern.

 

Turnierrunde 2012

Punkte nach ...
   Rd. 1  Rd. 2  Rd. 3  Rd. 4  Rd. 5  Rd. 6  Gesamt
               
 SpG Schöneck/Oelsnitz 6  5  6   5  5   27
 SV Triebel 5  6 4  4  4   23
 FSV Bau Weischlitz 4  1  1  2   9
 VfB Großfriesen 3  4 3  3  3   16
 SG Traktor Lauterbach 2  2 5  6  6   21
 FSV 1990 Klingenthal 1  3 2  2  1   9

 

29.04.2012; 09.00 Uhr  beim VfB Schöneck


 Spiel  1. Mannschaft  2. Mannschaft  Tore
       
1.  SV Triebel  VfB Großfriesen 2:1
2.  SpG Schöneck/Oelsnitz  FSV Bau Weischlitz 3:0
3.  FSV 1990 Klingenthal  SG Traktor Lauterbach 0:4
4.  VfB Großfriesen  SpG Schöneck/Oelsnitz 1:2
5.  SG Traktor Lauterbach  SV Triebel 3:6
6.  FSV Bau Weischlitz  FSV 1990 Klingenthal 2:0
7.  VfB Großfriesen  SG Traktor Lauterbach 1:1
8.  FSV 1990 Klingenthal  SpG Schöneck/Oelsnitz 0:4
9.  SV Triebel  FSV Bau Weischlitz 5:0
10.  VfB Großfriesen  FSV 1990 Klingenthal 5:2
11.  SG Traktor Lauterbach  FSV Bau Weischlitz 1:2
12.  SpG Schöneck/Oelsnitz  SV Triebel 4:3
13.  FSV Bau Weischlitz  VfB Großfriesen 1:0
14.  SV Triebel  FSV 1990 Klingenthal 6:1
15.  SG Traktor Lauterbach  SpG Schöneck/Oelsnitz 0:2

 

Aufstellung: Plaumann, Moritz; Rödel, Janek; Reich, Dennis; Buchheim, Paul; Roch, Vincent; Schramm, Brooklyn; Sommer, Erik

An diesem Sonntag spielten auch unsere Bambinis ihre erste Turnierrunde des VFV zu Hause in Schöneck. Bei guten äußeren Bedingungen und mit den neuen Regeln des SFV konnte man pünktlich 9.00 Uhr starten. Untere Jungs mussten im zweiten Spiel, immer zwei Partien wurden zeitgleich auf zwei Feldern ausgetragen um die Wartezeit der Kinder zu verkürzen, gleich gegen den FSB Bau Weischlitz ran und kamen hier recht gut ins Spiel. Man konnte dieses Spiel mit 3:0 gewinnen. 2x Roch und 1x Schramm waren die Torschützen. In der nächsten Partie gegen den VfB Großfriesen ging es schon deutlich knapper zu, aber auch hier siegte man mit 2:1, wobei je 1x Buchheim und Roch erfolgreich waren. Das dritte Spiel unserer SpG gegen den FSV Klingenthal war die schwächste Partie unserer Jungs am heutigen Tage. Zwar konnte man letztlich mit 4:0 (3x Roch, 1x Buchheim) als Sieger vom Platz gehen, doch war man gerade in der Anfangsphase häufig zu unkonzentriert und stand schlecht zum Ball. Um so besser lief es dann in der vorletzten Partie des Tages, als man auf den SV Triebel traf. Diese Partie war geprägt von Spannung bis in die letzte Minute, da auch der SV Triebel gut mitspielte und immer wieder ausglich oder in Führung ging. Letztlich wurde aber auch diese Partie knapp mit 4:3 gewonnen, wobei wiederum 2x Roch und 1x Buchheim trafen. Das 4. Tor war hier ein Eigentor eines Triebler Spielers. In der letzten Partie dieser Turnierrunde hätte unserer Mannschaft auf Grund der bisherigen Ergebnisse bereits ein unentschieden zum Turniergewinn gereicht, doch wollte man auch hier nicht erfolglos bleiben. Gegen Lauterbach war wieder 2x Paul Buchheim erfolgreich. Alles in allem eine sehr gute Leistung unserer Jungs, die auf weitere gute Ergebnisse in dieser Saison hoffen läßt.

13.05.2012; 9.30 Uhr bei SG Traktor Lauterbach

 

 Spiel  1. Mannschaft  2. Mannschaft  Tore
       
1.  SpG Schöneck/Oelsnitz  FSV Bau Weischlitz 1:1
2.  SV Triebel  FSV 1990 Klingenthal 6:1
3.  VfB Großfriesen  SG Traktor Lauterbach 0:0
4.  FSV 1990 Klingenthal  SpG Schöneck/Oelsnitz 1:6
5.  FSV Bau Weischlitz  VfB Großfriesen 0:4
6.  SG Traktor Lauterbach  SV Triebel 4:1
7.  SpG Schöneck/Oelsnitz  VfB Großfriesen 3:3
8.  FSV 1990 Klingenthal  SG Traktor Lauterbach 3:2
9.  SV Triebel  FSV Bau Weischlitz 3:0
10.  SpG Schöneck/Oelsnitz  SG Traktor Lauterbach 3:0
11.  VfB Großfriesen  SV Triebel 0:3
12.  FSV Bau Weischlitz  FSV 1990 Klingenthal 1:4
13.  SV Triebel  SpG Schöneck/Oelsnitz 1:1
14.  SG Traktor Lauterbach  FSV Bau Weischlitz 2:2
15.  FSV 1990 Klingenthal  VfB Großfriesen 1:2

 

20.05.2012  beim VfB Großfriesen

 

Spiel

 1. Mannschaft  2. Mannschaft

 Tore

       
 1.  SG Traktor Lauterbach  SpG Schöneck/Oelsnitz  2:1
 2.  VfB Großfriesen  FSV 1990 Klingenthal  5:2
 3.  SV Triebel  FSV Bau Weischlitz  4:2
 4.  VfB Großfriesen  SG Traktor Lauterbach  2:4
 5.  FSV 1990 Klingenthal  SpG Schöneck/Oelsnitz  1:4
 6.  SG Traktor Lauterbach  SV Triebel  0:3
 7.  SpG Schöneck/Oelsnitz  FSV Bau Weischlitz  4:0
 8.  SV Triebel  VfB Großfriesen  1:2
 9.  FSV 1990 Klingenthal  SG Traktor Lauterbach  3:2
 10.  SpG Schöneck/Oelsnitz  SV Triebel  3:0
 11.  FSV Bau Weischlitz  VfB Großfriesen  3:3
 12.  SV Triebel  FSV 1990 Klingenthal  2:2
 13.  SG Traktor Lauterbach  FSV Bau Weischlitz  9:1
 14.  VfB Großfriesen  SpG Schöneck/Oelsnitz  0:4
 15.  FSV Bau Weischlitz  FSV 1990 Klingenthal  1:1

 

03.06.2012  beim FSV 1990 Klingenthal

 

 Spiel  1. Mannschaft  2. Mannschaft  Tore
       
1.  FSV 1990 Klingenthal  SV Triebel 0:3
2.  SpG Schöneck/Oelsnitz  SG Traktor Lauterbach 2:3
3.  FSV Bau Weischlitz  VfB Großfriesen 0:4
4.  SpG Schöneck/Oelsnitz  FSV 1990 Klingenthal 4:0
5.  SG Traktor Lauterbach  SV Triebel 3:1
6.  FSV 1990 Klingenthal  FSV Bau Weischlitz 3:0
7.  SV Triebel  VfB Großfriesen 4:0
8.  FSV Bau Weischlitz  SpG Schöneck/Oelsnitz 0:4
9.  SG Traktor Lauterbach  FSV 1990 Klingenthal 6:1
10.  SV Triebel  FSV Bau Weischlitz 4:2
11.  VfB Großfriesen  SpG Schöneck/Oelsnitz 0:4
12.  FSV Bau Weischlitz  SG Traktor Lauterbach 1:4
13.  FSV 1990 Klingenthal  VfB Großfriesen 3:4
14.  SpG Schöneck/Oelsnitz  SV Triebel 4:0
15.  VfB Großfriesen  SG Traktor Lauterbach 3:4

10.06.2012; 9.00 Uhr beim FSV Bau Weischlitz

 

 Spiel  1. Mannschaft  2. Mannschaft  Tore
       
1.  FSV 1990 Klingenthal  VfB Großfriesen 1:3
2.  SpG Schöneck/Oelsnitz  SV Triebel 3:3
3.  SG Traktor Lauterbach  FSV Bau Weischlitz 3:1
4.  VfB Großfriesen  SpG Schöneck/Oelsnitz 0:2
5.  FSV Bau Weischlitz  FSV 1990 Klingenthal 0:2
6.  SV Triebel  SG Traktor Lauterbach 0:4
7.  SpG Schöneck/Oelsnitz  FSV 1990 Klingenthal 3:1
8.  FSV Bau Weischlitz  SV Triebel 1:0
9.  SG Traktor Lauterbach  VfB Großfriesen 2:2
10.  SpG Schöneck/Oelsnitz  FSV Bau Weischlitz 2:0
11.  FSV 1990 Klingenthal  SG Traktor Lauterbach 0:4
12.  VfB Großfriesen  SV Triebel 0:1
13.  SG Traktor Lauterbach  SpG Schöneck/Oelsnitz 2:1
14.  SV Triebel  FSV 1990 Klingenthal 2:2
15.  FSV Bau Weischlitz  VfB Großfriesen 1:1

16.06.2012  beim SV Triebel


Endrunde am 30.06. in Reichenbach "Am Wasserturm".

Für das Endrundenturnier qualifizieren sich die jeweils beiden erstplatzierten Mannschaften der vier Gruppen. Hier wird zunächst in zwei Endrundengruppen mit je vier Mannschaften eine Vorrunde gespielt, der sich dann eine Endrunde anschließt.


Hallenmeisterschaft


Vorrunde Gruppe B

20. November 2011, 14.00 - 16.30 Uhr Wieprechthalle Plauen

 14.00  1. FC Wacker Plauen
 VfB Mühltroff
 6:0
 14.10  SG Traktor Lauterbach
 SpG Schöneck/Oelsnitz
 1:0
 14.20  VFC Plauen
 SG Stahlbau Plauen
 1:3
 14.30  SpG Schöneck/Oelsnitz
 1. FC Wacker Plauen
 1:0
 14.40  VfB Mühltroff
 VFC Plauen
 1:2
 14.50  SG Stahlbau Plauen
 SG Traktor Lauterbach
 1:0
 15.00  1. FC Wacker Plauen
 VFC Plauen
 1:0
 15.10  SpG Schöneck/Oelsnitz
 SG Stahlbau Plauen
 2:1
 15.20  SG Traktor Lauterbach
 VfB Mühltroff
 5:0
 15.30  1. FC Wacker Plauen
 SG Stahlbau Plauen
 0:1
 15.40  VFC Plauen
 SG Traktor Lauterbach
 0:1
 15.50  VfB Mühltroff
 SpG Schöneck/Oelsnitz
 0:2
 16.00  SG Traktor Lauterbach
 1. FC Wacker Plauen
 0:2
 16.10  SG Stahlbau Plauen
 VfB Mühltroff
 3:0
 16.20  SpG Schöneck/Oelsnitz
 VFC Plauen
 2:1

 

Endstand
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  SG Stahlbau Plauen
9:3
12
2.  SpG Schöneck/Oelsnitz
7:3
12
3.  1. FC Wacker Plauen
9:2
9
4.  SG Traktor Lauterbach
7:3
9
5.  VFC Plauen
4:8
3
6.  VfB Mühltroff
1:18
0

Mit dem unerwarteten zweiten Platz in der Vorrunde zur Hallenkreismeisterschaft qualifizierte sich unser Team für die Endrunde. Im ersten Spiel unserer Jungs unterlag man gegen Lauterbach mit 1:0 und man befürchtete schlimmes. Doch sowohl gegen die mitfavorisierte Mannschaft von Wacker, als auch gegen Stahlbau und den VfC Plauen konnte man erfolgreich sein und letztendlich die Endrunde erreichen. Für unsere Mannschaft trafen 5x Vincent Roch und je ein mal Paul Buchheim und Brooklyn Schramm. 

Endrunde Gruppe A

30. Dezember 2011, 12.00 Uhr Wieprechthalle Plauen
 12.00  SpG Reumtengrün/Schreiersgrün  SpG Schöneck/Oelsnitz  .:.
 12.12  VfB Pausa  FSV Treuen  
 12.48  VfB Pausa  SpG Schöneck/Oelsnitz  
 13.00  FSV Treuen  SpG Reumtengrün/Schreiersgrün  
 13.36  SpG Reumtengrün/Schreiersgrün  VfB Pausa  
 13.48  SpG Schöneck/Oelsnitz  FSV Treuen  

Endstand
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.      
2.      
3.      
4.      

Hallenpokal

 

Vorrunde

15. Januar 2012, 12.00  Uhr  Vogtlandsporthalle Oelsnitz

 12.00  SpG Schöneck/Oelsnitz  BSV Turbine Bergen  4:1
12.12  FSV Bau Weischlitz  FSV 1990 Klingenthal  0:0
12.24  SpVgg Zobes  SpG Schöneck/Oelsnitz  0:1
12.36  BSV Turbine Bergen  FSV Bau Weischlitz  3:1
12.48  SpVgg Zobes  FSV 1990 Klingenthal  0:0
13.00  SpG Schöneck/Oelsnitz  FSV Bau Weischlitz  4:0
13.12  BSV Turbine Bergen  SpVgg Zobes  3:0
13.24  SpG Schöneck/Oelsnitz  FSV 1990 Klingenthal  3:0
13.36  SpVgg Zobes  FSV Bau Weischlitz  2:1
13.48  FSV 1990 Klingenthal  BSV Turbine Bergen  0:2

 

Endstand
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  SpG Schöneck/Oelsnitz
12:1
12
2.  BSV Turbine Bergen
9:5
9
3.  SpVgg. Zobes
2:5
4
4.  FSV 1990 Klingenthal
0:5
2
5.  FSV Bau Weischlitz
2:9
1

 

Unsere Bambinis der SpG Schöneck/Oelsnitz haben auch im Hallenpokal die Endrunde erreicht. In der Vorrunde wurde die SpG Bergen/Kottengrün 4:1, Zobes 1:0, Weischlitz 4:0 und Klingenthal 3:0 bezwungen. Damit war mit 12 Punkten und 12:1 Toren die Endrunde ungeschlagen erreicht. In dieser gilt nun am 5. Febr. das Erreichen des Halbfinals als klare Zielstellung. Sowohl spielerisch, als auch konditionell sollten wir dazu in der Lage sein.

Unser Team spielte mit M. Plaumann, P. Buchheim, B. Schramm, V. Roch vom VfB und D. Reich, J. Rödel, E. Sommer und E. Dharer von Merkur.

Endrunde

05. Februar 2012, 09.00 Uhr  Wieprechthalle Plauen

09.24  VfB Auerbach 1906  SpG Schöneck/Oelsnitz 4:1
09.36  SG Traktor Lauterbach  SpG VSC/VFC Reichenbach 1:0
10.12  SG Traktor Lauterbach  SpG Schöneck/Oelsnitz 0:0
10.24  SpG VSC/VFC Reichenbach  VfB Auerbach 1906 0:0
11.00  VfB Auerbach 1906  SG Traktor Lauterbach 3:0
11.12  SpG Schöneck/Oelsnitz  SpG VSC/VFC Reichenbach 0:1

Endstand
 Platz  Mannschaft  Tore  Punkte
       
1.  VfB Auerbach 1906
7:1
7
2.  SpG VSC/VFC Reichenbach
1:1
4
3.  SG Traktor Lauterbach
1:3
4
4.  SpG Schöneck/Oelsnitz
1:5
1

 

Unsere Bambinis hatten am heutigen Tage die Endrunde des Hallenpokals zu spielen. Die Gegner in der Endrundenstaffel liesen die Zielstellung erreichen des Halbfinals durchaus zu. Aber wie schon in der Kreismeisterschaft fand die Mannschaft in der Endrunde nicht zu ihrem Spiel. Schon im ersten Spiel gegen den VfB Auerbach wurden die Chancen reihenweise vergeben und in der Abwehr häuften sich die Fehler. So setzte es eine deftige 1:4 Niederlage. Ähnlich gegen Lauterbach. Viele Chancen, kein Tor und so blieb es beim 0:0, weil auch der Gegner wenig zustande brachte. Im letzten Spiel gegen den VSC/VFC Reichenbach das gleiche Bild. Nach vorn ging nichts und hinten kassierte die Mannschaft ein Tor. Mit einem Punkt und 1:5 Toren blieb nur der 4. Platz in der Staffel. Im 9m Schiessen gegen Bergen/Kottengrün gelang ein 1:0 Erfolg und damit der 7. Platz am Ende des Hallenpokals. Dieses Ergebnis stellt eine deutliche Enttäuschung dar, vor allem, wenn man das Potential der Mannschaft kennt.


Turniere

18. Dezember 2011, 14.00 Uhr  in Schöneck

29. Januar 2012, 14.00 Uhr in Weischlitz

Die Bambinis Schöneck/Oelsnitz traten in Weischlitz an und belegten unter sechs Teams den 3. Platz. Mit Siegen gegen Jößnitz 1:0 und Weischlitz 4:1, einem 1:1 gegen Syrau und einem 0:0 gegen Lauterbach sowie einer 0:4 Niederlage gegen Stahlbau Plauen blieb eben nur der 3. Platz hinter Stahlbau und Lauterbach. Auch hier lagen die Erwartungen vor dem Turnier etwas höher. Die Mannschaft kann aber in der Pokalendrunde beweisen, dass sie es besser kann.

26. Februar 2012, 8.00 Uhr beim VFC Plauen


Impressum       © 2007-2018 • powered by Ralf Knobloch.       Keywort Counter Besucher
Unsere Partner:




Kooperation:

Ev. Oberschule/
VfB Schöneck1912